Datum: | Mobil, Software

Wie wichtig ein erholsamer Schlaf ist, merken wir meist erst dann, wenn er uns Probleme verursacht. Während die einen direkt einschlafen, sobald der Kopf auch nur das Kissen berührt, wälzen andere sich nächtelang von einer Seite auf die andere. Dabei ist eine ausreichende Nachtruhe unentbehrlich für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Eine Einschlaf-App hilft Ihnen durch Geräusche zu entspannen und so schneller ins Land der Träume zu gleiten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die besten Tools für Android und iPhone vor.

Wieviel Schlaf braucht der Mensch?

Dafür gibt es keine Faustregel. Für einen durchschnittlichen Erwachsenen liegt die empfohlene Schlafdauer allerdings zwischen sieben und neun Stunden.

Ab wann werden Schlafstörungen gefährlich?

Wenn Sie nur sporadisch von Ein- oder Durchschlafstörungen betroffen sind, können Sie durch ein paar Verhaltensänderungen für eine erholsame Nacht sorgen. Dauern diese allerdings über einen längeren Zeitraum an, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Was versteht man unter einer Einschlaf-App?

Einschlaf-Apps helfen Ihnen mit beruhigenden Klängen beim Einschlafen. Dabei kann es sich beispielsweise um Musik oder Naturgeräusche, genauso gut aber auch um eine beruhigende Stimme handeln.

1. Warum ist ausreichender Schlaf so wichtig?

Kurz gesagt: Ohne Schlaf geht es einfach nicht. Im Schlaf verarbeiten wir das Erlebte vom Tag und neu gewonnene Erfahrungen. Forscher habe unlängst herausgefunden, dass Menschen, die regelmäßig mehr als acht Stunden schlafen eine durchschnittlich um 5 Jahre höhere Lebenserwartung haben. Auf Schlafmangel reagieren wir nicht nur mit Gereiztheit, einer verminderten geistigen Leistungsfähigkeit und Konzentrations-Störungen. Er kann mittelfristig sogar zu beträchtlichen körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen (z.B. Depressionen, Stoffwechselstörungen oder Bluthochdruck) führen.

Ein ausreichender und gesunder Schlaf wirkt sich also generell positiv auf unseren Alltag und unser Leben aus. Ein geregelter Schlaf verbessert insgesamt die körperliche und geistige Fitness. Und das Beste: Wer ausreichend (aber auch nicht zu viel) schläft, nimmt sogar leichter ab.

Wie Einschlaf-Apps helfen können, sehen Sie im folgenden Video:

2. Die besten Einschlaf-Apps 2019 im Überblick

2.1. Relax Melodies – Einschlafen und Entspannen mit Musik

Mit der Einschlafhilfe-App Relax Melodies besser einschlafen

Musik zum Einschlafen: Isochrone Töne stimulieren die Gehirnwellen.

Entspannende Musik hat nachweislich einen positiven Einfluss auf das Schlafverhalten. Mit den ruhigen Klängen von Relax Melodies lassen Sie den stressigen Alltag einfach hinter sich. Die kostenlose App beinhaltet eine Vielzahl unterschiedlicher Geräusche, darunter Meeresrauschen, Regentropfen, Katzenschnurren oder Donnerhall, aus denen Sie sich Ihren persönlichen Relax-Sound zusammenstellen können. Ihre Lieblingsklänge speichern Sie bequem als Favoriten ab und können so bei Bedarf schnell darauf zugreifen.

Auf der Startseite von Relax Melodies finden Sie diverse Töne, die an kleinen Kärtchen vor einem Nachthimmel angebracht sin. Das An- und Ausschalten funktioniert mittels Fingertipp auf das jeweilige Geräusch-Kärtchen. Wischen Sie nach links, um zu den isochronen und binauralen Tönen zu gelangen (letztere erfordern allerdings Kopfhörer).

Alternativ können Sie sich aber auch einfach per Zufallsgenerator überraschen lassen: Dazu müssen Sie einfach nur Ihr Smartphone schütteln. Für alle diejenigen, die morgen gerne sanft geweckt werden, bietet Relax Melodies mit der Alarm & Timer Funktion auch noch einen praktischen Wecker.

