Datum: | Mobil

Ob im Konzert, beim Rasen mähen oder neben einer Baustelle - es ist häufig sehr laut um uns herum. Aber ist die Lautstärke überhaupt noch im akzeptablen Bereich? Eine Dezibel-App verrät es Ihnen.

Wie funktioniert eine Dezibel-App?

Über das Mikrofon des Smartphones kann sie die Lautstärke messen und anzeigen.

Ist die Messung zuverlässig?

Es kommt auf das Gerät und die App an. Grundsätzlich liefert eine Dezibel-App gute Richtwerte.

Braucht man Zubehör für die Messung?

Im Grunde nicht, jedoch kann ein externes Mikrofon die Messung verbessern.

1. Dezibel-Apps ersetzen das Schallmessgerät

dezibel app analyzer deutsch

Mit einem Schallpegelmessgerät können Sie die Lautstärke in der Umgebung messen. Aber auch ein App liefert gute Ergebnisse.

Wer regelmäßig und über einen längeren Zeitraum großem Lärm ausgesetzt ist, kann psychische und physische Schäden erleiden. Aber welche Lautstärke ist ungesund und wann ist sie erreicht? Selten hat man ein Schallpegelmessgerät dabei, wenn man gerade eines braucht. Oder doch? Jedes Smartphone lässt sich mittlerweile mit Hilfe einer Dezibel-App ganz leicht zur Schallmessung nutzen.

1.1. Wie funktioniert die Schallmessung mit Dezibel-App?

Ein Smartphone verfügt über sämtliche Elemente, die benötigt werden, um Dezibel messen zu können: Ein Mikrofon, ein Prozessor für die Signalverarbeitung sowie ein A/D-Wandler, um die analogen Signale in digitale Werte zu konvertieren. Über das eingebaute Mikrofon wird der Lärmpegel in der Umgebung gemessen, über die Software umgerechnet und anschließend von der App in Form von Zahlen und Graphen angezeigt.

Ein richtiges Schallpegelmessgerät finden Sie im Online-Handel bereits ab 15 Euro. Professionelle Messgeräte kosten mehr als 100 Euro. In den App Stores hingegen gibt es mittlerweile unzählige, größtenteils kostenlose, Apps, die gleiche Ergebnisse versprechen wie die Spezialgeräte. Kann das funktionieren?

1.2. Handys eignen sich für grobe Messungen

Natürlich ersetzt ein Handy kein Profigerät. Dennoch haben Tests gezeigt, dass einige Dezibel-Apps durchaus solide Ergebnisse liefern. Die Genauigkeit der Messung hängt allerdings nicht nur von der App ab, sondern vor allem auch vom Smartphone, dem Betriebssystem und der Qualität des Mikrofons.

Trotzdem haben die Testmessungen ergeben, dass die Smartphones teilweise recht genaue Werte liefern, die Sie als ungefähre Richtwerte durchaus heranziehen können. Als Beweismittel für einen Gerichtsprozess werden sie wahrscheinlich nicht ausreichen, aber um eine Einschätzung für den Lärmpegel in der Umgebung zu erhalten, sind sie durchaus geeignet.

Tipp: Die Messung lässt sich häufig verbessern, wenn Sie ein gutes externes Mikrophon an das Smartphone anschließen.

2. Dezibel-App vor der ersten Messung kalibrieren

Mann misst Dezibel in ruhigem Zimmer.

Wählen Sie für eine genaue Kalibrierung einen möglichst ruhigen Ort.

Damit Sie möglichst gute Messwerte erhalten, hilft es, die App vor der ersten Messung zu kalibrieren. Damit wird ein Nullwert festgelegt, der als Grundlage für die weiteren Messungen dient. Begeben Sie sich hierfür an einen möglichst leisen Ort ohne Hintergrundgeräusche und starten Sie die Kalibrierung. Die App nimmt diese Lautstärke nämlich als Grundwert. Läuft im Hintergrund Musik oder ist Straßenlärm zu hören, wird dieser Pegel in den Richtwert einbezogen. Weitere Messungen werden dann leiser angezeigt, als sie eigentlich sind.

2.1. So führen Sie eine Messung durch

Die Dezibel-Messung mit einer App funktioniert im Grunde genau wie mit einem Schalldruck-Messgerät: Richten Sie das Smartphone auf die Schallquelle und starten Sie die Messung. Wollen Sie einfach nur Lautstärke in der Umgebung messen, genügt es, das Smartphone in der Hand zu halten oder auf einen erhöhten Platz wie einen Tisch zu legen. Achten Sie aber darauf, dass das Mikrofon nicht verdeckt ist.

