Shutdown Notebook

Wenn Sie Windows automatisch herunterfahren wollen, können Sie hierfür den Befehl Shutdown verwenden. Bequemer geht es aber mit Tools, von denen wir auch zwei vorstellen.

Für verschiedene Anwendungsgebiete wäre es praktisch, wenn Windows automatisch herunterfahren würde, nach Möglichkeit sogar zu einem bestimmten Zeitpunkt. Windows bietet dafür sogar einen Befehl. Wie Sie diesen benutzen und welche Software Ihnen weitere Möglichkeiten bietet, erklärt unser Tipp.

1. Windows 10 mit einem Befehl ausschalten

Um Windows automatisch herunterfahren zu lassen, können Sie den Befehl shutdown ausführen. Dieser kann über die Kommandozeile CMD oder über die Power Shell gestartet werden und bietet eine Vielzahl von Parametern, welche über shutdown /? aufgerufen werden können.

Windows automatisch herunterfahren

Shutdown kann Windows automatisch herunterfahren.

Der Befehl

shutdown /s /t xxxx

veranlasst, dass Windows 10 nach xxxx Sekunden selbstständig herunterfährt. Der Befehl shutdown /s /t 600 beispielsweise fährt Windows dann nach 600 Sekunden, also nach 10 Minuten herunter. Sie können hier auch andere Werte wie beispielsweise 3600 angeben, was einer Stunde entspricht.

Batch-Datei für wiederkehrende Aufgaben: Wenn Sie häufiger den Befehl benötigen, können Sie diesen mit den notwendigen Parametern auch im Texteditor schreiben und die Datei als Batch-Datei mit der Endung .bat abspeichern. Wenn Sie nun doppelt auf die Datei oder eine Verknüpfung auf die Datei klicken, werden die darin befindlichen Befehle automatisch ausgeführt.

Der Befehl shutdown /r dagegen führt einen Neustart durch und shutdown /h versetzt den Computer in den Ruhezustand.

Shutdown abbrechen: Wenn Sie mit dem Befehl Shutdown bereits eine Zeitspanne zum Herunterfahren angegeben haben, können Sie das automatische Herunterfahren mit dem Befehl shutdown /a abbrechen.

2. Mit einem kostenlosen Programm können Sie den Computer zu einem bestimmten Zeitpunkt herunterfahren

Die Nutzung von Shutdown ist zwar eine einfache, aber wenig elegante Lösung. Sie müssten beispielsweise erst ausrechnen, welche Werte für den Parameter /t zu verwenden sind, um den Computer zu einem bestimmten Zeitpunkt herunterfahren zu lassen.

Wesentlich eleganter löst das ein spezielles Programm zum automatisierten Herunterfahren, von denen es gleich mehrere kostenlose Vertreter gibt.

2.1. Wise Auto Shutdown

Wise Auto Shutdown bietet unter einer einfachen Oberfläche die Möglichkeit, den Computer zu einer bestimmten Zeit oder nach Ablauf einer bestimmten Zeit herunterzufahren, neu zu starten, den Benutzer abzumelden, den PC in den Energiesparmodus zu versetzen oder in den Ruhezustand zu schicken.

Wise Auto shutdown kann den Computer zu einer bestimmten Zeit herunterfahren.

Wise Auto Shutdown kann den Computer zu einer bestimmten Zeit herunterfahren.

Sie können in dem kostenlosen Tool auch festlegen, dass der PC im Leerlauf ab einer bestimmten Dauer herunterfährt oder sich in den Ruhezustand begibt.

2.2. Vista Shutdown Timer

Der ebenfalls kostenlose Vista Shutdown Timer, welcher auch unter Windows 7 oder Windows 10 funktioniert, dürfte vielen Anwendern wegen der minimalistischen Oberfläche noch besser gefallen. Nach dem Start des portablen Tools finden Sie Buttons für Abmelden, Ruhezustand, Standby, Neustart oder Ausschalten.

Win Shutdown timer

Win Shutdown Timer mit einfacher Button-Oberfläche

Sobald Sie auf einen der Buttons klicken, öffnet sich darunter eine weitere Eingabemaske. Hier können Sie dann beispielsweise festlegen, wann sich der PC ausschalten soll.

Bestimmter Zeitpunkt, wann der PC herunterfährt.

Win Shutdown Timer kann den PC zeitgesteuert ausschalten.

Eine Besonderheit des Tools ist die Möglichkeit, den PC zu einem bestimmten Zeitpunkt aufzuwecken, wenn man diesen in den Standby-Modus versetzt.

Win Shutdown Timer kann den PC auch aufwecken

Win Shutdown Timer kann den PC auch aufwecken

 

 

 

 

 

48 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,60
Loading...