Der AOMEI PE Builder erstellt Ihnen ohne großen Aufwand ein bootfähiges Notfallmedium auf Basis von Windows PE mit weiteren Tools und Hilfsprogrammen.

  • einfache Erstellung
  • Integration weiterer Tools
  • optional Image- und Partitionssoftware
  • nur englische Benutzeroberfläche für die Erstellung

Screenshots

Mit dem AOMEI PE Builder erstellen Sie ohne großen Aufwand ein bootfähiges Notfallmedium auf Basis von Windows PE und bekommen ergänzend noch den Parititionierer AOMEI Partition Assistant sowie AOMEI  Backupper als Backup- und Image-Lösung mitgeliefert.

Windows PE als ideales Notfallmedium

Die Erstellung einer Windows Preinstallation Environment (Windows PE), also eines Notfallwindows zum Starten von DVD oder USB-Stick, ist nicht so einfach, wie unser Artikel "Komfortables Notfallwindows auf Basis von Windows PE erstellen" zeigt.

Mit AOMEI PE Builder wird dies aber zum Kinderspiel. Ein Assistent führt durch die Erstellung, kann weitere Tools, Daten und Treiber aufnehmen und erstellt am Ende eine ISO zum Brennen oder kopiert die Daten auf einen USB-Stick. Als Installationsquelle bedient sich der AOMEI PE Builder beim laufenden Betriebssystem, benötigt demnach keinen Installationsdatenträger von Windows.

AOMEI PE Builder in zwei Versionen

Der AOMEI PE Builder ist in zwei kostenlosen Varianten verfügbar. Neben der normalen Free-Version mit der normalen Funktionalität von Windows PE sowie optional Freeware wie 7-Zip, Sumatra PDF, Notepad2, Q-Dir, Recuva, CPU-Z und weiteren Helfern gibt es eine erweiterte Fassung, welche auch noch den Parititionierer AOMEI Partition Assistant sowie AOMEI Backupper als Backup- und Image-Lösung beinhaltet.

Mit dem AOMEI Partition Assistant können Sie vielfältige Partitionsaufgaben wie das Anlegen, Löschen, Verschieben, Vergrößern oder Verkleinern von Partitionen unter einer ansprechenden, grafischen Oberfläche erledigen.

Der AOMEI Backupper dagegen ist eine Backuplösung für Datei- oder Image-Sicherung von Partitionen oder ganzen Datenträgern.

Neuerungen in Version 2

Support von Windows XP bis Windows 10 Dual Boot für EFI und Legacy BIOS
Überarbeitung der integrierten Tools Erweiterte Fassung mit AOMEI Backupper und AOMEI Partition Assistant

Alle Neuerungen finden Sie nochmals ausführlich im Changelog des Herstellers.

49 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,35
Loading...