Um die Lautstärke eines Gegenstandes wie einem Rasenmäher oder einer Waschmaschine zu messen, halten Sie das Gerät mit einem Abstand von etwa einem Meter davon und starten die Messung. Grundsätzlich sollten sie immer mehrere Messungen durchführen, da die Ergebnisse meist etwas schwanken.

3. Dezibel-Apps kurz vorgestellt

Wir stellen Ihnen drei kostenlose Apps vor, die Ihnen bei der Schallmessung helfen: LärmApp, Dezibel X und Schallmessung.

3.1. LärmApp - speziell zum Lärmschutz entwickelt

kostenlos deutsch dezibel app

Die LärmApp wurde von HNO-Ärzten mitentwickelt.

Die LärmApp wurde speziell für Bürger herausgegeben, um auf Lärmbelästigung aufmerksam zu machen und sie vor den Gefahren zu warnen und schützen. Hinter der Entwicklung des Tools steckt der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte. Die App zeigt den aktuellen Geräuschpegel in Dezibel an und bewertet gleichzeitig die Gefährlichkeit der Lärmbelästigung. Über ein Ampelsystem sehen Sie, wie schädlich der Pegel tatsächlich ist. 

Neben der reinen Messung verfügt die App auch über zahlreiche nützliche Infos rund um das Gehör und ist damit ein praktischer kleiner Helfer für Ihre Ohren und Ihr Wohlbefinden. 

  • kostenlos und werbefrei
  • geprüfte Zusatzinformationen
  • keine Kalibrierung möglich
  • wird nicht mehr weiterentwickelt
  • altmodisches Design

3.2. Dezibel X - zuverlässiger Analyzer für iOS

dezibel x app ios analyzerDie kostenlose App Dezibel X für iPhones liefert äußerst zuverlässige Messungen sowie eine detaillierte Übersicht der Werte. Die App ist bereits vorkalibriert und speziell für Apple-Geräte geprüft. Die Besonderheit: sie liefert Messungen in einem Frequenzbereich von 30 bis 130 dB. Die meisten anderen Apps sind für Frequenzen über 90 dB nicht geeignet. Das liegt vor allem daran, dass in iPhones ein sehr hochwertiges Mikrofon mit speziellen Filtern für optimale Sprachverständlichkeit eingebaut ist. 

Mit Dezibel X erhalten Sie eine präzise Schalldruckmessung. Sie können auch über einen längeren Zeitraum Messungen durchführen, die Ihnen die App anschließend mit Durchschnitts- und Maximalwerten präsentiert.

  • intuitive Bedienung
  • vorkalibrierte Messung
  • gratis (jedoch mit Werbung)
  • zuverlässigste Messwerte
  • nur für iOS-Geräte verfügbar
  • einige Zusatzfunktionen nur in der kostenpflichtigen Pro-Version erhältlich

3.3. Schallmessung (Sound Meter) - guter Funktionsumfang

dezibel app android play storeDie Android-App Schallmessung (Sound Meter) besticht vor allem durch ihr schlichtes und übersichtliches Design. Sie können damit Geräusche bis 90 dB messen. Besonders praktisch: Die App enthält eine Echtzeitanzeige von Vergleichswerten. Sie zeigt Ihnen also Vergleichsmöglichkeiten der aktuellen Lautstärke an, damit Sie diese einordnen können. Sie enthält außerdem viele Funktionen, darunter Langzeitmessungen sowie einen Dark Mode.

  • mit Kalibrierung
  • einfach zu bedienen
  • alle wichtigen Funktionen enthalten
  • kostenlos (mit Werbung)
  • optionaler Dark Mode
  • Download nur für Android
  • maximaler Messfrequenz 90 dB

4. Fazit zu Dezibel-Apps

Die beste Schallmessung erreichen Sie mit einem iPhone und der App Dezibel X. Das liegt daran, dass die Apple-Hardware sehr hochwertig ist und die App perfekt darauf ausgerichtet ist.

Bei Android-Geräten ist aufgrund der Herstellervielfalt und den unterschiedlichen Betriebssystemen die Messung ungenauer. Hier hängt es vor allem davon ab, welche Technik verbaut ist und welche Software Sie verwenden. So können teilweise sehr gute Ergebnisse erzielt werden, teilweise kann es aber auch zu großen Abweichungen kommen. In letzterem Fall empfiehlt sich die Verwendung eines zusätzlichen Mikrofons.

Wer vor allem gesundheitliche Aspekte zur Lärmbelästigung untersuchen möchte, ist mit der LärmApp sehr gut bedient. Die App Schallmessung (Sound Meter) bietet hingegen mehr Funktionen und ist moderner.

Einen Vergleich von App und Messgerät finden Sie im folgenden Video:

39 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,30
Dezibel-App: Lautstärke messen mit dem Smartphone
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten