Datum: | Artikel, Mobil, Software

Ob Kronen in Island oder Kuna in Kroatien: Wer im Ausland unterwegs ist, steht häufig vor einem Umrechnungsproblem, denn trotz Einführung des Euro gibt es immer noch mehr als 100 Länder mit unterschiedlichen Währungen. Mit einer Währungsrechner-App behalten Sie den Überblick über Ihre Reisekasse und ersparen sich zugleich umständliches Kopfrechnen.  In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die 5 besten kostenlose Währungsrechner-Apps für iOS und Android vor.

Wer braucht eine Währungsrechner-App?

Aufgrund der großen Vielfalt an unterschiedlichen Währungen sowie der schwankenden Wechselkurse ist eine Währungsrechner-App vor allem für Vielreisende und alle, die Bankgeschäfte im und ins Ausland tätigen, ein sinnvolles Hilfsmittel.

Welche Funktionen sollte eine gute Währungsrechner-App bieten?

Gute Umrechnungs-Programme sollten in erster Linie in der Lage sein, möglichst viele Währungen umzurechnen und die Wechselkurse dafür stets auf dem neuesten Stand halten. Da Sie nicht in allen Ländern guten Empfang haben und außerhalb der EU meist teure Roaming-Gebühren anfallen, sollten Sie zudem darauf achten, dass die App auch ohne Internet genutzt werden kann.

Bieten die kostenlosen Tools den gleichen Funktionsumfang wie kommerzielle Programme?

Alle hier vorgestellten Apps verfügen auch in den Gratis-Versionen über einen mehr als ausreichenden Funktionsumfang. Allerdings müssen Sie fast immer mit nerviger Werbung leben, die sich nur mithilfe eines In-App-Kaufes oder durch den Abschluss eines kostenpflichtigen Abos entfernen lässt.

1. MyWährung: Die Intuitive

Unser heimlicher Testsieger: Screenshot der MyWährung-App

Wenn Sie in der Liste auf die betreffende Währung tippen, erhalten Sie verschiedene Diagramme mit den Werten des letzten Monats, der letzten drei Monate, des letzten Jahres oder der letzten zwei Jahre.

Die Währungsrechner-App MyWährung zählt zu den umfangreichsten ihres Genres. Das Programm bietet aktuelle Umrechnungskurse für mehr als 180 Währungen und kann neben normalen Landeswährungen auch Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin umrechnen. Zudem können Sie mit MyWährung auch die Kurse für Edelmetalle einsehen oder Beträge in veraltete Währung (z.B. D-Mark) umrechnen.

Nach dem Start der App gelangen Sie direkt zum Rechner und können dort die Ausgangwährung und den gewünschten Betrag angeben. Häufig genutzte Währungen wie US-Dollar, Britische Pfund, Schweizer Franken, Australische Dollar oder Japanische Yen erscheinen sofort auf der Startseite. Wenn gewünscht rechnet MyWährung auch gleichzeitig mehrere Währungen um. Tippen Sie in der Liste auf die betreffende Währung, erhalten Sie verschiedene Diagramme mit den Werten des letzten Monats, der letzten drei Monate, des letzten Jahres oder der letzten zwei Jahre.

Die kostenlose App ist für iOS und Android erhältlich und kann sowohl online als auch offline genutzt werden. Etwas nervig ist allerdings die Werbung, die in regelmäßigen Abständen eingeblendet wird, und die sich nur durch ein Upgrade auf die PRO-Version entfernen lässt. Für einen Preis von einmalig 99 Cent bekommen Sie dann aber auch noch ein praktisches Widget für den Homescreen mit dazu.

2. Währungsrechner von Finanzen100: Die Umfangreiche

Währungsrechner von Finanzen100

Mit dem integrierten Trinkgeldrechner lassen sich bestimmte Prozentsätze zu einer Währung ermitteln. 

Der Währungsrechner von Finanzen100 ist ebenfalls werbefinanziert, bietet aber einen deutlich größeren Funktionsumfang wie MyWährung. Die App rechnet mehr als 160 Währungen um, die sich online und offline abrufen lassen. Zu jeder Währung erhalten Sie eine Tabelle mit den gängigsten Beträgen in beide Richtungen. Die Kurse werden automatisch aktualisiert. Wann das letzte Update erfolgt ist, sehen Sie in der linken oberen Ecke. Bei Bedarf können Sie die App aber natürlich auch jederzeit manuell auf den neuesten Stand bringen.

