Datum: | Artikel, Internet, Software

Wer Bankgeschäfte über das Internet erledigen möchte, muss dafür nicht zwingend über die Internetseite seiner Hausbank gehen. Überweisungen, Aktiengeschäfte oder Kontoauszüge können Sie auch mit einer von einem Kreditinstitut unabhängigen Online-Banking-Software durchführen. Diese bietet meist auch noch interessante Zusatzfunktionen und erlaubt das Verwalten mehrere Konten/Accounts an einer zentralen Stelle. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen 4 Tools vor, mit den Sie Ihre Finanzen stets im Blick behalten.

Welche Vorteile hat eine Homebanking-Software im Vergleich zum Online-Banking?

Eine Homebanking-Software bietet fast immer zusätzliche Funktionen wie beispielsweise eine Finanzplanung oder eine Möglichkeit, Rechnungen einzupflegen. Im Gegensatz zum Online-Banking auch eine Offline-Verwendung möglich und das Sicherheitsniveau ist grundsätzlich höher, da keine Möglichkeit besteht, Sicherheitslücken im Browser auszunutzen.

Welche Online-Banking-Verfahren sind am sichersten?

Als sichere Online-Banking-Verfahren gelten derzeit ChipTAN, PhotoTAN und BestSign (jeweils mit Lesegerät) sowie QR-TAN. AppTAN gilt ebenfalls als sehr sicher, wohingegen SMS-TAN lediglich als „Mittel“ eingestuft wird. Sollte Ihre Bank mehrere Verfahren anbieten, wählen das aus, mit dem Sie am besten zurechtkommen.

Bieten die kostenlosen Tools den gleichen Funktionsumfang wie kommerzielle Programme?

Die gratis Online-Banking-Programme bieten zwar meist weniger Features als die kostenpflichtigen Tools und es lässt sich nur ein Konto damit verwalten. Für den Hausgebrauch reichen sie in der Regel aber trotzdem völlig aus.

1. StarMoney: Der Markführer

Die Online Banking Software StarMoney zählt in Deutschland nicht umsonst zu den beliebtesten Ihres Genres, denn damit behalten Sie den Überblick über Ihre Giro-, Spar- und Darlehenskonten. Mit dem Programm lassen sich beliebig viele Konten erfassen und verwalten, darunter auch  Aktien-Depots und Wertpapier-Fonds, moderne Zahlungsmittel wie Amazon, Ebay oder PayPal und sogar Handyverträge. StarMoney verfügt außerdem über ein spezielles KFZ-Konto für Fahrzeuge (inklusive Fahrtenbuch). Zu den Key-Features zählen außerdem Kontoauszüge, Daueraufträge, Lastschriften, Terminüberweisungen, Finanzauswertungen sowie verschiedene Tools zur Berechnung von Krediten, Baufinanzierung, Altersvorsorge und Nettolohn.

Gut zu wissen: Sollten Sie als Selbständiger oder Freiberufler eine umfangreichere Lösung benötigen, lohnt sich ein Blick auf die Business-Version von StarMoney. Diese ermöglicht nicht nur Auslandsüberweisungen und verwaltet Rechnungsausgänge, sondern ist zudem auch Multi-User-fähig.

StarMoney arbeitet mit fast allen deutschen und österreichischen Kreditinstituten zusammen und erlaubt auch das parallele Führen von Konten verschiedener Banken. Für die Sicherheit garantieren der verschlüsselte Datenverkehr und ein integrierter Schutz vor Phishing und Keylogger-Angriffen. Bei Bedarf können Sie für das Online-Banking ein standardisiertes Kartenlesegerät Ihrer Hausbank (z.B. der Sparkasse) nutzen (via HBCI/HITANS).

Screenshot der StarMoney Online Banking Software

StarMoney zeigt die wichtigsten Informationen rund um Ihre Konten gemäß Ihrer individuellen Einstellungen in einer Übersicht an.

StarMoney ist als PC-Version, in der Cloud und als mobile App verfügbar. Die Synchronisierung aller Geräte über die Cloud ist allerdings nur in der StarMoney Flat möglich, bei der es sich zugleich leider auch um das teuerste der Abo-Modelle handelt.

  • Einfache Inbetriebnahme
  • großer Funktionsumfang
  • intuitive und übersichtlich aufgebaute Benutzeroberfläche
  • Multi-Banking möglich
  • erfordert regelmäßige (kostenpflichtige) Updates
  • keine kontenübergreifende Suche möglich

2. Hibiscus: Das Open Source Tool

Bei Hibiscus handelt es sich um eine freie Online-Banking-Software, die auf der HBCI-Implementierung HBCI4Java basiert, und als Plugin in der Jamaica Plattform betrieben wird. Das Programm arbeitet plattformübergreifend und bietet dabei eine umfangreiche Kompatibilität. Hibiscus unterstützt alle Bankverfahren und zahlreiche Banking-Funktionen, darunter beispielsweise Einzel- und Sammel- und Termin-Überweisungen, Einzel- und Sammel-Lastschriften, SEPA-Überweisungen, grafische Auswertungen und globale Suchfunktionen über sämtliche Konten, Auszüge, Aufträge und das Adressbuch.

Darüber hinaus unterstützt die Software die HBCI-Verfahren mittels DDV-Chipkarte (CTAPI oder PC/SC), Schlüsseldateien sowie PIN/TAN (inklusive chipTAN und smsTAN).

Tipp: Eine Liste mit allen getesteten Kartenlesern finden Sie im offiziellen Wiki des Herstellers.

Um Hibiscus nutzen zu können, müssen Sie vorab Java und Jameica als Framework installieren. Die Online-Banking-Software wird dort anschließend einfach als PlugIn integriert und ist nach einem Neustart sofort einsatzbereit.

  • umfangreiche Kompatibilität
  • unterstützt alle wichtigen Geldtransfer-Typen
  • überschaubare Auswertungsmöglichkeiten
  • Open Source
  • Einrichtung sehr kompliziert

3. Moneyplex: Die eierlegende Wollmilchsau

Moneyplex von Matrica ist eine multibankfähige Finanz-Software, mit der Sie beliebig viele Giro- und Tagesgeldkonten, Sparbücher, Depots, Kreditkarten und Bausparverträge verwalten können. Neben dem klassischen Online-Banking (z.B. Überweisungen, Lastschriften, Daueraufträge oder Terminüberweisungen) umfasst das Leistungsspektrum auch Um- und Split-Buchungen, verschiedene Alarm- und Budgetfunktionen, einen Verwaltungsmöglichkeit für Online-Einkäufe und -Verkäufe per PayPal sowie die automatische Umrechnung von Beträge in Fremdwährungen.

Gut zu wissen: Moneyplex unterstützt zwar Bausparkonten, beschränkt sich dabei leider aber auf die LBS. Tages- und Festgeldkonten werden vom Programm nicht unterstützt.

Darüber hinaus bietet Moneyplex auch diverse Filterfunktionen, eine Integrationsmöglichkeit für DKB-VISA-Konten sowie eine Unterstützung der DATEV-Schnittstelle. Mithilfe des Multi-Änderungsmodus können Sie mehrere Zahlungen gleichzeitig auswählen und bei Bedarf ändern. Zudem lassen sich für wiederkehrende Zahlungen entsprechende Buchungsvorlagen erstellen. Elektronische Kontoauszüge speichert die Software wahlweise in einer Datenbank ab oder hinterlegt Sie in einem beliebigen Verzeichnis auf Ihrer Festplatte.

Screenshot der Moneyplex Online Banking Software

Neben dem klassischen Online-Banking umfasst das Leistungsspektrum von Moneyplex auch Um- und Split-Buchungen, verschiedene Alarm- und Budgetfunktionen und automatische Umrechnung von Beträge in Fremdwährungen.

Eine zeitlich unbegrenzte Einzellizenz für Moneyplex gibt es aktuell zum Preis von einmalig 59,90 Euro. Updates und Aktualisierungen entfallen allerdings mit dem Erscheinen einer neuen Programmversion (in der Regel nach ein bis zwei Jahren).

  • unterstützt photoTAN- und pushTAN-Verfahren
  • führen eine Haushaltsbuches (online und offline) möglich
  • optisch ansprechende und individualisierbare Benutzeroberfläche
  • hohe Sicherheitsstandards
  • gute Performance
  • auch als Linux- und Mac-Version verfügbar
  • Auswertungsmöglichkeiten sehr eingeschränkt
  • Sammel-Überweisungen und -Lastschriften nur in der Business-Variante enthalten.
  • keine Schnellerfassung für Belege möglich

4. AceMoney Lite: Der digitale Vermögensverwalter

Mit dem kostenlosen Kontomanager AceMoney Lite verwalten Sie Ihr gesamtes Vermögen auf den Cent genau und planen Ihre Ein- und Ausgaben bereits im Voraus. Die Software kombiniert die Funktionen von Online-Banking-Tool und Haushaltsbuch und eignet sich laut Hersteller sogar für die Buchhaltung kleinerer Firmen. Buchen Sie Ein- und Ausgaben in mehr als 100 vordefinierten Kategorien und legen Sie für diese jeweils ein Maximalbudget fest. AceMoney Lite bringt außerdem einen integrierten Währungsrechner, eine Alarmfunktion für anstehende Zahlungen, ein Kreditermittlungs-Programm sowie umfangreich Statistik-Funktionen samt Diagrammen mit.  

Doch das ist noch längst nicht alles: AceMoney Lite kümmert sich gleich um mehrere Bankkonten, erfasst Überweisungen und verbucht Rechnungen. Darüber hinaus unterstützt der kleine Finanzhelfer auch Kreditkarten und Schecks, berechnet die Zinsen auf Darlehenskonten und behält sogar Ihr Wertpapier-Depot im Auge. Dank Passwortschutz ist zudem dafür gesorgt, dass keine Unberechtigten auf Ihre Daten zugreifen können. AceMoney Lite ist für Windows und macOS verfügbar. Mit der Freeware-Version können Sie lediglich ein Konto verwalten. Sollten Sie mehr benötigen, ist ein Upgrade auf die kostenpflichtige Pro-Version erforderlich.

  • überschaubare, leicht verständliche Benutzeroberfläche
  • intuitive Bedienung
  • hoher Funktionsumfang
  • verschiedene Konto-Typen für unterschiedliche Zahlungsmittel und Vorgänge
  • Multikonten-Verwaltung nur in der Pro-Version möglich
  • kein Zugriff auf Online-Konten

63 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 3,97
Online Banking Software: 4 Programme im Vergleich
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten