Win10 Build 10122 Startmenü

Wie Gabriel Aul vom Windows-Insider-Programm via Twitter bestätigt hat, gibt es Probleme bei der Installation der Build-Version 10122 von Windows 10. Bei einer Fortschrittsanzeige von 18 Prozent bleibt die Installation einfach stehen. Das Problem soll an einer Treibermigration liegen. Gabriel Aul empfiehlt eine Datenträgerbereinigung (cleanmgr.exe) und folgenden Kommandozeilen-Befehl auszuführen: rundll32.exe pnpclean.dll,RunDLL_PnpClean /DRIVERS /MAXCLEAN
Leider führt dies nicht bei jedem Nutzer zum Erfolg. Auch bei der Build-Version 10130 soll es das Problem geben, wie Gabriel Aul vom Windows-Insider-Programm auf seinem Twitter-Account bekannt gab. Intrografik: Microsoft

Zum Twitter-Account von Gabriel Aul »

Microsoft neues Logo

Mit der kommenden Windows-Version 10 endet eine Ära bei Microsoft: Bezeichnungen wie XP oder Vista bzw. Versionsnummern wie Windows 7 oder Windows 8 wird es nicht mehr geben. Wie das US-Technikmagazin "The Verge" berichtet, hat Windows-Entwickler Jerry Nixon auf der Microsoft Ignite-Konferenz bekannt gegeben, dass Windows 10 die letzte Versionsnummer sein wird. Windows 10 soll auf allen Windows-Geräten laufen, von Smartphones über Tablets und Laptops bis hin zu Desktop-Rechnern. Es wird durch Updates immer wieder weiterentwickelt. Das erste größere Update namens "Redstone" ist für Juni 2016 vorgesehen. Regelmäßig soll es umfangreiche Updates für Windows 10 geben, ähnlich wie bei Apple bei OS X. Hat sich da Microsoft an Apple orientiert? Intrografik: Microsoft

Zum US-Technikmagazin The Verge »

WMC-Logo

Gabriel Aul vom Windows-Insider-Programm ließ via Twitter verlauten, dass das Windows Media Center (WMC) aufgrund gesunkener Nutzung kein Teil mehr von Windows 10 sein wird. Man werde aber eine weitere Option für die DVD-Wiedergabe nachreichen. Wann genau das sein wird, steht in den Sternen - dazu gab Gabriel Aul noch keine Auskunft. HEVC-Videos werden aber von Windows 10 unterstützt, jedoch können keine Blu-rays abgespielt werden. Intrografik: Microsoft

Zum Twitter-Account von Gabriel Aul »

Microsoft Office 16 Logo

Die neue Public Preview von Office 2016 kann jetzt von allen Interessenten frei ausprobiert werden, was in der Consumer Technical Preview noch nicht der Fall war. Microsoft will mit der Vorabversion vor allem erfahrene Anwender ansprechen, sie sollen Fehler melden und Verbesserungsvorschläge an den Hersteller senden. Was neu ist in dieser Version, können Sie im Office-Blog nachlesen.
Weiterlesen »

Microsoft Edge Browser Logo

Microsoft ändert den Namen für den bisher unter dem Codenamen "Project Spartan" bekannten Browser  in "Microsoft Edge" - er ist damit nach seiner HTML-Rendering-Engine benannt. Microsoft Edge unterstützt Chrome- und Firefox-Erweiterungen, zudem ist der Sprachassistent Cortana integriert. Als Universal App soll der Browser auf PCs, Notebooks, Ultrabook mit Touch, Tablets, Smartphones etc. laufen. Weiterlesen »

