Über ein Microsoft Office-Add-In können Sie auch Dropbox als Cloudspeicher zum Öffnen und Speichern von Dokumenten in Office einbinden.

Microsoft hat in seinen Office-Produkten den eigenen Clouddienst OneDrive prominent eingebaut und bietet diesen direkt als Speicherziel oder zum Öffnen zuvor bearbeiteter Dateien an. Sie können hier aber auch Dropbox als Cloudspeicher der Wahl verwenden.

Dropbox als Cloudspeicher in Microsoft Office ergänzen

Die Einbindung von Cloudspeicher in Microsoft Office ist im Grunde eine komfortable Sache. Sie können über verschiedene Geräte hinweg jederzeit mit den zuletzt bearbeiten Dokumenten weiterarbeiten und diese auch über das Internet austauschen.

Leider hat Microsoft keine Möglichkeit vorgesehen, den eigenen Cloudspeicher OneDrive durch alternative Anbieter zu ersetzen. Sie können zwar die Speicherung in OneDrive unterbinden, nicht aber eigene Speicherziele in der Cloud hinzufügen.

OneDrive in Office

OneDrive in Office

Dropbox bietet allerdings in seinen Einstellungen eine Möglichkeit, sich als Add-in in Microsoft einzubinden und so Dropbox als Speicherort in Microsoft Office anzuzeigen.

Dropbox als Speicherort in Microsoft Office

Dropbox als Speicherort in Microsoft Office aktivieren

Wenn Sie das Office-Add-in in Dropbox aktiviert haben, blendet sich Dropbox sowohl beim Öffnen als  auch beim Speichern von Dokumenten als weiterer Cloudspeicher ein.

Dropbox in Microsoft Office

Dropbox in Microsoft Office

 

35 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,40
Loading...
PDF herunterladen