Vorhandene Keyboardlayouts in Windows verändern oder neue erstellen mit Microsoft Keyboard Layout Creator

Unter Windows wird das Tastaturlayout durch die Vorgaben in der Systemsteuerung bestimmt.
In der Systemsteuerung -> "Regions- und Sprachoptionen" (oder "Region und Sprache") -> Registerkarte "Sprachen" (oder "Tastaturen und Sprachen") -> "Details" (oder "Tastaturen ändern") -> "Einstellungen" (oder "Allgemein"), je nach Betriebssystem legt Windows fest, wie das Tastaturlayout beschaffen ist. Im Regelfall findet sich hier Deutsch DE und Englisch EN.



Bei schweizer Tastaturen gibt es z.B. kein "ß" auf der Tastatur, hier helfen Tools wie der Microsoft Keyboard Layout Creator (für XP, 2003, Vista), die das Editieren in Windows vorhandener Keyboard-Layouts oder das Erstellen eigener Layouts erlauben.

Bei vielen Systemen findet sich das Eingabegebietsschema auch in der Taskleiste und kann von hier aus schneller aufgerufen werden.

Allerdings lassen sich nicht alle Zeichen direkt über die Tastatur eingeben. Die Zeichentabelle, welche sich in der Programmgruppe "Zubehör" -> "Systemprogramme" befindet, bietet eine viel größere Auswahl an Zeichen und Symbolen.



Unter jedem Zeichen findet sich unten rechts eine Tastenkombination. So kann man das "Copyright"-Zeichen z.B. über [ALT] + 0169 einfügen, wobei man die Zahlen über den ZIFFERNBLOCK eingeben muss.

Jedesmal die Zeichentabelle oder den ALT-Code von häufig benutzten Zeichen zu bemühen, hemmt stark den Schreibfluss. Eleganter wäre es demnach, wenn man die häufig genutzten Sonderzeichen durch solche auf der Tastatur ersetzt, die man im Regelfall kaum benötigt. Für unser Beispiel möchten wir die Tilde (~) durch das Copyright-Zeichen (©) ersetzen. Hierzu muss das Tastaturlayout verändert werden.

Microsoft zum Beispiel bietet mit dem Microsoft Keyboard Layout Creator das entsprechende Werkzeug an.



Nach der Installation lädt man über Load Existing Keyboard... zunächst das verwendete Schema (hier Deutsch) ein, worauf das Tool die aktuelle Tastatur auf dem Bildschirm anzeigt. Nun aktiviert man die Anzeige der 2. Ebene der Tastatur [ALTGR + Zeichen] (AltGr), um diese Tasten angezeigt zu bekommen, darunter auch die Tilde. Klickt man nun auf die Taste für die Tilde, öffnet sich eine Eingabefenster. Hier gibt man für unseren Fall über [ALT]+0169 das Copyright-Zeichen an, welches sich dann statt der Tilde dort befindet.



Nachdem man das Profil der neuen Tastatur an einer geeigneten Stelle gesichert hat, erstellt man über "Project" -> Build DLL and Setup Package die Installationsdateien, um das Layout auf beliebigen Systemen einzuspielen. Das Tool erstellt dann einen Ordner mit einem Installer und verschiedene Dateien für 32- und 64-Bit-Systeme. Damit kann das neue Layout ins Windows hinzugefügt werden.





Zuletzt muss das neue Layout - hier Deutsch (Custom) - nur noch hinzugefügt und aktiviert werden. Das neue Layout findet sich nun in der Liste der auswählbaren Eingabegebietsschema. Zuletzt legen Sie noch fest, welches Schema bereits beim Start des System verwendet werden soll. So können Sie das "alte" Schema behalten und jederzeit wieder zum normalen Layout umschalten.




Weblinks

Bewertung

Besucherwertung (4 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.