Produktfoto

Seit dem 15. April wird bei einigen Beta-Testern die Build-Version 10061 von Windows 10 Pro Technical Preview über Windows Update angezeigt. Eine Installation ist aber nicht möglich, da die Build-Version nur für Microsoft-Mitarbeiter freigegeben wurde und den Usern, die eine geleakte Build-Version 10056 installiert haben, die Berechtigungen fehlen. Gabriel Aul vom Windows-Insider-Programm ließ via Twitter verlauten, dass geleakte Builds nicht unterstützt werden, da der Update-Prozess nicht getestet werden kann. Auf die nächste offizielle Build-Version, deren Veröffentlichungsdatum noch nicht bekannt ist, können auch Leaker updaten - eine Garantie gibt es aber nicht. Die letzte offizielle Build-Version ist 10049 - ihren Usern wird keine neue Build-Version 10061 angezeigt. Bildquelle: Microsoft

Zum Twitter-Account von Gabriel Aul »

Project Spartan Logo

Mit der Build-Version 10049 hat Microsoft auch den Webbrowser Project Spartan endlich veröffentlicht. Bis auf den neuen Browser sind kaum Veränderungen sichtbar. Lediglich ein nicht funktionsfähiger App-Eintrag names "Bio Enrollment" ist hinzugekommen, der mit biometrische Authentifizierungsmöglichkeit zusammenhängt (Anmeldung per Fingerabdruck einrichten) und zwei neue Ordner, "Korea Media Player Center" und "Korea Messenger Center", liegen auf dem Desktop. Weiterlesen »

Raspberry Pi 3 Modell B

Neues von der Raspberry Foundation: Der Raspberry Pi 2 Mini-PC ist auf dem Markt. Er kann als kleiner Homeserver, stromsparender Internet-PC, Streaming-Winzling oder günstige Spielekonsole dienen. Dabei bietet er jetzt die sechsfache Rechnerleistung und kann mit einer speziellen Windows-10-Version betrieben werden.

Weiterlesen »

Trekstor Stick

Der WinTotal USB-Support-Stick ist ein ist ein echter Retter in der Not und auch ein Helfer bei der täglichen Arbeit an verschiedenen Systemen. Der Stick besteht aus einem Bootkern mit vielen Notfallsystemen und Helfern sowie einem Windows-Part mit vielen portablen Programmen, welche über einen Starter gruppiert direkt vom Stick gestartet werden können. Mitglieder können den Stick kostenlos als Image herunterladen, sonst käuflich erwerben. Als besondere, befristete Aktion erhalten alle Neumitglieder, welche ab dem 01.03.2015 eine Lifetime-Mitgliedschaft abschließen, den Stick als Hardwarevariante kostenlos zugesandt!
Weiterlesen »

Win10-Logo

Wie bereits angekündigt, wird Windows 10 heute (21. Januar 2015) offiziell vorgestellt werden. Microsoft lädt dazu via Livestream mit dem Titel "The next Chapter" (das nächste Kapitel) um 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit ein. Ob auch gleich ein ISO-Image von der nächsten Preview verfügbar ist, bleibt abzuwarten. Wir werden auf jeden Fall berichten. Bildquelle: Microsoft

Zum Livestream »

Der erste Patchday im Januar 2015 bringt wieder eine Menge von Sicherheitsupdates für die üblichen Verdächtigen wie Windows, Office, Internet Explorer und Exchange. Das Bulletin listet 8 Einträge, von denen MS15-002 sogar einen kritischen Fehler von allen Windows-Versionen behebt, mit dem der Angreifer über den Telnet Service Remote Code auf dem System ausführen kann. Die Patches werden wieder über das Windows Update ausgeliefert. Die Monats-ISO als Download liefern wir nach.

Zum Patchday bei Microsoft »

Am 13.01.2015 endet der Maintstream Support für Windows 7. Müssen die Anwender nun in Panik geraten und zeitnah auf ein neues System wechseln? Nein! Dieses Datum hat für Endanwender keine gravierenden Auswirkungen, da nun die Extended Support-Phase beginnt. Weiterlesen »

Ab sofort steht die Beta 2 des WinTotal USB-Support-Sticks für Mitglieder zum kostenlosen Download verfügbar. Der Stick bietet sowohl einen Bootkern mit verschiedenen Notfallsystemen und der Möglichkeit weiter ISO-Dateien aufzunehmen, wie auch einen Windows-Part mit direkt startbarer Freeware. Die finale Fassung ist für Ende Januar 2015 geplant.

