Datum: | Mobil

Symbolbild Videobearbeitung App

Und Action! Mit einem mobilen Movie Maker werden Sie Ihr eigener Regisseur und brauchen dafür nicht einmal mehr einen PC. Denn die ausgeklügelten Tools fürs Smartphone oder Tablet bieten zahlreiche Funktionen, mit denen Sie auch unterwegs Filme bearbeiten, schneiden, vertonen oder mit speziellen Effekten versehen können. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die besten Apps zur Videobearbeitung auf iOS und Android vor und zeigen, wie Sie damit das Beste aus Ihren Handy-Filmen herausholen können.

  • Die meisten Menschen nutzen heutzutage für Momentaufnahmen eher Ihr Handy als eine professionelle Videokamera.
  • Für ein gutes Videobearbeitungsprogramm müssen Sie nicht zwingend viel Geld investieren.
  • Früher eine iPhone-Domäne, hat sich mittlerweile auch auf dem Android-Markt einiges in Sachen Videoschnitt getan.

1. Die besten Apps zur Videobearbeitung für Android und iOS im Überblick

1.1. InShot Video Editor

Video schneiden mit InShot

In der kostenlosen Version von InShot müssen Sie leider lästige Werbung in Kauf nehmen und auch ohne Wasserzeichen gibt's nur gegen Bezahlung.

Der InShot Video Editor für Android und iOS ist eine All-in-One-Lösung, die sich in erster Linie an Instagram-Nutzer richtet. Die App bietet zahlreiche Funktionen für die Bearbeitung von Videos, mit denen Sie beispielsweise Clips zuschneiden oder die Geschwindigkeit Ihres Filmmaterials anpassen können. Auf der Zeitleiste fügen Sie Texte und Emojis hinzu oder unterlegen Ihre Videos mit Musik.

Im Gegensatz zu anderen Apps haben Sie im InShot Video Editor überdies sogar die Möglichkeit, Filme zu kippen oder zu drehen. Das Programm hat außerdem einen integrierten Foto-Editor mit an Bord, mit dem Sie Collagen erstellen und mit Stickern oder Bild-Effekten verschönern können.

Die App kommt ohne überflüssigen Schnickschnack aus, das macht das Handling erfreulich einfach und intuitiv. In der kostenlosen Version müssen Sie sich leider mit Werbung und einem lästigen Wasserzeichen arrangieren, die Sie mit einem Premium-Upgrade aber schnell loswerden. Dieses schlägt zwar mit einem Preis von 2,99 USD zu Buche, dafür sind darin aber auch noch zusätzliche Filter und Effekte enthalten.

  • Drehen und Kippen von Videos möglich
  • integrierter Foto-Editor
  • Video-Bearbeitung über Zeitleiste
  • Kostenlose Version enthält Werbung und Wasserzeichen
  • Einbinden von Fotos nicht möglich

1.2. KineMaster

Der Video-Editor KineMaster (verfügbar für Android & iOS) überzeugt vor allem mit seinem durchdachten Bedienkonzept und der intuitiven Benutzeroberfläche. Auch in Sachen Funktionsumfang bleiben so gut wie keine Wünsche offen. Die App ist ein sehr mächtiges Tool für die Video-Bearbeitung, mit dem sich durchaus auch anspruchsvollere Projekte realisieren lassen.

Die Bearbeitung der Videos erfolgt direkt von der Timeline aus, dort wechseln Sie beispielweise zwischen den einzelnen Sequenzen hin und her, fügen Untertitel ein oder definieren die Form Ihrer Übergänge. Daneben können Sie natürlich auch hier wieder Texte, Musik sowie eine ganze Reihe verschiedener (vordefinierter) Effekte hinzufügen. Wem das noch nicht reicht, für den ist unter den zahlreichen Grafiken, Schriftarten, Stickern sowie Musik- und Soundeffekten im KineMaster Asset Store aber mit Sicherheit das Richtige dabei.

Video bearbeiten in KineMaster

Auch in KineMaster bearbeiten Sie Ihre Filme direkt von der Timeline aus.

KineMaster unterstützt alle gängigen Video-Formate und erlaubt den Export von Dateien mit bis zu 4K (2160p, 30 FPS). Das Tool ist kostenlos, es wird allerdings ein Wasserzeichen zu den Filmen hinzugefügt. Zudem sind einige Premium-Funktionen und Werkzeuge nur durch den Kauf eine monatlichen Abos verfügbar, das mit 4,99 USD wahrlich kein Schnäppchen ist.

Bitte beachten: Die Abonnements von KineMaster Premium erneuern sich nach Ablauf automatisch, außer die entsprechende Option wird in Google Play wird deaktiviert.

  • großer Funktionsumfang
  • durchdachtes Bedienkonzept und intuitive Benutzeroberfläche
  • viele Erweiterungen im KineMaster Asset Store verfügbar
  • Wasserzeichen beim kostenlosen Download
  • Premium-Version im Abo-Modell

1.3. WeVideo Mobile: Die cloudbasierte Möglichkeit

WeVideo ist eigentlich ein cloudbasierter Video-Editor für den Browser, den Sie in der App-Version WeVideo Mobile aber auch unter iOS und Android nutzen können. Auch eine Windows 10 App, die bessere Performance verspricht, steht zum Download bereit. Für die Bearbeitung Ihrer Filme steht Ihnen eine Reihe von Themes zur Verfügung, mit Hilfe derer Sie besondere Effekte erzielen können. Dazu zählen beispielsweise dramatische Schwarz-Weiß-Kontraste oder der besondere Flair eines 60iger-Jahre-Farbfilmes. Die gewählten Motive werden automatisch auf das gesamte Projekt angewandt.

Die verwendeten Clips ordnen Sie ganz bequem per Drag & Drop an, schneiden sie an der gewünschten Stelle oder fügen Text und Audio hinzu. In der Premium Version steht Ihnen dafür auch eine umfangreiche Musikbibliothek zur Verfügung, aus der Sie einfach die passende musikalische Untermalung für Ihr Projekt auswählen. Die App lädt alle von Ihnen ausgewählten Inhalte in die Cloud und erstellt daraus einen Film, den Sie dann im Anschluss auf Ihrer Festplatte speichern können.

In der kostenlosen Version erhalten Sie allerdings nur 10 GB Cloud-Speicher und müssen sich zudem auch mit lästiger Werbung herumschlagen.

  • eignet sich auch für langsamere Geräte, da die eigentliche Bearbeitung in der Cloud abläuft
  • sehr einfache Handhabung
  • ansprechende Effekt und Übergänge
  • Upload in die Cloud teilweise sehr zeitintensiv
  • viele Funktionen nur in der Premium-Version verfügbar

1.4. iMovie - App zur Videobearbeitung auf iPhone & iPad

iMovie ist ein kostenloses Videobearbeitungsprogramm aus dem Hause Apple, mit dem Sie Filme auf dem Mac, iPhone oder iPad schneiden können. Die Software beinhaltet eine ganze Reihe verschiedener Filter und Effekte und erlaubt die Bearbeitung von Dateien mit einer Auflösung von bis zu 4K. Die einfache Multitouch-Bedienung macht die Handhabung dabei besonders einsteigerfreundlich.

Video schneiden mit iMovie

iMovie ist eine sehr einsteigerfreundliche Videobearbeitungsapp, die dennoch mit einem überraschend hohen Funktionsumfang aufwarten kann.

Für Ihre Projekte stehen außerdem mehr als 20 Filmstil-Vorlagen zur Auswahl, die Sie direkt auf Ihre Film-Sequenzen anwenden können. Mit individuellen Texten oder Musik aus Ihrer iTunes-Mediathek verleihen Sie Ihren Clips anschließend den letzten Schliff. Oder Sie wählen einen von über 100 Soundtracks aus verschiedensten Genres aus, die sich automatisch der Länge Ihres Clips anpassen.

Die iOS-Version von iMovie unterstützt auch das Einfügen von Bildern mit transparentem Hintergrund. So lassen Sie beispielsweise Logos in den Film miteinbinden oder raffinierte Splitscreen-Effekte erstellen. Dank integrierter Sharing-Funktion können Sie Ihre Meisterwerke im Anschluss direkt per Email versenden oder auf Facebook, YouTube und Vimeo veröffentlichen.

  • kostenlos, auf Apple-Geräten bereits vorinstalliert
  • Greenscreen-Funktionalität
  • nicht mit allen Dateiformaten kompatibel
  • nur für Apple-Geräte verfügbar

1.5. Timbre Audio / Video Editor für Android

Der Timbre Audio/Video Editor ist eine kostenlose App für Android, die über alle zentralen Funktionen verfügt, die man von einem guten Programm zur Videobearbeitung erwartet, ohne dabei überladen zu sein. Sie können damit Audio- und Videodateien bearbeiten, zusammenfügen, konvertieren oder die Geschwindigkeit verändern. Timbre unterstützt die folgenden Formate:

  • Audio: mp3, wav, aac, pcm, aiff, ogg, wma, alac, flac, m4a
  • Video: mp4, avi, flv, mkv, mpeg, mov, webm

Der integrierte Konverter wandelt dabei auch unterschiedliche

Videos schneiden mit Timbre

Bei Timbre sind alle wichtigen Funktionen auf einen Blick vereint.

Formate ineinander um. Möchten Sie aus einem Video nur die Tonspur extrahieren, erledigt die App das auf Knopfdruck für Sie. Mit Hilfe dieser Funktion lassen sich allerdings ausschließlich MP3-Dateien erzeugen. Ein sehr nettes Gadget ist auch die Funktion, mit der Sie aus Videoschnippseln animierte GIFs erstellen und diese direkt mit Ihren Freuden und Followern in den Sozialen Medien teilen können.

Dabei nutzt die App die FFmpeg-Bibliothek und besitzt auch eine integrierte FFmpeg-Konsole, für den Fall, dass Sie auch einmal selbst Hand anlegen möchten. Überdies kann Timbre auf die Text-To-Speech-Engine des Smartphones zugreifen und Texte in Sprache umwandeln, die Sie dann als Audio-Datei exportieren können.

Wie bei den meisten Freeware-Programmen werden Sie auch hier von Zeit zu Zeit mit Werbung konfrontiert. Für einen geringen monatlichen Obulus von 69 Cent können Sie sich davon freikaufen. Zusätzliche Premium-Features wie die erweiterte Warteschlange für Bearbeitungsfunktionen gibts allerdings erst ab 1,49 Euro pro Monat.

  • kleines, übersichtliches Tool zum Schneiden und Konvertieren
  • selbsterklärendes Handling
  • unterstützt viele Formate
  • keine Effekte und Überblendungen möglich
  • Premium-Version mit einem Abo verbunden

57 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,70
Loading...

Eine Antwort auf “App zur Videobearbeitung: Filme kinderleicht unterwegs bearbeiten”

  1. Adam

    Hallo und danke für diesen coolen Artikel. Kennt jemand BeeCut? Das benutze ich seit einer Weile auf meinem iPhone und ich bin ganz zufrieden.

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten