Dropbox ist ein Cloudspeicher mit einem tollen Desktop-Client und ermöglicht den Up- und Download von Dateien in die Cloud direkt aus dem Kontextmenü von Windows.

  • Einfache Bedienung
  • Schnelles Sync, Up- und Download
  • Auch auf mobilen Plattformen gut integriert
  • Kostenlos nur 2 GB Speicher

Screenshots

Dropbox ist ein Cloudspeicher, welcher über die Webseite oder spezielle Clients bzw. Apps auf allen Plattformen, auch mobil, genutzt werden kann. Hier finden Sie die verschiedenen Versionen von Dropbox zum Download.

Dropbox ist ein toller Desktop-Client für die Cloud-Anbindung

Dropbox ermöglicht es, kostenlos (bis zu einer Größe von 2 GByte Speicherplatz)  Dateien zwischen verschiedenen Rechnern (oder Rechner und Cloud) zu synchronisieren und bietet dabei eine AES-256-Bit-Verschlüsselung bei der Übertragung.

Daten werden unverschlüsselt gespeichert: Dropbox überträgt zwar die Dateien verschlüsselt vom und zum Dropbox-Server, dort liegen diese aber im Klartext. Sprich: Mit den passenden Zugangsdaten kann jeder die Dateien einsehen. Wenn Sie dies unterbinden möchten, müssen die Dateien generell verschlüsselt werden, beispielsweise mit BoxCryptor. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel Verschlüsselung in der Cloud.

Dazu braucht das jeweilige System nur den Dropbox-Client, welcher für fast alle Plattformen, darunter auch für mobile Geräte wie iPhone und Android zum Download verfügbar ist. Der lokale Ordner bindet sich in die Favoriten von Windows ein und ist daher über den Explorer immer schnell zu erreichen. Für den Up- und Download der Dateien kann die Bandbreite in den Einstellungen von Dropbox beschränkt werden. Auch die selektive Synchronisierung von Ordnern ist möglich.

Über das Kontextmenü von Windows können Sie so Dateien direkt in die Cloud kopieren, Links zum Teilen von Dateien erstellen oder ganze Ordner für andere Nutzer freigeben.

Mehr Speicherplatz und weitere Features gegen Bezahlung

Zusätzlich können die im Online-Speicher befindlichen Ordner und Dateien mit anderen, berechtigten Nutzern geteilt werden. Mehr Speicher und weitere Features wie Versionsverwaltung von Dateien können gegen einen Aufpreis gemietet werden.

Neue Features und Alternativen

Änderungen und Neuerungen der Software sind in den Release Notes beschrieben.

Alternativen zu Dropbox
Neben Dropbox bieten auch Microsoft mit OneDrive, Google mit GoogleDrive (jetzt Backup und Sync)  und sogar die Telekom sowie viele andere Anbieter Cloud-Speicher, zum Großteil in einer gewissen Größe kostenlos, an. Einen guten Überblick bietet unser Vergleich der Cloudspeicher-Dienste.

32 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,70
Loading...

Weitere Informationen

Portabel: Diese Anwendung kann z.B. auf USB-Sticks verwendet werden.