Weitere Informationen im Forum »

Win10-Logo

Anfang Herbst 2015 plant Microsoft das Betriebssystem Windows 10 zu veröffentlichen, wie Reuters berichtet. Insider zufolge soll es ein Abonnement werden, ähnlich dem von Office 365. Die Kunden sollen über die Laufzeit von Windows 10 diverse Dienste wie beispielsweise Microsoft OneDrive verwenden, an denen der Hersteller dann verdient. Es ist aber auch von einem einmaligen Kauf die Rede. Gerüchte zufolge soll das neue Betriebssystem nicht kostenlos als Update erhältlich sein. Wie das Lizenzmodell nun aussehen wird, eventuell kostenlos, als Abo, als einmalige Lizenz oder als Abo-/Lizenz-Modell, bleibt abzuwarten. Bildquelle: Microsoft
Nachtrag: Lesen Sie die neueste News zur Veröffentlichung.

2004 geschah es zum ersten Mal: Microsoft kaufte die damalige Suchmaschine Lookout für den E-Mail-Clienten Outlook auf und stoppte die Weiterentwicklung und den Vertrieb der Software. Genau zehn Jahre später, 2014, passiert eine ähnliche Geschichte: Der vor einem Jahr vom Internetriesen Yahoo aufgekaufte Such- und Adressbuch-Konvergenzdienst Xobni wird ebenfalls vom Markt genommen und abgeschaltet. Aber es gibt eine Lösung. Lookout und Xobni suchten E-Mails, Dateien und Desktop-Daten innerhalb von Outlook und erleichterten somit einigen Menschen den Arbeitsalltag im vollen E-Mail-Postfach erheblich. Doch wie schon vor zehn Jahren für Lookout  gibt es auch heute eine Alternative für Xobni: Lookeen – E-Mail- und Desktop-Suchtechnologie aus Deutschland. Weiterlesen »

Mit Spannung wird die Technical Preview zu Windows 9 und damit eine Abkehr von vielen Neuerungen erwartet, welche den Anwendern mit Windows 8 gewaltsam aufgezwängt wurden (Oberfläche, Wegfall Startmenü, Charmbar...). Wie Paul Thurrott von WinSupersite, welcher immer wieder aus gut informierten Kreisen mit Neuigkeiten versorgt wird, nun berichtet, soll nach der Vorstellung von Windows 9 am 30.09.2014 bereits Anfang Oktober die Preview verfügbar sein. Ob sich jedermann oder nur ein ausgewählter Kreis (MSDN) dafür registrieren kann, ist noch nicht bekannt. Wir werden über die Neuerungen und Verbesserungen von Windows 9 zeitnah berichten.

Bilder der Technical Preview bei WinSupersite »

AVG Performance 2015 Box

AVG PC TuneUp 2015 ist der Nachfolger von TuneUp Utilities 2014 (ehemals S.A.D). Mit neuem Namen und neuer Zen-Benutzeroberfläche will AVG auch bei Android und Mac punkten. Die Neuversion soll nicht nur PCs und Laptops optimieren, sondern auch Android, iPhone/iPad/iPod touch und Apple-Mac-Geräte mit AVG Performance 2015. AVG PC TuneUp 2015 beinhaltet "TuneUp Utilities", AVG Internet Security 2014 können Sie sich als Internet-Schutz kostenlos dazuladen. Weiterlesen »

Windows 8.1 ModernUI klein

Wie bereits angekündigt, hat Microsoft am 12. August 2014 auch ein neues Update für Windows 8.1 veröffentlicht. Unter der KB2975719 sind die wesentlichen Änderungen und Verbesserungen beschrieben. Neue, sichtbare Funktionen sucht man aber vergebens. Das Update wird über die Updatefunktion oder den oben genannten Link angeboten.

