Für die Systemwiederherstellung stellt Windows nur eine Registerkarte bereit - Wiederherstellungspunkt per Mausklick erstellen

Allerdings kann man dort nur die zu überwachenden Laufwerke sowie den zur Verfügung gestellten Speicherplatz einstellen.

Windows Vista


Windows XP


Etwas mehr Optionen bietet die Registry.
Zum Ändern muss die Registry als Administrator ausgeführt werden.

Unter


HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\SystemRestore


Der KB-Artikel 295659 beschreibt die dort zur Verfügung stehenden Registry-Werte. Der Artikel dort ist allerdings veraltet und nach unserer Meinung fehlerhaft.

Hier die richtigen Werte:

DiskPercent
Dieser Wert bezieht sich auf den prozentualen Anteil am Speicherplatz, den die Systemwiederherstellung für ihren Datenspeicher verwendet. Der Standardwert beträgt 12 Prozent. Der Datenspeicher wird immer mit "max" (12 Prozent, DSMax) berechnet, unabhängig von der Größe der Festplatte. Die maximale Größe (max) ist in DSMax angegeben. Bei Festplattengrößen unter 4 Gigabytes (GB) ist 12 Prozent weniger als 400 Megabytes (MB), also ist "max" (12 Prozent, DSMax) = 400 MB. Bei Festplattengrößen über 4 Gigabytes (GB) ist 12 Prozent mehr als 400 Megabytes (MB), also ist "max" (12 Prozent, DSMax) = 12 Prozent. Diese Datenspeichergröße ist kein reservierter Speicherplatz und wird nur bei Bedarf genutzt.

DSMax
Dieser Wert gibt die maximale Größe für den Datenspeicher der Systemwiederherstellung an. Die Standardgröße des Datenspeichers beträgt 400 MB. Der Datenspeicher wird immer mit "max" (12 Prozent, DSMax) berechnet, unabhängig von der Größe der Festplatte. Die maximale Größe (max) ist in DSMax angegeben. Bei Festplattengrößen unter 4 Gigabytes (GB) ist 12 Prozent weniger als 400 Megabytes (MB), also ist "max" (12 Prozent, DSMax) = 400 MB. Bei Festplattengrößen über 4 Gigabytes (GB) ist 12 Prozent mehr als 400 Megabytes (MB), also ist "max" (12 Prozent, DSMax) = 12 Prozent. Diese Datenspeichergröße ist kein reservierter Speicherplatz und wird nur bei Bedarf genutzt.

RPGlobalInterval
Dieser Wert gibt die Zeitspanne in Sekunden an, wann jeweils ein Wiederherstellungspunkt automatisch angelegt wird. Standard ist hier 86400 Sekunden, also alle 24 Stunden. Wird allerdings ein Programm oder ein neuer Treiber installiert, legt Windows selbstständig einen neuen Punkt an. Sie können weiterhin auch manuell Wiederherstellungspunkte anlegen.

RPLifeInterval
Dieser Wert gibt die Zeitspanne in Sekunden an, wie lange eine Sicherung aufgehoben wird. Standard ist hier 7776000, also 90 Tage.

DisableSR
Dieser Wert bewirkt, dass die Systemwiederherstellung von Windows deaktiviert bzw. aktiviert wird.
Wert 1 = Systemwiederherstellung deaktiviert
Wert 0 = Systemwiederherstellung aktiviert
Tipp hierzu



Zum Ändern muss die Registry als Administrator ausgeführt werden.


HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows NT\SystemRestore


DisableConfig
Dieser Wert bewirkt, ob Veränderungen unter "Systemwiederherstellung" angenommen werden sollen.
Wert 0 = erlaubt Veränderungen
Wert 1 = erlaubt keine Veränderungen

Zum Ändern muss die Registry als Administrator ausgeführt werden.


HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\sr


start
Dieser Wert verhindert oder aktiviert den "Start" der Systemwiederherstellung

Wert 4 = Systemwiederherstellung komplett abgeschaltet
Wert 0 = Systemwiederherstellung angeschaltet

Zum Ändern muss die Registry als Administrator ausgeführt werden.


HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Windows\Installer


LimitSystemRestoreCheckpointing
Standardmäßig wird vor jeder MSI-Installation ein Wiederherstellungspunkt angelegt.
Wert 1 = es wird kein Wiederherstellungspunkt gesetzt (dadurch wird auch unter »Systemsteuerung – System« die Registerkarte Systemwiederherstellung komplett ausgeblendet)
Wert 0 = es wird vor der MSI-Installation ein Wiederherstellungspunkt angelegt.

Tipp: Wiederherstellungspunkt per Mausklick erstellen (Vista/Win7/Win8)


Bewertung

Besucherwertung (11 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.