Ein besonders nützliches Feature ist auch der integrierte Trinkgeldrechner, mit dem Sie bestimmte Prozentsätze zu einer Währung ermitteln können. Für Börsenfans bietet der Währungsrechner außerdem eine Verknüpfung zur (ebenfalls kostenlosen) App Finanzen100 – Börse, Aktion & Finanznachrichten

3. Währungsrechner Reise + Geld: Die Praktische

Der kostenlose Währungsrechner Reise + Geld wurde vom Bundesverband deutscher Banken e.V. entwickelt und kommt erfreulicherweise komplett ohne Werbung aus. Die App für iPhone, iPad und Android rechnet mehr als 160 Währungen aus aller Welt um. Die Aktualisierung der Wechselkurse erfolgt bei jeder Umrechnung in Echtzeit. Haben Sie einmal eine Währung ausgewählt, bleibt diese automatisch für die kommenden Vorgänge erhalten.

Daneben bietet die Währungsrechner-App aber noch einige weitere praktische Features. Dazu zählen beispielsweise ein Kostenvergleich für mehr als 70 Länder, der die typischen Preise für Kaffee, Taxifahrten oder lokale Spezialitäten anzeigt sowie ein Taschenrechner, mit dem Sie Preise nicht nur umrechnen, sondern auch zusammenzählen können. Darüber hinaus enthält der Währungsrechner Reise + Geld auch noch alle wichtigen Notruf-Nummern, über die Sie im Ausland (z.B. bei Verlust oder Diebstahl) Ihre Karten sperren lassen können.

4. XE Currency Währungsrechner: Die Alleskönnerin

Der XE Currency Währungsrechner ist so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau unter den Währungsrechner-Apps. Egal ob Umrechnung oder globaler Geldtransfer – mit dem Tool erledigen Sie alles aus einer Hand. Beim Programmstart geben Sie an, ob Sie Geld überweisen oder eine Währung umrechnen möchten. Entscheiden Sie sich für letzteres, gelangen Sie auf einen übersichtliche Startbildschirm, auf dem bereits vier Währungen (Euro, US-Dollar, Britische Pfund und Kanadische Dollar) eingetragen sind. Die Kurse werden minütlich aktualisiert.

Gut zu wissen: Um globale Geldtransfers durchführen zu können, ist eine kostenlose Registrierung beim Anbieter erforderlich.

Der XE Currency Währungsrechner lässt sich auch offline nutzen und hält noch eine Reihe weiterer Funktionen parat. Tippen Sie beispielsweise auf das Diagramm im unteren Reiter, können Sie die Entwicklung der Kurse zweier Währungen über einen bestimmten Zeitraum (von einem Tag bis zu zehn Jahren) nachverfolgen. Als besonders hilfreich erweist sich außerdem die Vergleichs-Funktion, die Sie über das Prozent-Symbol aufrufen können. Damit sehen Sie auf einen Blick, ob der Wechselkurs tatsächlich so gut war, wie erhofft. Allerdings geht es auch hier leider nicht ohne Werbung.

5. Easy Currency: Die Einfache

Screenshot der Währungsrechner-App Easy Currency

Easy Currency erlaubt die Umrechnung von bis zu vier Währungen gleichzeitig.

Bei Easy Currency ist der Name nicht wirklich Programm. Denn hinter der sehr einfach wirkenden App für iPhone und Android verbirgt sich ein buntes Potpourri an Funktionen, mit denen Sie alle wichtigen Kurse im Auge behalten. Das Tool unterstützt mehr als 200 Währungen aus aller Welt und rechnet auf Wunsch auch Metalle und Kryptowährungen um. Die sekündlich aktualisierten Kurse können über die integrierte Sharing-Funktion auch direkt mit Freunden und Kollegen teilen. Außerdem erlaubt das Easy Currency die Umrechnung von bis zu vier Währungen gleichzeitig.

Darüber hinaus bietet die App einen Offline-Modus, diverse Grafiken und eine praktische Diagrammansicht, in der Sie sich den Währungsverlauf auf Wunsch auch dynamisch darstellen lassen können. Zu jeder Währung bekommen Sie außerdem dem Namen des betreffenden Landes und die zugehörige Flagge angezeigt. Easy Currency bietet außerdem einen eigenen Bereich mit Finanznachrichten, der Sie über alle aktuellen Nachrichten auf Laufenden hält, ohne dass Sie dafür die App verlassen müssen.

Tipp: Wenn Sie für die Berechnung des Wechselkurses nicht extra eine App installieren möchten, finden Sie im Yahoo! Währungsrechner eine schnelle und einfache Alternative, die Sie direkt über den Browser Ihres mobilen Endgerätes aufrufen oder als Widget auf der Startseite einbinden können.

44 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,10
Währungsrechner-Apps: Die besten kostenlose Tools für iOS und Android im Vergleich
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten