Datum: | Artikel, Mobil, Software

Sport und Gesundheit gewinnen gerade in Zeiten von Corona immer mehr an Bedeutung und mehr und mehr Deutsche möchten auch ohne Besuch im Fitnessstudio mehr für Ihren Körper tun. Mit einer Fitness-App wird Ihr Smartphone zum Personal Trainer und Sie können bequem von Zuhause aus trainieren. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen 4 kostenlose Trainingshelfer für iPhone und Android vor, mit denen Sie garantiert ins Schwitzen kommen.

Wozu brauche ich eine Fitness-App?

Fitness-Apps dienen als Motivationshilfe und sorgen für Entlastung beim Training, indem Sie einen Workout-Plan vorgeben und Sie informieren, wenn es wieder an der Zeit ist, sich zu bewegen.

Was sollte eine gute Fitness-App können?

Generell sollte ein gutes Tool Sie nach Ihren persönlichen Fitnesszielen fragen und Ihnen ein darauf abgestimmtes Workout anbieten. Idealerweise steht dafür am Anfang ein Fitnesstest, auf dem Ihr späterer Trainingsplan aufbaut. Die Trainingsintensität sollte sich zudem permanent anpassen lassen.

Können die kostenlosen Apps mit den kommerziellen Angeboten mithalten?

Die kostenlosen Tools (bzw. die Standard-Versionen) beschränken sich meist auf einige wenigen Basis-Funktionen und -übungen, mit denen sich kein langfristiger Trainingserfolg erzielen lässt. Daher empfiehlt sich fast immer ein Upgrade auf eine kostenpflichtige Pro-Version.

1. 8fit Fitness & Ernährungsplan

Die App 8fit Fitness & Ernährungsplan vereint detaillierte Fitness-Videos mit hilfreichen Ernährungstipps und vielen leckeren Rezepten, die Sie leicht nachkochen können. Bereits die Standard-Version bietet eine Reihe von Basic-Workouts, die leicht verständlich und in einzelne Körperpartien bzw. Ganzkörpertrainings untergliedert sind. Darin enthalten sind Übungen für den Muskelaufbau, die Fettverbrennung oder die Körperdefinition, die in ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen erklärt werden.

Darüber hinaus bietet 8fit ein Aktivitäten-Protokolle, in dem Sie alle Ihre sportlichen Tätigkeiten auf einen Blick nachvollziehen können. Nach dem Start der App definieren Sie als Erstes Ihr Hauptziel (Gewichtsabnahme, Muskelaufbau oder allgemeine Fitness). Danach tragen Sie verschiedene personenbezogene Daten ein und schätzen ihren Körperfettanteil anhand von Bildern. Basierend auf Ihren Angaben wird anschließend ein individueller und abwechslungsreicher Trainingsplan erstellt. Das Workout selbst besteht aus intensiven Einheiten mit einer Dauer von 5 bis 15 Minuten, mit denen der der Stoffwechsel angeregt und Kraft und Ausdauer gesteigert werden. 8fit ist außerdem kompatibel mit Fitness-Trackern und Smartwatches (z.B. von Nike, Medion oder Apple).

Gut zu wissen: 8fit wurde im Jahr 2014 von Pedro Solá und Pablo Villalba in Berlin gegründet und soll Sport und Fitness für jeden zugänglich zu machen.

Der personalisierte Trainingsplan ist aber leider ausschließlich den Nutzern der Pro-Version vorbehalten. Für 5 Euro/Monat für den Jahresplan oder 10 Euro/Monat für den 3-Monatsplan erhalten Sie nicht nur Zugriff auf das Advanced Workout, sondern auch individuelle Mahlzeitenpläne und mehr als 500 Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen, Snacks und Post-Workout-Shakes.

2. LOOX Fitness Planer

Screenshot der LOOX Fitness App

Anfänger oder Fortgeschrittene: Die LOOX Fitness-App bietet für jedes Trainings-Level das richtige Workout.

Der Loox Fitness Planer ist für iOS und Android gratis richtet sich an alle, die vornehmlich mit Gewichten und Geräten trainieren. Zu diesem Zweck wartet die App mit insgesamt 380 Trainingsplänen von 140 Experten auf, die nach Level, Ziel und Geschlecht eingeteilt sind. Die Nutzung der Software erfordert allerdings eine Registrierung (über die E-Mail-Adresse) und das Anlegen eines Profils.

Unter den zahlreichen Übungen finden sich neben Klassikern wie Bankdrücken oder Curls auch funktionelle Routinen für mehr Beweglichkeit. Für jede Anleitung gibt es zusätzlich ein Video, in dem die Bewegungsabläufe und die trainierten Muskelgruppen detailliert und aus verschiedenen Perspektiven erklärt werden. Weitere Trainingspläne stehen zudem auf der Homepage des Anbieters zum Download bereit.

