Im BIOS ist das NX-Feature nicht aktiviert

Die ISO-Datei von Windows 8 wurde heruntergeladen und auf DVD gebrannt. Booten Sie nun von dem erstellten Medium, erhalten Sie einen Bluescreen mit "Error Code" 0x0000005D oder der Fehlermeldung "Die CPU Ihres PCs ist nicht mit Windows 8 kompatibel."

Der Prozessor muss das "Execution Protection"-Feature, kurz NX für "No eXecute" (Datenausführungsverhinderung), unterstützen, sonst kommt es zur Fehlermeldung oder zum Bluescreen. Ab SP2 für Windows XP ist die "Datenausführungsverhinderung" installiert.

Führen Sie zuerst folgenden Befehl im Ausführen-Dialog aus:
control sysdm.cpl,,3 [OK]

Die Registerkarte "Erweitert" wird geöffnet, unter "Leistung" klicken Sie auf die Schaltfläche "Einstellungen..." und unter der Registerkarte "Datenausführungsverhinderung" sollte ganz unten Folgendes stehen: "Der Prozessor des Computers unterstützt hardwarebasierte Datenausführungsverhinderung."

Dann unterstützt Ihr System das NX-Feature.



Steht dort aber "Der Prozessor des Computers unterstützt keine hardwareseitige Datenausführungsverhinderung...", dann unterstützt Ihr System das NX-Feature nicht oder das NX-Bit ist nicht im BIOS aktiviert.



"NX" wird von fast allen CPUs ab Baujahr 2004 unterstützt. Wahrscheinlich ist das NX-Feature im BIOS nur nicht aktiviert worden.
Um den Fehler zu beheben, stellen Sie das NX-Feature (XD, EDB oder EVP) im BIOS auf enabled. Man kann es für gewöhnlich unter den "Advanced"- oder den "Security"-Einstellungen finden. Ins BIOS kommt man, wenn man während des Bootens [ESC], [F2], [F8], [Space] oder [ENTF] drückt.

Die Bezeichnung im BIOS kann wie folgt lauten:
- No Execute Memory Protect
- Execute Disabled Memory Protection
- Execute Disabled Bit (EDB)
- Enhanced Virus Protection (EVP)

Intel XD-Bit (EDB) Execute Disable Bit
AMD NX-Bit (EVP) non-execute, Enhanced Virus Protection

Sollte die BIOS-Einstellung nicht verfügbar sein, muss ein BIOS-Update durchgeführt werden.

BIOS: EDB (Execute Disable Bit) [Enabled]



Die folgende Möglichkeit, die im Internet kursiert, klingt gut, funktioniert aber leider nicht:

Windows 8 hat eine "Endbenutzer-Version" im "Stammverzeichnis" der Windows-DVD (setup.exe) und einen "Windows-Setup-Installer" im Verzeichnis "\sources" der Windows-DVD (setup.exe). Die setup.exe unter "sources" nennt sich "Windows-Installation und Setup" und ist ca. 260 KB groß, die setup.exe im Root-Verzeichnis nennt sich "Windows Installer" und ist ca. 80 KB groß.
Wird die setup.exe, die im Verzeichnis "sources" liegt, ausgeführt, kommt es zu keiner NX-Prüfung ... aber leider beim nächsten Boot.
Vielleicht galt dieser Tipp auch nur der Consumer Preview, leider war dies nicht ersichtlich.

Der Upgrade-Assistent überprüft, ob Ihr PC bereit für Windows 8 ist und stellt einen Kompatibilitätsbericht bereit:
Herunterladen des Upgrade-Assistenten

Wikipedia: NX-Bit
Tipp: Datenausführungsverhinderung
Tipp: ISO von Windows 8 Pro ohne eigenes Installationsmedium erstellen (Windows8-Setup.exe)

Bewertung

Besucherwertung (10 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.