Datum: | Antivirus, Sicherheit, Softwaretests

Sie schleichen unbemerkt durch die Hintertür oder verstecken sich im Anhang ihrer Emails: Hacker und Computerviren sind im Internetzeitalter längst zu einem globalen Problem geworden und ein zuverlässiger Schutz inzwischen unverzichtbar. Die Bitdefender Internet Security 2019 bietet umfangreiche Funktionen, mit der Sie Ihre Endgeräte zuverlässig vor Schäden und Manipulation durch Malware und Internet-Kriminelle schützen können. In unserem Bitdefender Test zeigen wir, was die Security-Suite „Made in Romania“ alles kann und ob sich eine Anschaffung grundsätzlich lohnt.

  • Der Funktionsumfang von Bitdefender Internet Security geht weit über einen einfachen Virenschutz hinaus.
  • Mithilfe einer App lassen sich auch mobile Geräte schützen.
  • Die Bestandteile der Bitdefender Internet Security 2019 können sowohl in verschiedenen Paketen als auch einzeln erworben werden.

1. Bitdefender Internet Security 2019 im Test

Die Bitdefender Internet Security 2019 ist ein Multi-Paket, das Sie zuverlässig vor allen Bedrohungen aus dem Internet absichert. In diesem Überblick haben wir die wichtigsten Features zusammengestellt.

1.1. Viren-Echtzeitschutz mit Scanfunktion

Bitdefender Internet Security 2019 - Unser Test-Rechner ist sauber!

Bitdefender Internet Security 2019 - Unser Test-Rechner ist sauber!

Der mehrfach ausgezeichnete Virenscanner (zum Beispiel vom renommierten Institut AV-Test) von Bitdefender durchsucht Dateien, Festplatten oder auf Wunsch auch Ihren kompletten Computer nach Viren, Würmern, Spyware oder Trojanern und wehrt zugleich im Hintergrund mögliche Angriffe ab. Zu diesem Zweck aktualisiert die Software mehrmals täglich Virendatenbank, dadurch wird Schadsoftware frühzeitiger erkannt. So ist Ihr System ist beispielsweise auch gegen Zero-Day-Bedrohungen und Rootkits gewappnet.

Für die Identifikation von Malware nutzt Bitdefender aber nicht nur digitale Signaturen, sondern verfolgt eine Art proaktiven Ansatz, indem es auch Systemaktivitäten protokolliert und die Verhaltensweisen des Users analysiert. Verhält sich eine Software nach den ermittelten Kriterien verdächtig, wird diese sofort unschädlich gemacht oder gelöscht.

In unserem Test überzeugte der Bitdefender Virenschutz nur teilweise durch seine Schnelligkeit: Für den Quick-Scan braucht die Software weniger als eine Minute, für einen vollständigen System-Check waren es im Erstlauf allerdings rund 75 Minuten. Durch individuelle Anpassungen, zum Beispiel dem Ausschluss bestimmter Dateien vom Scan, kann die Scanzeit aber deutlich verkürzt und gleichzeitig die Reaktionszeit des Computers erhöht werden.

Das Dashboard in Bitdefender Internet Security 2019.

Das Dashboard in Bitdefender Internet Security 2019.

Eine neuartige Form des Virenschutzes wird durch die Integration der Cloud-Protection realisiert: Dabei wird sämtliche Schadsoftware, die auf Ihrem Rechner identifiziert wurde, automatisch in die Bitdefender Datenbank eingetragen und an das Protection-Modul übermittelt. Dadurch stehen die Daten auch anderen Bitdefender-Nutzern zur Verfügung. Dies ermöglicht eine schnellere Reaktion auf potentielle Angriffe.

Gut zu wissen: Der Bitdefender AntiVirus kann auch unabhängig von der Total Security 2019 als Einzelprodukt erworben werden.

1.2. Mehrstufiger Schutz vor Anti-Ransomware

Ransomware, sogenannten KryptoLocker, macht das Erpressungsgeschäft digital: Die Software nimmt Ihre Daten als Geisel und rückt sie erst dann wieder raus, wenn Sie ein entsprechendes Lösegeld bezahlen. Ransomware gelangt in den meisten Fälle durch infizierte Webseiten oder Email-Anhänge auf den Rechner und sperrt ihn anschließend mit einem Lockscreen oder verschlüsselt gleich die ganze Festplatte.

