Benutzernachverfolgung deaktivieren oder aktivieren

Windows protokolliert, welcher Benutzer welche Programme, Dokumente, Ordner und Dateien aufgerufen oder geöffnet hat. Für Firmen macht dies vielleicht Sinn, nicht aber bei einem Rechner mit nur einem Benutzer.
Das Deaktivieren von „User Tracking“ schaltet diese dynamischen Menüs (Zuletzt verwendete Dateien, usw.) ab.

Unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer

einen neuen DWORD-Wert erstellen mit dem Namen NoInstrumentation und den Wert von „0“ auf „1“ ändern.

Ab sofort protokolliert Windows nicht mehr mit.

0 = Die Benutzernachverfolgung ist aktiviert.
1 = Die Benutzervorgänge werden nicht nachverfolgt und die persönlich angepassten Menüs sind deaktiviert.

In der Professional-Version von Windows können diese Einstellungen auch über die Gruppenrichtlinie (gpedit.msc) konfiguriert werden.
Benutzerkonfiguration – Administrative Vorlagen – Startmenü und Taskleiste – Benutzerüberwachung deaktivieren.

Microsoft TechNet: NoInstrumentation

Tipp: personalisierte Menüs

56 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,30
Loading...