Fehlermeldung bootmgr fehlt erscheint, wenn der Bootloader von Windows beschädigt wurde, der nicht mit XP kompatibel ist

Wurde der Bootloader durch eine nachträgliche XP-Installation oder ein Linux überschrieben oder anderweitig beschädigt, können Sie den Bootloader ab Windows Vista mit dem Befehl Bootsect oder mit dem Installationsdatenträger wieder reparieren.

Dazu booten Sie das System von der DVD und wählen die Computerreparaturoptionen und hier dann die Systemstartreparatur. Mit dieser können Sie den Bootcode  wiederherstellen. Nach der Reparaturfunktion des Bootloader startet dann aber Vista/7 direkt ohne Abfrage.

Zum Restaurieren gehen Sie wie folgt vor:

Sie starten den Rechner mit der Vista/7-DVD und wechseln Sie über das Recoverymenü in die Eingabeaufforderung. Nachdem x:\sources erscheint, muß in das DVD-Laufwerk gewechselt werden mit

d: [ENTER]
(wenn D:\ z.B. das DVD-Laufwerk ist).

Anschließend wechseln Sie in das Verzeichnis boot, also z.B.

cd \boot [ENTER]

Mit dem Befehl bootsect.exe /nt60 SYS /mbr schreiben Sie anschließend den Master Boot Record (MBR) der Systempartition neu.

Eine Meldung erscheint:
Target volumes will be updated with NTLDR compatible bootcode
C: (\\?\Volume{id})
Bootcode was successfully updated on all targeted volumes


Tipp: Installation von Windows XP zu einem bestehenden Windows Vista oder Windows 7


Bewertung

Besucherwertung (26 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.