Wer das Update installiert hat, soll dieses Update wieder deinstallieren.
Lesen Sie dazu die News von 18.08.2014

Hinweis: Das neu überarbeitete Update KB2975719 für Windows 8.1 ist seit 02.09.2014 wieder über Windows Update erhältlich. Siehe News von 03.09.2014

Skype

Bei Gruppenchats in Skype den eigenen Bildschirm für die anderen Teilnehmer freigeben, ist nun kostenlos geworden. Diese Funktion wurde früher nur im Rahmen eines Premium-Abonnements angeboten. Bis zu 9 Kontakte können gleichzeitig per Gruppen-Videoanruf teilnehmen. Nur Vista-, Windows 7-, Windows 8.x- und Mac-Benutzer können einen Gruppen-Videoanruf in Skype starten. Weiterlesen »

Metro-Design

Ein neues Update  für Windows 8.1 soll bereits am 12.08.2014 erscheinen, wie ZDNET berichtet. Es beinhaltet wohl keine großen Neuerungen, eher kleinere Designänderungen. Das erhoffte Comeback des Startmenüs wird erst mit Windows 9 eintreffen. Microsoft stellt in einem Blog klar, dass es sich aber um kein "echtes" 2. Update für Windows 8.1 handelt, wie es bei dem 1. Update zu Windows 8.1 der Fall war. Vielmehr handelt es sich um ein Paket mit Fehlerbehebungen und Optimierungen unter der Haube.

Hinweis: Das neu überarbeitete Update KB2975719 für Windows 8.1 (auch Update 2 genannt) ist seit 02.09.2014 wieder über Windows Update erhältlich. Siehe WinTotal-News von 03.09.2014

Gerade ließ der deutsche Fahrzeughandel verlauten, dass derzeit etwa 53 Prozent der Seitenaufrufe großer Immobilienportale über mobile Endgeräte erfolgen. Während der Fußball-WM schoss die Nutzungsrate von Smartphone und Co. regelrecht durch die Decke und „Mobile Shopping“ ist schön länger in aller Munde. Es scheint so, als hätten sich die Konsumenten wieder einmal neu orientiert.

Weiterlesen »

Produktbild NhatPG

Add-Ons, die standardmäßig mit dem Internet Explorer kommen, bieten nur eine "Deaktivieren"-Schaltfläche an. Auch Add-Ons, die Sie selber installiert haben und die, die nicht mehr verfügbar sind, lassen sich scheinbar nicht mehr entfernen, da keine "Deinstallieren"-Schaltfläche vorhanden ist. Wer Office installiert hat,  glaubt, er müsse das ganze Programm deinstallieren, damit die Add-Ons unter "Add-Ons verwalten" entfernt werden. Sie lassen sich aber alle einzeln entfernen. Wie das geht, zeigt der WinTotal-Tipp. Bildquelle: Microsoft / created by NhatPG

Zum Tipp im Tipparchiv »

Problemaufzeichnung (Win7) bzw. Schrittaufzeichnung (Win8) sind integrierte Microsoft-Tools, die Sie zum Beispiel nutzen können, um sich effektiv helfen zu lassen, wenn es irgendwo hakt. Die Aufzeichnung wird automatisch im HTML-Format erstellt, gezippt und kann dann einem Freund oder Kollegen geschickt werden, der sich mit PC-Problemen auskennt. So ist schnelle Hilfe ohne Missverständnisse möglich. Wie das mit der Aufzeichnung funktioniert, erklärt der WinTotal-Tipp. Bildquelle: Microsoft / created by NhatPG

Zum Tipp im Tipparchiv »

Windows 8.1 Update 1

Das aktuelle Update stellt Microsofts dritten Versuch dar, das Windows-8.1-Update auf störrischen Systemen per Aktualisierung zum Laufen zu bringen. Nach die beiden Vorgänger-Updates KB2939087 und KB2969339, über die wir berichteten, kommt nun KB2975061. Das neue Update soll einen Fehler beseitigen, der laut  Beschreibung von Microsoft dann auftritt, wenn ein Prozess während der Installation eines Patches eine Datei im Komponentenspeicher, also im Ordner WinSxS, offen hält. Weiterlesen »

