Das Bearbeiten der Registrierung wurde durch den Administrator deaktiviert



Wenn Sie wollen, dass der Anwender den Registryeditor nicht mehr starten kann, können Sie das mit folgendem Registryeintrag aktivieren.
Start - Ausführen: regedit [OK]
oder
Start - Ausführen: regedt32 [OK]
(je nach Betriebssystem)


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System


Den Schlüssel DisableRegistryTools als Datentyp REG_DWORD mit dem Wert 1 versehen (0 gibt die Bearbeitung wieder frei).

Ab Windows XP aufwärts
Start - Ausführen:


REG DELETE HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System\ /v DisableRegistryTools /f

[OK]

Bei 1 wird das Starten des Registrierungseditors unterbunden. Damit wird nur der Start der beiden Dateien REGEDIT.EXE bzw. REGEDT32.EXE (je nach Betriebssystem) unterbunden, nicht aber der Zugriff auf die Registry. Wenn der Anwender ein Registryeditor-Tool benutzt, kann er weiterhin auf die Registry zugreifen, soweit er dazu die nötigen Berechtigungen besitzt. Wenn Sie also den Zugriff auf bestimmte Schlüssel verhindern wollen, sollten Sie unter NT bzw. Windows 2000 mit REGEDT32 bzw. REGEDIT für die höheren Betriebssysteme die Berechtigungen auf diesen Schlüssel so verändern, dass der Anwender nicht mehr das Recht hat, dort etwas zu verändern. Unter Windows 95/98 ist das leider nicht möglich!

Kommt man gar nicht mehr an die Registry heran (weil man z.B. kein externe Reg-Editor Tool hat), löscht man die Dateien user.man und ggf. user.dat im Windows-Verzeichnis (für 95/98/ME).
Wer nur eine user.man in seinem Profil hat, kann keine dauerhaften Änderungen am System vornehmen. Beim nächsten Boot sind alle Änderungen wieder zurückgestellt. Unter NT, 2000 und XP heißt die Datei ntuser.man und ntuser.dat.

Um die Registry zu entsperren, kann man sich dieses Skript downloaden: DisableRegistryTools.vbs (im Zip-Format).
Das Skript ist virenfrei, auch wenn der Virenscanner Alarm schlägt!
"DisableRegistryTools.vbs" sollte auf allen Systemen funktionieren, wo WSH (Windows Scripting Host) installiert ist. Ab Win 98 oder IE 5.0 ist dies standardmäßig der Fall. Unter Win 95 kann es sein, dass das WSH noch nachinstalliert werden muss.


Weblinks

Bewertung

Besucherwertung (62 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.