Screenshot

Phishing-Schutz für Firefox

etilqs_gefolgt_von_einer_Buchstaben/Zahlenkombination Einträge erscheinen immer im persönlichen Temp-Ordner
("C:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME\Lokale Einstellungen\Temp"),
wenn Firefox aufgerufen wird.
Beispiel: etilqs_1X0bxaLGLsHK7BcNpIjr

Diese Einträge etilqs_ lassen sich auch nicht löschen, nicht solange Firefox läuft. Wird Firefox geschlossen, können diese Einträge gelöscht werden.

Die Einträge haben mit Phishing-Abwehr/Datenbank (SQLite format 3) von Phishing-Sites zu tun und sind harmlos.

Die urlclassifier2.sqlite Datei enthält Informationen über bekannte Phishing-Sites und warnt den User, wenn er eine solche Website ansurft.
Ursprünglich wurde die Datei urlclassifier.sqlite (ohne 2) verwendet aber das Format musste geändert werden, da es zu Konflikten mit Anti-Viren Herstellern kam.

urlclassifier2.sqlite = Diese Datei enthält die SQLite-Datenbank mit der Blacklist für den Phishing-Schutz - Ab Firefox 2

urlclassifier3.sqlite = Diese Datei enthält die SQLite-Datenbank mit der Blacklist für den Phishing-Schutz - Ab Firefox 3

urlclassifierkey3.txt = Schlüsseldatenbank für Phishing-Schutz - ab Firefox 3

Die Dateien liegen im Firefox Profilordner oder dessen Unterordner.

etilqs = rückwärts gelesen = sqlite

Die Mozilla Corporation *bezahlt* für die Nutzung der APIs (Phishing/Malware) an Google.

Google Safe Browsing for Firefox
Firefox 2.0 integriert Googles Phishing-Schutz


Screenshots

  • Screenshot
  • Screenshot
  • Screenshot

Bewertung

Besucherwertung (43 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.