Gut zu wissen: Isochrone Töne beeinflussen die Gehirnwellen. Sie bestehen aus gepulsten Tönen, die sehr schnell und mit gleichbleibender Frequenz hintereinander abgespielt werden. Dadurch erklingt und verklingt der Ton sehr schnell. Binaurale Töne werden hingegen eingesetzt, um die Konzentration und den Schlaf zu fördern.

Die App ist kostenlos für iOS und Android im jeweiligen Store erhältlich. Noch mehr Klänge bekommen Sie in der Premium-Version für derzeit knapp 2,70 Euro, außerdem werden Sie dann auch nicht mehr von lästigen Werbeeinblendungen genervt.

2.2. Besser einschlafen mit Calm - Meditation und Schlaf

Screenshot der Einschlafhilfe-App Calm

Mehr als nur eine Einschlaf-App: Neben verschiedenen Musik-Stücken stehen in Calm auch Erzählungen, Kinder- und Naturgeschichten bereit.

Calm – Meditation und Schlaf zählt zu den Vorreitern der Kategorie Entspannungs-Apps. Schon bei deren Öffnen tauchen Sie in eine neue Welt ein, denn statt mit einem bunten und überladenden Menüs werden Sie mit beruhigenden Stimmungsbildern wie Wolken am Himmel oder weitläufigen Landschaften begrüßt. Diese werden akustisch untermalt von passenden Sounds (z.B. Vogelgezwitscher, ein knisterndes Lagerfeuer oder das Rauschen eines Baches). Sämtliche Einstellungen können Sie natürlich beliebig anpassen oder auch ganz deaktivieren, wenn Ihnen das alles zu viel Brimborium beim Entspannen ist.

Auf der Startseite finden Sie neben dem „Home“-Button auch die Punkte „Schlaf“, „Meditation“, „Musik“ und „Mehr“. Hinter letzterem verbirgt sich das Menü, über das Sie unter anderem festlegen können, ob Sie auch auf englischsprachige Inhalte zugreifen möchten. Die Kategorien sind thematisch sortiert. So stehen beispielsweise unter „Schlaf“ neben verschiedenen Musik-Stücken auch Erzählungen, Kinder- und Naturgeschichten bereit.

Darüber hinaus bietet Calm diverse Meditationsanleitungen, mit Hilfe derer Sie beispielsweise Stress bewältigen, Ihre Konzentration trainieren oder einfach besser schlafen können. Unter „Calm Body“ erhalten Sie außerdem Zugriff auf verschiedene Video-Tutorials und Atemübungen.

Calm ist zwar keine Schlaf-App im eigentlichen Sinne, ist aber dennoch ein wunderbares Einschlaf-Programm. Das hat allerdings auch seinen Preis: Nach einer 7-tägigen Testphase fallen automatisch 60 USD (rund 53 Euro) für ein Jahresabo an.

Gut zu wissen: Bei den Vorlese-Stimmen in Calm sind sogar einige prominente Sprecher wie die Schauspieler Sebastian Koch oder Matthew McConaughey vertreten.

2.3. Meditation statt Einschlaf-Musik: Deep Sleep with Andrew Johnson

Wenn Sie Probleme beim Einschlafen haben, können Sie sich mit Deep Sleep vom schottischen Selbsthilfe-Guru Andrew Johnson in den Schlaf meditieren lassen. Dessen dunkle monotone Stimme soll nicht nur eine äußerst beruhigende Wirkung haben, sondern die App damit auch langfristig zu einem tieferen und festeren Schlaf führen.

Drücken Sie einfach die Wiedergabetaste, sobald Sie zum Einschlafen bereit sind und lassen Sie sich von meditativen Anweisungen und Atemtechniken für die Muskelentspannung in die Nachtruhe begleiten. Laut Johnson lässt sich mit der Aufzeichnung ein tieferes und natürlicheres Schlafmuster erzielen. Dazu sollte diese aber mindestens drei Wochen lang jeden Abend gehört werden. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Sie generell offen für meditative Übungen sind.

Die App enthält bisher aber leider nur eine Meditationsabfolge, wodurch sie zwar anfänglich sehr effektiv, nach einiger Zeit möglicherweise aber nur noch bedingt hilfreich ist. Für Einsteiger und alle, die begleitet von einer angenehmen Stimme leichter ins Reich der Träume gleiten können, ist Deep Sleep aber genau das Richtige.

 

25 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,60
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten