Dateien im Netzwerk kopieren dauert eine halbe Ewigkeit

Beispiel: Wenn große Daten zwischen Windows XP und NT6.x kopiert werden, nutzt NT6 SMB 1.0 - es scheint eine Ewigkeit zu dauern. Von NT6 zu NT6 wird SMB 2.0 genutzt - hier scheint es flott zu gehen. Von Windows Vista oder Windows 7 zu Vista/7 wird wieder SMB 2.0 genutzt.

SMB = Server Message Block ist ein Netzwerkprotokoll.

SMB 1.0 und SMB 2.0 sind untereinander leider inkompatibel, deswegen die träge Geschwindigkeit.

Ältere NAS-Systeme unterstützen SMB 1.0.

Windows 7 unterstützt SMB 1.0 und 2.0.

Der SMB 2.0-Dienst unter Windows 7 kann aber aktiviert oder deaktiviert werden, je nachdem, welches SMB gerade gebraucht wird.

Wenn Sie mit Windows 7 (nur Ultimate-Version) auch auf Linux-NFS-Server zugreifen wollen, müssen Sie zuerst in der Systemsteuerung - Programme und Funktionen - "Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren" den Service für NFS aktivieren. Dadurch werden die beiden Unterboxen "Administrative Tools" und "Client für NFS" mit aktiviert.

Für die anderen Windows 7-Versionen gibt es einen Download-Link: Subsystem for UNIX-based Applications (SUA)

(für 32- und 64-Bit / "Windows Server 2003 R2" und auch für "Windows 7")

Weitere Informationen liefert Wikipedia.

SMB 2.0 unter Windows 7 als Client-Computer deaktivieren:

In der Shell (Eingabeaufforderung) gibt man als Administrator folgende Befehle ein:


sc config lanmanworkstation depend= bowser/mrxsmb10/nsi

sc config mrxsmb20 start= disabled

[ENTER]

Danach startet man den PC neu.

SMB 2.0 unter Windows 7 als Client-Computer aktivieren:

In der Shell (Eingabeaufforderung) gibt man als Administrator folgende Befehle ein:


sc config lanmanworkstation depend= bowser/mrxsmb10/mrxsmb20/nsi

sc config mrxsmb20 start= auto

[ENTER]

Danach startet man den PC neu.

46 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,20
Loading...
PDF herunterladen