Datum: | WT-News

5G Netz Deutschland: Vorteile von 5G

Langsam aber sicher kommt die Verfügbarkeit des 5G-Standards in der breiten Bevölkerung an: Die Netzabdeckung steigt bei allen deutschen Mobilfunkanbietern, die Preise sinken, neue Smartphones ohne 5G werden mit der Zeit zur Ausnahme. Gleichzeitig stellt sich die Frage, ob 5G bereits einen Nutzen hat oder ob Interessenten noch abwarten sollten - und wir kennen die passenden Antworten. Welche Vorteile haben Sie mit 5G bereits heute?

1. Bestandsaufnahme: Lohnt sich 5g schon 2021?

Die Deutsche Telekom ist der größte Mobilfunkanbieter in Deutschland. Damit ist der Konzern ein guter Taktgeber für den Rest der Republik und gibt Auskunft darüber, wie weit der Netzausbau vorangeschritten ist. Die letzte offiziell kommunizierte Zahl lag Ende März 2021 bei über 80 % der Bevölkerung, die schon mit der 5G-Abdeckung versorgt werden. Bis zum Ende des Jahres will das Unternehmen noch 90 % aller Menschen erreichen, die dann beispielsweise mit einer passenden Allnet-Flat im schnellen 5G-Netz surfen können.

Gleichzeitig sinken die Preise für Endgeräte. Das günstigste Smartphone auf dem deutschen Markt, das auch 5G-tauglich ist, kostet etwa 160 Euro (Stand: Ende Juli 2021). LTE geht zwar schon bei 60 Euro los, aber wir befinden uns auf dem richtigen Weg und innovative Technologien haben bei der Einführung schon immer deutlich mehr gekostet als weitverbreitete Standards.

Mit sinkenden Preisen sinkt nun auch die Schwelle für Endverbraucher, dem 5G-Netzwerk beizutreten. Passende Tarife bündeln alle großen Provider ebenfalls. Die aktuellen Mobilfunkverträge bei den großen Anbietern sind 5G-fähig und nutzen das schnellere Netzwerk schon dort, wo es vorhanden ist.

2. Zwei wesentliche Vorteile des 5G

5G wird in zwei Bereichen besonders bedeutsame Fortschritte erzielen. Erstens wird die Bandbreite in Up- und Download deutlich steigen. Die theoretische Grenze liegt bei 10 Gbit/s im Download und 2 Gbit/s im Upload (LTE ist beispielsweise auf 1 Gbit/s limitiert, in der Praxis werden deutlich geringere Geschwindigkeiten erreicht). Damit wird es möglich, 4K-Videostreams unterwegs ohne Verzögerungen anzuschauen.

Ob Sie die 5G-Vorteile heute schon benutzen können, hängt stark davon ab, in welcher Region Sie wohnen. Die Netzabdeckung ist zwar weit fortgeschritten, allerdings gibt es noch große regionale Unterschiede bei der Versorgung.

Ein weiterer Vorteil: Mit der höheren Übertragungsrate sinkt auch die Latenz wesentlich. Verzögerungen bei Videoanrufen, in Konferenzen, bei der Interaktion mit Web-Apps oder in Online-Games werden massiv sinken. Dies ermöglicht dann beispielsweise Gaming, wie man es zu Hause am PC kennt - ohne Wartezeiten. Jene Latenzen spielen auch vor dem Hintergrund des Internet of Things mit seinen weitflächig vernetzten Geräten aller Art eine tragende Rolle (die für die Privatanwender allerdings unsichtbar bleibt).

3. Rasant steigendes Datenaufkommen

Telefónica vermeldete im ersten Halbjahr diesen Jahres einen Anstieg von 50 % beim mobilen Datenaufkommen (im Vergleich zum gleichen Zeitraum im letzten Jahr). Menschen werden in Zukunft seltener an einen fixen Arbeitsplatz gebunden sein, sondern arbeiten mobil. Gleichzeitig vernetzen sich immer mehr Maschinen untereinander. Kürzlich wurde die erste Straßenlaterne mit zusätzlichen 5G-Zellen ausgestattet. Dies dient langfristig nicht nur den Menschen, sondern auch Autos, die autonom fahren werden und so über das Netzwerk miteinander kommunizieren, um etwa Staus zu vermeiden.

