SendTo Ordner im Kontextmenü von Windows ist schnell wiederhergestellt

Der Eintrag im Kontextmenü
"Senden an Desktop als Verknüpfung" (Windows 98)
bzw.
"Senden an -> Desktop (Verknüpfung erstellen)",
der damals durch den Internet Explorer 4 neu hinzugefügt wurde, kann bei versehentlicher Löschung leicht selbst wiederhergestellt werden.



Je nach Betriebssystem, im Explorer unter "Ansicht" - Ordneroptionen - "Ansicht" - wird die Option »Dateinamenserweiterung bei bekannte Dateitypen ausblenden«
bzw. Ordneroptionen - "Ansicht" - die Option
»Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden«
deaktiviert, damit der Ordner SendTo sichtbar wird.

Der gesuchte Ordner ist dann zu sehen und befindet sich im Verzeichnis "C:\Windows\SendTo" (Win98)
bzw.
"C:\Users\Username\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\SendTo"
(neuere BS)

"AppData" ist versteckt und muss erst sichtbar gemacht werden.
"Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)" deaktivieren.
"Alle Dateien und Ordner anzeigen" aktivieren.
"Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen" (Win7/Win8) aktivieren.

Im SendTo-Ordner erstellt man über das Kontextmenü NEU - eine Textdatei mit dem Inhalt

Desktop

und speichert diese als

"Senden an Desktop als Verknüpfung.DeskLink"
(für Windows 98)

bzw.

"Senden an Desktop (Verknüpfung erstellen).DeskLink"

ab.
Die Anführungsstriche (" ") nicht vergessen, da die Datei sonst als .txt gespeichert wird.

Oder speichern Sie die Datei als "Senden an Desktop (Verknüpfung erstellen).txt" ab und ändern die Endung txt dann in DeskLink.
Tipp: Dateinamenerweiterung ändern.

Im SendTo-Ordner befindet sich eine Desktop.ini (normalerweise auch versteckt), die mit einem Texteditor geöffnet werden kann.
Darin sollte unter anderem Folgendes stehen:

[LocalizedFileNames]
Desktop (create shortcut).DeskLink=@sendmail.dll,-21


Weblinks

Bewertung

Besucherwertung (9 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.