Ausnahmeliste der Ransomware-Bereinigung in Bitdefender Internet Security 2019.

Ausnahmeliste der Ransomware-Bereinigung in Bitdefender Internet Security 2019.

Die Bitdefender Internet Security bietet in unserem Test durch seinen mehrstufigen Ansatz einen Rundumschutz gegen alle Arten von Erpressungs-Software:

  • Die Datschutzschicht von Bitdefender holt sich aktuelle Informationen aus der Protection-Cloud und ist so in der Lage, Ihre Bilder, Dokumente und Videos besser vor Verschlüsselungssoftware zu schützen.
  • Das Modul für erweiterte Gefahrenabwehr erkennt Anomalien auf Ihrem Gerät und gleicht sie mit verdächtigen Verhaltensweisen ab. So können Gefahren früher erkannt und Ransomware wie CTB-Locker, Locky, Petya, CryptoWall oder TeslaCrypt teils sogar in Echtzeit aufgespürt werden.

Hat Bitdefender Ransomware auf Ihrem System aufgespürt und unschädlich gemacht, entfernt er diese auf Ihren Wunsch hin auch spurlos vom System.

1.3. Die integrierte anpassbare Firewall überzeugt im Test

Bitdefender Internet Security 2019 ist mit einer eigenen Firewall ausgestattet, die einen zusätzlichen Schutz vor Malware bietet, indem Sie potentiell gefährliche Anwendungen für den Internetzugriff blockiert oder deren Start unterbindet. Ist ein Programm hingegen vertrauenswürdig, werden die notwendigen Berechtigungen automatisch im Hintergrund vergeben. Sie haben aber natürlich auch jederzeit die Möglichkeit, selbst Regeln und Ausnahmen für ausgewählte Anwendungen zu erstellen.

In den Firewall-Einstellungen können Sie Ausnahme-Regeln für dedizierte Anwendungen erstellen.

In den Firewall-Einstellungen können Sie Ausnahmeregeln für dedizierte Anwendungen erstellen.

Im Reiter Einstellungen der Firewall können Sie zudem die Tarnkappe und den Paranoiamodus aktivieren:

  • Klicken Sie bei der Tarnkappe auf „Tarneinstellungen bearbeiten“ um festzulegen, wann Ihr Rechner für andere Computer sichtbar oder unsichtbar sein soll.
  • Aktivieren Sie den Paranoiamodus, um eine Warnmeldung zu generieren, sobald ein Programm versucht, auf das Internet zuzugreifen.

Tipp: Anwendungen, für die keine Regeln definiert wurden, können Sie durch Festlegen eines Standardverhaltens automatische Einstellungen zuweisen.

1.4. Der Schwachstellenscanner analysiert das System

Ein besonders praktisches Feature präsentiert Bitdefender mit dem integrierten Schwachstellenscanner: Mit nur einem Klick durchforstet er Ihr System nach veralteter Software und fehlenden Patches und informiert Sie, wenn es mal wieder Zeit für ein Update ist.

Dazu checkt der automatische Exploit-Schutz des Scanners Programme und Windows-Komponenten auf ihre Aktualität und das Vorhandensein potentiell unsichere Einstellungen. Im Anschluss schlägt Bitdefender praktikable Lösungen vor und blockiert bei schwerwiegenden Sicherheitslücken so lange die betroffene Anwendung, bis diese vollständig geschlossen wurden.

Das Ergebnis des Bitdefender Schwachstellenscanners in unserem Test.

Das Ergebnis des Bitdefender Schwachstellenscanners in unserem Test.

1.5. Safepay – Sicheres Online-Banking

Statistisch gesehen erledigt in Deutschland inzwischen jeder Zweite seine Bankgeschäfte online. Das ist zwar äußerst praktisch und zeitsparend, lockt aber auch jede Menge Internet-Gangster an, die sich per Phishing Zugang zu Ihren Kontodaten verschaffen wollen. Sind PIN oder TAN-Nummern erst einmal gestohlen, ist der Weg zu Ihren Konten ungehindert frei.

