Umlaute und Sonderzeichen werden nicht richtig dargestellt

Alte DOS-Dateien können nicht so ohne Weiteres mit Word geöffnet werden, da der ASCII-Code der DOS-Datei nicht mit den ANSI-Code von Word übereinstimmt. Gerade ältere Textdateien verwenden eine andere „Codierung“, so dass Umlaute und Sonderzeichen nicht korrekt angezeigt werden.

Word 2007/2010/2013:
Nachdem Sie die Textdatei mit Word ausgewählt haben, erscheint nach wenigen Augenblicken der Dialog „Dateikonvertierung„. Aktivieren Sie hier die Option „MS-DOS“ und bestätigen Sie mit [OK].

Word 2002/2003:
Zuerst muss die Option „Konvertierung beim Öffnen bestätigen“ unter »Extras – Optionen – Allgemein« aktiviert werden.

Wird nun eine Text-Datei mit Word geöffnet, fragt Word in welchem Format („codierter Text“) die Datei geöffnet werden soll, hier gibt man MS-DOS-Text an und bestätigt mit [OK].

Unter Word 2000 funktioniert dies unter der Menüleiste »Datei – Öffnen« – MS-DOS-Text.

59 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,20
Loading...