In vielen Fällen werden außerdem bestehende 3G-Funkzellen auf 5G umgerüstet. Dies senkt die Kosten für die Betreiber - 3G ist ohnehin bereits teilweise abgeschaltet - und damit auch für die Nutzer. Schon heute sind 5G-fähige Tarife nicht wesentlich teurer als "normale" Tarife. All das wird in Zukunft notwendig sein, um einer Gesellschaft zu dienen, die alles streamt und alles digital macht.

4. Was brauche ich heute für 5G?

Zwei Komponenten sind wichtig, falls Sie heute schon die 5G-Vorteile nutzen möchten:

  • Das Smartphone muss 5G-fähig sein. Falls es kein entsprechendes Modem mitbringt, schaltet es auch in 5G-ausgebauten Arealen automatisch auf 4G. 5G-Smartphones können übrigens auch weiterhin 4G und 2G nutzen.
  • Im Tarif muss die 5G-Nutzung inkludiert sein. Da der Mobilfunkstandard in naher Zukunft praktisch unverzichtbar sein wird, werden die Anbieter, die nur noch 4G bieten, ohnehin aussterben.

Zuletzt müssen Sie sich natürlich noch in einem Areal aufhalten, in dem 5G vorhanden ist. Anfangs haben wir erwähnt, dass 80 % der Bevölkerung bereits jetzt 5G nutzen kann (bei der Telekom). Das heißt aber nicht, dass auch 80 % der Fläche in Deutschland ausgebaut sind. In abgelegenen Waldstücken werden Sie bis auf Weiteres kein 5G nutzen können. Schauen Sie also nach, ob in den Regionen, die Sie regelmäßig besuchen, 5G vorhanden ist. Die Netzabdeckung unterscheidet von Region zu Region sehr stark.

5. Fazit: Welchen Nutzen bringt mir 5G aktuell?

Experten und große Unternehmen sehen die größten 5G-Vorteile im Bereich der Latenz und des wesentlich höheren Datenvolumens. AR-Anwendungen à la Pokémon Go werden von wesentlich fortschrittlicheren Applikationen verdrängt werden. Bis es soweit ist, wird allerdings noch etwas Zeit vergehen. Das technische Grundgerüst ist vorhanden, doch die allermeisten Anwendungsbereiche sind erst von 4G gut abgedeckt.

Tipp: Ob Sie heute schon 5G brauchen, müssen Sie daher danach entscheiden, ob Sie auf eine entsprechende Anwendung regelmäßig angewiesen sind. Fällt Ihnen keine Situation ein, in der Sie vom 5G-Vorteil gegenüber 4G profitieren würden, können Sie ruhig noch mit einem "alten" 4G-Smartphone weitermachen und warten bis 5G-Tarife noch günstiger werden.

6. Blick in die Zukunft

Nach 5G folgt 6G, das im Labor bereits getestet wird. Samsung ist eines der Unternehmen, die an 6G arbeiten und unglaubliche Geschwindigkeiten von 1 Tbit/s ankündigen - also noch einmal eine Steigerung um 10.000 % im Vergleich zu 5G. Genutzt werden soll dies etwa für die Darstellung mobiler Hologramme in hoher Auflösung und die Verschmelzung von Realität und virtuellen Daten in Extended-Reality-Anwendungen (XR).

Klingt nach Zukunftsmusik? Ist es auch noch. Vor Ende des Jahrzehnts wird nichts Gravierendes im 6G-Bereich passieren. Bis dahin werden wir uns mit unserem "langsamen" 5G begnügen müssen.

38 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,55
Vorteile von 5g: Mehr als nur schnelleres Internet?
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten