iphone geht nicht mehr an

Das iPhone startet nicht mehr. Dies kann mehrere Ursachen haben. In dem folgenden Tipp beschreiben wir, was zu tun ist.

Wenn das iPhone nicht mehr startet und der Bildschirm nur schwarz bleibt oder nur noch das Apple Logo zeigt, kann dies mehrere Ursachen haben. In dem folgenden Tipp beschreiben wir mögliche Ursachen und geben eine Anleitung, wie man Schritt für Schritt vorgehen sollte.

1. Das iPhone startet nicht mehr - was tun?

Das Smartphone hat sich in den letzten Jahren für viele Anwender zum Lebensmittelpunkt entwickelt und beherbergt nicht nur alle sozialen Kontakte, sondern auch viele Erinnerungen wie beispielsweise Fotos und Videos. Geht das Gerät plötzlich nicht mehr an, geraten Sie nicht in Panik!

Bei einem Wasserschaden muss das Gerät sofort ausgeschaltet werden und lange Zeit an einem trockenen Ort gelagert werden. Wie Sie sich für diesen Fall richtig verhalten, erfahren Sie in dem folgenden Video. Die folgenden Tipps gelten daher für dieses Szenario nicht.

2. Reset vom iPhone als erste Maßnahme

Das iPhone ist im Grunde ein Computer mit einem Betriebssystem, welches auch mal abstürzen kann. Dies äußert sich dann dadurch, dass Sie nur noch das Apple-Zeichen oder einen schwarzen bzw. weißen Bildschirm sehen. Während Sie am PC einen Reset-Knopf drücken, ist eine solche Funktion im iPhone versteckt, aber trotzdem vorhanden. Der Reset bewirkt, dass das iPhone vollständig neu bootet, löscht aber keine Daten auf dem iPhone.

Der Reset wird von Gerät zu Gerät unterschiedlich aktiviert. Bei neueren Modellen wie dem iPhone X oder iPhone 12 müssen Sie die Lauter- und die Leiser-Taste kurz nacheinander drücken und dann die Seitentaste gedrückt halten, bis das Gerät neu startet.

Beim iPhone 7 dagegen müssen Sie die Leiser-Taste und den Power-Button gemeinsam gedrückt halten, bis das Gerät neu startet. Auf der Support-Seite von Apple finden Sie eine Übersicht, wie Sie je nach Modell ein Neustart des iPhones erzwingen.

3. iPhone nach einem Update zurücksetzen

Apple pflegt seine Produkte mit regelmäßigen Updates, welche in Einzelfällen aber auch dafür verantwortlich sein können, dass das Gerät nach Update nicht mehr bootet und nur noch den Apfel anzeigt. In diesen Fällen hilft nur ein komplettes Zurücksetzen des Geräts über iTunes.

Achtung: Durch das Zurücksetzen des iPhones gehen alle Daten darauf verloren. Es gibt aber einige, kostenpflichtige Programme wie beispielsweise Dr.Fone, welches in bestimmten Fällen vorher noch Ihre Daten retten kann.

Für das Zurücksetzen gehen Sie wie folgt vor:

  • Schalten Sie das iPhone aus, indem Sie den Power-Button lange gedrückt halten.
  • Installieren Sie iTunes auf ihrem PC.
  • Schließen Sie dann das iPhone mit dem Apple-Ladekabel an.
  • Wird das Gerät noch erkannt, meldet sich iTunes und zeigt das iPhone an.
  • Wenn Sie „iPhone suchen“ in den Einstellungen vom iPhone aktiviert hatten, müssen Sie sich über iCloud.com mit Ihrer Apple-ID einloggen und die Suche für das iPhone abschalten.
    iphone löschen
  • Sie können nun über iTunes das iPhone in die Werkseinstellungen zurücksetzen. Klicken Sie dazu auf iPhone wiederherstellen.
    iPhone startet nicht - Wiederherstellen kann helfen
  • Nach Zurücksetzen müssen Sie das iPhone wieder wie ein neues Gerät einrichten und konfigurieren, können dabei aber ein Backup aus der iCloud wiederherstellen.

4. Akku leer oder defekt?

So banal es klingen mag. Ein leerer oder defekter Akku ist ein der häufigsten Ursachen, wenn das iPhone nicht mehr startet und der Bildschirm schwarz bleibt. Auch wenn das Gerät zuvor noch eine Restkapazität von beispielsweise 20 Prozent zeigte, können alte, schlappe Akkus plötzlich Leistung verlieren und das iPhone in der Folge nicht mehr starten. Sehr häufig kommt dies zur kalten Jahreszeit vor, da die Lithium-Ionen-Akkus gerade gegen Kälte besonders empfindlich sind.

Schließen Sie daher das iPhone an ein Ladegerät an und warten Sie einige Minuten. Wenn das Gerät ordentlich lädt, sollte dies im Display vom iPhone angezeigt werden.

iPhone wird geladen

Warten Sie, bis die Ladeanzeige auf dem Bildschirm vom iPhone angezeigt wird.

5. Prüfung auf Restgarantie

Lädt das iPhone dagegen nicht, ist der Akku defekt oder das iPhone hat ein elektrisches Problem. Prüfen Sie daher über die Support-Seite von Apple, ob für Ihr Gerät noch ein Garantieanspruch besteht. Apple gibt Ihnen nur 1 Jahr Garantie, ausgenommen Fall- oder Wasserschaden, welcher über Flüssigkeitssensoren im Gerät nachgewiesen werden kann.

Garantieprüfung

Startet das iPhone nicht mehr, können Sie über die Garantie das Gerät reparieren lassen.

Besteht noch ein Garantieanspruch, können Sie diesen über Apple in Anspruch nehmen. Ohne Garantie lohnt sich eine Reparatur über Apple meist nicht. Hier sind Sie bei lokalen „Handydoktoren“ oft besser und günstiger aufgehoben, welche Ihnen eine Fehlerdiagnose und Kostenvoranschlag machen. Ein Akku-Wechsel ist für 50 bis 100 Euro – je nach Modell – auf jeden Fall rentabel.

50 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,40
iPhone startet nicht mehr: Tipps, damit es wieder an geht
Loading...

Bildnachweise: © radeboj11-stock.adobe.com, © Denys Prykhodov - stock.adobe.com (nach Reihenfolge im Beitrag sortiert)