VMWare Workstation

Mit aktiviertem Hyper-V Hypervisor können VMware und VirtualBox keine virtuellen Maschinen starten.

Wenn Sie in VMware-Produkten eine virtuelle Maschine starten wollen, erscheint die Fehlermeldung "VMware Workstation and Device/Credential Guard are not compatible. VMware Workstation can be run after disabling Device/Credential Guard". Abhilfe ist hier einfach und greift auch bei Problemen mit anderen Virtualisieren wie VirtualBox.

Hyper-V und VMware Workstation sind nicht kompatibel

Die Fehlermeldung ist eventuell etwas irreführend, da meistens ein aktivierter Hyper-V Hypervisor die Ursache ist, welcher für die neuen Schutzmechanismen in Windows 10 verwendet wird.

Fehlermeldung in VMware

Fehlermeldung in VMware

Um das Problem zu beheben und die VMware-Produkte sowie andere Virtualisierer wie VirtualBox weiterhin unter Windows 10 nutzen zu können, starten Sie die Kommandozeile als Administrator und geben Sie den Befehl

bcdedit /set hypervisorlaunchtype off

ein.

Nach einem Neustart sollte VMware dann wieder problemlos funktionieren.

Hyper-V komplett deinstallieren

Sie können auch über Programme und Features -> "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" Hyper-V komplett deinstallieren.

Hyper-V deinstallieren

Hyper-V deinstallieren

Kernisolierung in Windows Defender abschalten

Auch der Windows Defender nutzt mittlerweile Virtualisierungstechniken wie die Kernisolierung. Ist diese aktiv, einstellbar über das Windows Defender Sicherheitscenter unter Gerätesicherheit, kann auch der Virtualisierer blockiert werden.

Kernisolierung

29 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,00
Loading...
PDF herunterladen