Der Sicherheitsmechanismus in Bitdefender Internet Security 2019 überprüft die von Ihnen besuchten Portale und Webseiten anhand des SSL-Zertifikats auf Echtheit und schlägt Alarm, falls die Seriosität als unzureichend eingestuft wird.

Für Ihre Online-Bankgeschäfte können Sie den speziellen Security-Browser verwenden: Ein grüner Rahmen zeigt dabei an, dass Sie sich im geschützten Modus befinden.

Tipp: Auch Ihre Kreditkartennummern können Sie bei SafePay automatisch einfügen lassen.

1.6. Der Rettungsmodus ermöglicht eine sichere Wiederherstellung

Zum Aktivieren der Rettungsumgebung ist ein Reboot erforderlich.

Zum Aktivieren der Rettungsumgebung ist ein Reboot erforderlich.

Eine eigene Form der Computerviren sind die sogenannten Rootkits, die entweder die Prozesse bereits gestarteter Programme überschreiben (User-Mode-Rootkits) oder sich im Betriebssystem-Kernel einnisten (Kernel-Mode-Rootkit), und dem Hacker damit die völlige Kontrolle über den Rechner ermöglichen.

Um Bedrohungen dieser Art vorzubeugen gibt es in Bitdefender Internet Security den Rettungsmodus: Er scannt alle bestehenden Festplattenpartitionen und startet bei einem Fund den Rechner im Safe-Mode neu, von wo aus Sie die Bereinigung und Wiederherstellung durchführen können.

Gut zu wissen: Bei Windows 10 ist die Rettungsumgebung von Bitdefender in Windows RE integriert.

2. Mobile Funktionen von Bitdefender Internet Security 2019

Für Ihr Android- oder iOS-Geräte gibt es die Bitdefender Internet Security in einer mobilen Version, die über einige besondere Funktionen verfügt:

  • Der Privatsphäreberater zeigt Ihnen an, was Ihre Anwendungen ohne Ihr Wissen im Hintergrund so treiben.
  • Mit Anti-Theft finden Sie schnell heraus, ob Ihr Handy gestohlen wurde oder ob Sie es nur verlegt haben. Im Fall der Fälle können Sie aus der Ferne sämtliche Daten löschen oder das Gerät sperren.
  • Mit Hilfe der App-Sperre können Sie ausgewählte Apps mit einem PIN-Code sichern.
  • WearON lässt Ihr Mobiltelefon läuten, wenn es aus dem Sichtfeld Ihrer Smartwatch gerät und benachrichtig Sie, sobald die Distanz einen bestimmten Schwellenwert überschreitet.

3. Bitdefender Internet Security 2019 - Preise und Verfügbarkeit

Neukunden zahlen für ein Jahresabonnement 35,99 Euro, das Paket enthält Lizenzen für drei Geräte. Mit dem optionalen Premium VPN müssen Sie 65,98 Euro berappen. Grundsätzlich gilt: Je länger die Laufzeit des Abos ist, desto günstiger wird es.

Zum Vergleich: Ein 3-Jahres-Abo für 10 Geräte kostet derzeit beispielsweise 159,99 Euro.

Die Preise variieren abhängig von der Laufzeit und der Anzahl der enthaltenen Lizenzen. Ihr persönliches Paket können Sie unter diesem Link zusammenstellen. Den Download für die 30-tägige Testversion finden Sie hier.

4. Fazit unseres Bitdefender-Test: Leistungsstarkes Sicherheitspaket zum fairen Preis

Die Bitdefender Internet Security 2019 wird den aktuellen Anforderungen in Sachen Sicherheit in unserem Test mehr als gerecht. Mit fortlaufenden Updates regiert der Antivirus zeitnah auf neue Bedrohungen. Für einen Abonnementpreis von 49,99 Euro (1 Jahr, 1 Computer) bekommt man alle Programme, die man für eine wirksame Absicherung gegen Hacker und Malware braucht.

  • Definitionsdatenbank durch regelmäßige Updates stets auf dem aktuellsten Stand
  • Anwendungen können auch einzeln erworben und genutzt werden
  • Gut erreichbarer Kundenservice
  • auch für MacOS verfügbar
  • 30 Tage kostenlos (Testversion)
  • Scans dauern oft sehr lange
  • beeinträchtigt die Systemlast und macht schwächere Computer erkennbar langsamer

43 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,14
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten