Screenshot

NAS-Server auf FreeBSD-Basis, optional als Live-CD

NAS-Server (Network Attached Storage) stellen unkompliziert Festplattenspeicher im Netzwerk zur Verfügung. Im Regelfall werden Hardware und Software hierzu aus einer Hand vertrieben. FreeNAS dagegen verwandelt einen normalen PC in einen NAS-Server. Hierzu bootet man das auf FreeBSD basierende Unix von der Live-CD, Wechseldatenträger wie USB-Stick oder installiert es fest auf einem Rechner.

Der NAS-Server kann ohne besondere Hardware die Festplatten über spezielle Treiber im Software-RAID (JBOD,0,1,5) nutzen. Als Dateisysteme stehen UFS, ZFS, UFS2, Ext2, FAT32 und NTFS zur Verfügung. Als Protokolle werden CIFS/SMB (Samba), FTP, TFTP, NFS, UPS, SSH, AFP, Unison, UPnP, iSCSI und RSYNC unterstützt.

Die Zugriffsverwaltung auf die Dateien wird über eine integrierte User-Verwaltung ermöglicht, die Administration komplett über ein Webinterface.

Ein Upgrade von V8.x auf V9.x ist nicht möglich, die Version 8.x ist aber weiterhin verfügbar und wird weitergepflegt. Es sollte ein Backup angelegt werden, da ZFS-Pools, die geupgradet werden, nicht mehr mit ältereren FreeNAS-Version verwendet werden können.

Neues in Version 9.x:

  • Das Plugin-Jail muss nicht mehr separat heruntergeladen werden
  • Verbessertes Plugin-Jail-System, welches jetzt mehrere Plugin-Jails unterstützt und direkt von einem FreeNAS-Repository installiert werden können
  • Es können mehrere Plugin-Jails angelegt werden und parallel benutzt werden
  • Verbesserungen am ZFS-Dateisystem (TRIM, Feature Flags etc.)
  • Verbesserte Benachrichtigungen beim Entfernen von Laufwerken
  • Verbesserte LZ4-Komprimierung
  • Verbesserter Volume-Manager, der automatisch Volumes auf Performance optimiert
  • Verbesserungen bei der Verschlüsselung

Die Zugangsdaten für den GUI ist admin:freenas

Tipparchiv: Wie man ISO-Dateien brennt

Screenshots

  • Screenshot

Bewertung

Redaktionswertung
5 / 6
(Höher ist besser)

Hier fehlt ein Programm? Dann melden Sie uns die Softwareperle über das spezielle Anmeldeformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.