Windows 8.1 Update 1

Falls Sie beim nächsten Patchday nicht erneut leer ausgehen wollen, zur Erinnerung: Das Update 1 für Windows 8.1 sollte nun auf allen Windows-8.1-PCs aktualisiert sein. Den Support für die Version ohne Update 1 hat Microsoft bereits am 10. Juni - also vor dem letzten Patchday - eingestellt. Der Update-Zwang betraf nur Nutzer von Windows 8.1 ohne Update 1 beziehungsweise Windows RT 8.1. Wer auf seinem Rechner noch Windows 8.0 nutzt, erhält weiterhin automatische Updates über Windows Update. Weiterlesen »

Das neue Betriebssystem von Microsoft soll Windows 9 Codename Threshold heißen. Wird es auf einem klassischen Desktop-Computer oder Notebook installiert, schaltet sich die mit Windows 8 eingeführte Bedienoberfläche Modern UI komplett ab. Nutzer können sie nachträglich zwar aktivieren, aber in der Grundeinstellung wird die Oberfläche nicht mehr vorhanden sein. Weiterlesen »

MSE-Logo

Wie Golem berichtet, haben die Virenschutzlösungen von Microsoft, darunter auch Security Essentials, das Malicious Software Removal Tool oder der Windows Defender eine Sicherheitslücke. Eine präparierte Datei, welche über Webseiten oder E-Mails dem Anwender untergeschoben werden kann, setzt die Schutzsoftware mit einem  Denial-of-Service-Angriff außer Gefecht, so dass der Anwender schutzlos ist, bis er den Virenscanner neu startet. Microsoft stellt unter KB2974294 einen Patch zur Verfügung, welcher das Problem beseitigt. Bildquelle: Microsoft

Steganos14-Box

Der offensichtliche Ausstieg der Entwickler von TrueCrypt treibt andere Anbieter dazu an, ihre Alternativen zu vermarkten. Ab sofort bietet das Unternehmen Steganos den Steganos Safe 14, Vorgänger der aktuellen Version, kostenlos an. In einer Aktion bis zum 30. Juni muss der Nutzer nur seine E-Mail-Adresse angeben, um Download-Link und Seriennummer zu erhalten. Des Weiteren bietet der Hersteller ein verbilligtes Update auf die neue Version 15 an. Sie finden die neue Version in unserem Softwarearchiv. Bildquelle: Steganos

Zum kostenlosen Steganos 14 »

Truecrypt-Logo

Die Nachricht hat gerade erst für Aufsehen gesorgt: Die wohl verbreitetste Verschlüsselungssoftware "TrueCrypt" könnte gehackt worden sein. Ein fremder Code, wurde gemutmaßt, sei in die aktuelle Version  eingeschleust und die Verschlüsselungssoftware könne nicht mehr als sicher betrachtet werden. Die angebotene Version 7.2 bietet nur noch einen eingeschränkten Funktionsumfang. Unter anderem wurde die Möglichkeit entfernt, neue TrueCrypt-Container anzulegen. Zudem entschlüsselt die Version nur noch, codiert aber nicht mehr. Weiterlesen »

Zum 30.04.2014 sind viele der Jahresmitgliedschaften seit dem Start des neuen WinTotal abgelaufen. Wer die bisher 3 Verlängerungsmails ignorierte, kann sich mit seinen Lizenzdaten zwar noch einloggen, erhält dann aber nur einen Link zur Verlängerung der Mitgliedschaft, welcher nun in allen Fällen wieder erscheint.

Bei Problemen können wir aber auch vor der Zahlung unbürokratisch helfen und schalten den Account unter Vorbehalt wieder frei. Verwendet dazu einfach das Feedbackformular.