Der DOS-Treiber MSCDEX.EXE

Der DOS-Treiber MSCDEX.EXE, welcher sich normalerweise im »Command«-Ordner von Windows befindet, lässt sich mit Parametern modifizieren. Zunächst muss der Treiber wie folgt eingebunden werden:

Config.sys

DEVICE=c:\PFAD\TREIBER /D:MSCD000

TIPP: Man kann den OAKCDROM.SYS der Win98-Bootdiskette verwenden, welchen man auf die Festplatte kopiert.

Autoexec.bat

c:\PFAD\MSCDEX.EXE /D:MSCD000

Hinweis zum PFAD: Dieser ist bei Win95 »c:\Windows\Command«

Wichtig ist der /D:xxx Befehl, da dieser die Kennung des CD-ROMs beinhaltet. Dieser muss mit dem der Config.sys übereinstimmen.

Folgende Parameter stehen zur Verfügung:

MSCDEX.EXE: /D:x /M:n /E /V /L:x

/D:x nennt die Kennung der Angabe aus der Config.sys (siehe oben)

/M:n bestimmt die Anzahl der Sektoren Buffer, wobei ein Minimum von 4 eingetragen werden sollte, besser ist 16

/E bestimmt die Nutzung des erweiterten Speichers, falls dieser eingerichtet wurde.

/V bringt eine Statusmeldung beim Laden des Treibers

/L:x bestimmt den zu benutzenden Laufwerksbuchstaben (geht nicht unter Win95/98), da Windows diese selber verwaltet

24 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,10
Loading...
PDF herunterladen