Screenshot

Mediaplayer mit eigenen Codecs (Audio, Video, DVD, Streaming-Formate)

Der VideoLan Client (kurz VLC) ist ein vollständiger Media Player, der fast alle Mediendateien auch ohne installierte Codecs abspielen kann, da er sämtliche Codecs selber mitbringt. Eine Liste aller unterstützten Audio- und Video-Formate von VLC findet sich auf dieser Tabelle.

VLC kann auch als Server zum Streamen im Unicast oder Multicast in IPv4 oder IPv6 über ein Netzwerk mit hoher Bandbreite genutzt werden. 

Mit Version 2 wurde die Render-Engine überarbeitet, wodurch die CPU-Belastung beim Abspielen von Filmen - je nach System - auf unter 10 Prozent fallen soll. VLC bindet sich nun auch in die Superbar von Windows 7 ein, bietet Blu-ray-Support für ungeschützte Discs und vieles mehr.

Die neue Version 2.2.0 hat eine neue Hardwarebeschleunigung, eine verbessere Unterstützung von Extensions und neue Codecs (Ultra-HD Codecs, wie VP9 und H.265) dazu bekommen, sowie mehr als 1000 Verbesserungen eingepflegt und Bugfixes beseitigt. Das von Kinos genutzte Format "Digital Cinema Package" (DCP) ist integriert worden. Vertikal aufgenommene Videos (Vertical Video Syndrome) werden automatisch erkannt und entsprechend rotiert. Die Bedienung auf den unterschiedlichen Plattformen wurde ebenfalls angeglichen.

WinTotal Tipparchiv: "Font-Cache im VLC Media Player abschalten"

Weitere Informationen

Portabel: Diese Anwendung kann z.B. auf USB-Sticks verwendet werden.

Windows App: Diese Anwendung ist auch als App aus dem Windows Store verfügbar.

WT-USB: Diese Anwendung ist auf dem WT-USB-Stick enthalten.

Screenshots

  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot

Bewertung

Redaktionswertung
6 / 6
(Höher ist besser)

Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.