Gut zu wissen: In den Gyms der Fitness-Kette McFit laufen auf den Monitoren ausgewählte Loox-Programme.

Erfahrene Sportler haben außerdem die Möglichkeit, bestehende Pläne zu ergänzen, Übungen auszutauschen oder eigene Workouts zu planen. Dazu ist allerdings ein Upgrade auf Loox Plus für knapp 5 Euro im Monat erforderlich. Damit können Sie aber dann aber auch Ihre Körperdaten dokumentieren und einen Timer für Satzpausen setzen. Besonders erfreulich: Auch die kostenlose Version kommt komplett ohne nervige Werbung aus.

3. Athlagon

Beim von Sportwissenschaftlern und Physiotherapeuten entwickelten Athlagon (von altgriechisch „Athlet“ und „Agone“) handelt es sich nicht um eine klassische Trainings-App, sondern um ein ausgeklügeltes Analyse-Tool, mit dem Sie umfassende Fitness-Tests durchführen können. Dafür sind keinerlei Geräte oder Zusatzgewichte erforderlich, denn sämtliche Tests werden mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt. Auf diese Weise kämpfen Sie gegen Ihre eigenen Kilos und Defizite und können diesen mit gezieltem Training entgegenwirken.

Screenshot der Fitness-App Athlagon

Sämtliche Tests werden mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt, somit sind für das Training keinerlei Geräte oder Zusatzgewichte erforderlich.

Athlagon bietet mehr als 180 Tests zu allen sportlichen Bereichen (z.B. Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit oder Schnellkraft) die in den zugehörigen Videoanleitungen ausführlich erklärt werden. So wird sichergestellt, dass es bei der Ausführung keine Fehlbelastungen oder Verletzungen gibt.

Können Sie alle Übungen eines Tests in der vorgegebenen Zeit absolvieren bzw. die erforderlichen Wiederholungen schaffen, erreichen Sie die nächste Stufe. Alle Prüfungen dauern nur wenige Minuten, haben es aber trotzdem in sich. Neben den Tests gibt es außerdem noch die Weekly Challenges und den Athlagon Score, in denen Sie sich mit anderen Frauen und Männern messen können.

Die Basis-Version von Athlagon enthält lediglich den Bereich Kraftausdauer. Möchten Sie auch Schnell- und Maximalkraft, Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer trainieren, ist der Abschluss einer Pro-Mitgliedschaft (ab 34,99 €/3 Monate bzw. 2,72 €/Woche) erforderlich.

4. Freeletics Training Coach – Bodyweight & Mindset

Auch bei Freeletics Training Coach – Bodyweight & Mindset wird mit dem eigenen Körpergewicht trainiert. Neben einer Matte und einer optionalen Klimmzugstange sind für das Workout keine weiteren Hilfsmittel erforderlich. Der Anbieter verspricht, Sie innerhalb von drei Monaten in die Form Ihres Lebens zu bringen. Dafür müssen Sie allerdings auch einiges leisten.

Die Workouts sind nach dem Prinzip des Functional Trainings aufgebaut, bei dem der Körper durch die Kombination von Kraft- und Cardio-Übungen bei hoher Intensität ganzheitlich gefordert wird. Eine Einheit dauert zwischen 5 und 45 Minuten und bringt Sie körperlich und mental an Ihre Grenzen. Die Basis-Übungen können Sie kostenlos im Internet oder direkt über die App für iOS und Android abrufen.

Noch mehr Unterstützung für das Erreichen Ihrer persönlichen Ziele erhalten Sie in der kostenpflichtigen Version von Freeletics (ab 2,69 Euro pro Woche). Lassen Sie sich vom Coach Ihre individuelle Trainings Journey zusammenstellen und legen Sie fest, wie viele Tage pro Woche Sie schwitzen möchten. Das Besondere: Keine Journey gleicht der anderen, denn der Coach stellt unter anderem anhand von Übungs-Bewertungen sicher, dass Ihr Training auch wirklich maßgeschneidert ist.

Mit Freeletics Nutrition auch die Ernährung richtig planen

Neben dem Workout spielt für das Erreichen Ihrer persönlichen Ziele aber auch die Ernährung eine entscheidende Rolle. Im Abo-Bundle mit dem „Nutrition Coach“ bietet Freeletics gleich noch die passenden Rezepte und auf Ihre Vorlieben und Ziele abgestimmte Ernährungspläne. Die App ist auch für Vegetarier geeignet.

Tipp: Die besten Yoga-Apps für Android und iPhone stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.

23 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 3,87
Die besten kostenlosen Fitness Apps im Vergleich
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten