simple vhd manager

Simple VHD Manager Download
Version: 1.3

simple vhd manager

Der Simple VHD Manager erleichtert den Umgang mit virtuellen Laufwerken im VHD- und VHDX-Format, kann diese über eine grafische Oberfläche in Windows als Laufwerke einbinden und sogar ins Bootmenü mit aufnehmen.

  • Einfache Handhabung von VHD-Dateien unter Windows
  • Einbindung von VHD- und ISO-Dateien in das Bootmenü

Screenshots

Mit dem Simple VHD Manager können Sie VHD-Dateien, sogenannte virtuelle Festplatten in Windows, einfach als Laufwerke einbinden, deren Laufwerksbuchstaben ändern, VHD-Dateien erstellen und sogar VHD-Dateien ins Bootmenü von Windows einbinden, um diese als weiteres System zu starten. Auch für ISO-Dateien bietet das Tool die beschriebenen Möglichkeiten.

Simple VHD Manager hilft beim Umgang mit virtuellen Festplatten

VHD-Dateien sind unter Windows virtuelle Festplatten, welche das Betriebssystem genauso wie eine normale Festplatte behandelt, die also ein Dateisystem nutzt und auch mit einem Laufwerksbuchstaben in das System eingebunden wird, im Grund aber nur eine Containerdatei auf einer anderen Festplatte darstellt.

Der Simple VHD Manager  erleichtert den Umgang mit VHD-Dateien. Über eine einfache Oberfläche können Sie VHD-, VHDX- und sogar ISO-Dateien als Laufwerke einbinden, diese direkt beim Systemstart mounten lassen, die Laufwerksbuchstaben festlegen und sogar VHD-Dateien ins Bootmenü von Windows mit aufnehmen.

Auch zum Erstellen von VHD-Dateien ist der Simple VHD Manager die erste Wahl. Er kann sowohl dynamische wie auch fixe VHD-Dateien erstellen, welche dann den ganzen Speicherplatz belegen, den die Größe vorgibt.

Für diese Zwecke können Sie VHD-Dateien einsetzen

Die Einsatzgebiete von VHD-Dateien sind verschieden. Microsoft verteilt zwischenzeitlich Testversionen seiner Serverbetriebssysteme wie Windows Server 2019 als VHD-Dateien, welche dann auch direkt in Hyper-V, den Virtualisierer von Windows 8.x. und Windows 10, eingebunden werden können.Auch andere Testsysteme wie die fertig installierten Windows-Umgebungen gibt es als VHD-Dateien. Sie können auch ein Betriebssystem wie Windows 7 in eine VHD-Datei installieren, ohne hierfür extra eine eigene Partition erstellen zu müssen. Zudem nutzt "Windows Sichern und Wiederherstellen" auch das VHD-Format für die Sicherung von Windows und seinen Dateien.

Weitere Infos zu VHD-Dateien: In unserem Artikel Umgang mit virtuellen Festplatten finden Sie viele weitere Informationen, was man mit VHD-Dateien alles anstellen kann.

23 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,30
Loading...

Weitere Informationen

Portabel: Diese Anwendung kann z.B. auf USB-Sticks verwendet werden.