Solid State Drives sind echte Performancewunder und werden immer günstiger. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich SSDs in immer mehr Notebooks/Netbooks und hochwertigen PC-Systemen als Systemlaufwerk finden. Wir stellen in dem folgenden Artikel vor, welche Vor- und Nachteile der Einsatz von SSDs bringt, was Sie unter Windows 7 und Windows 8 beim Einsatz von SSDs beachten müssen und wie der Umzug einer bestehenden Installation von einer Festplatte auf ein SSD klappt. Auch Nutzer von Windows XP oder Windows Vista bekommen Hilfestellung, um hier ein SSD ideal zu betreiben.

Weiterlesen »

Musste man bisher recht umständlich einen Adminpoint auf der Festplatte erstellen und diesen über lange Befehlszeilen manuell updaten, wurde mit Office 2007 dieser Vorgang von Microsoft deutlich vereinfacht. Zwar kann man immer noch einen Adminpoint erstellen, dieser ist allerdings beschränkt auf die Enterprise-Version von Microsoft Office. Für die Integration des Service Pack 3 in Microsoft Office 2007 benötigen Sie aber nicht zwingend einen Adminpoint, daher kann das Service Pack 3 in fast alle Office-Versionen integriert werden. Entscheidender Faktor: Auf Ihrem Installationsmedium muss der Ordner Updates vorhanden sein.
Weiterlesen »

Add-ons sind kleine Erweiterungen, um Funktionen für Mozilla Firefox nachzurüsten. Welche die besten sind, ist sicherlich eine Geschmacksfrage. Die hier vorstellten Add-ons sind alle kompatibel mit Firefox in Version 7, wurden getestet und nach Kategorien geordnet. Die Downloadlinks führen soweit wie möglich zu „mozilla.org“. Firefox-Nutzer werden das eine oder andere Add-on sicher bereits kennen und schon in Benutzung haben.
Weiterlesen »

Schon mit Microsoft Office 2007 wurde die Integration eines Service Packs in das Installationsmedium entscheidend vereinfacht. Microsoft Office 2010 steht dem in nichts nach. Auch hier ist die Integration äußerst einfach und schnell durchzuführen.

Zwar bietet das Service Pack 1 keine tiefgreifenden Neuerungen, aber es enthält alle bis dato veröffentlichten Patches und so verbringt man bei einer erneuten Installation von Microsoft Office 2010 deutlich weniger Zeit mit den Windows Updates.
Weiterlesen »

Spätestens seit Windows XP ist der Taskmanager jedem Windows-User bekannt. Das Werkzeug von Microsoft kann nicht nur Tasks beenden, sondern gibt auch Auskunft über den Systemzustand. Wesentlich genauer ist allerdings ein mit Windows Vista eingeführtes Werkzeug, das deutlich mehr Möglichkeiten bietet: der Ressourcenmonitor.
Weiterlesen »

Nachdem im Artikel Windows-7-DVD inklusive Service Pack 1 erstellen erklärt wurde, wie Sie das Service Pack 1 manuell in Ihre Windows-7-DVD integrieren können, soll in diesem Artikel der einfache Weg mittels dem Tool „Win7WIMIntegratorGUI“ beschrieben werden. Das der GUI zugrunde liegende Tool Win7WIMIntegrator ist derzeit noch in der Entwicklung, daher kann es bei der Verwendung durchaus zu Fehlern kommen. Im Test funktionierte das Programm jedoch einwandfrei und bot eine einfache Möglichkeit, das Service Pack 1 in eine Windows-7-DVD einzubinden.

Weiterlesen »

Insgesamt ist die Erstellung einer Slipstream-DVD von Windows 7 wieder einfacher geworden, dennoch ist immer noch recht viel Handarbeit und vor allem Zeit notwendig. Im Gegensatz zur Integration bei Windows Vista, wo noch ein zweites leeres Vista neben dem bestehenden installiert werden musste, entfällt dieser Schritt jedoch wieder. Dieser Artikel beschreibt die Schritte, die angewendet werden müssen, damit das Service Pack 1 erfolgreich integriert werden kann.Die einzelnen Befehle zur Integration und die verwendete Ordnerstruktur entstammen mit freundlicher Erlaubnis einer Anleitung von Kastl-Fred auf win-lite.de.

Weiterlesen »

Der Begriff „Windows SharePoint Services“ (WSS) ist vielen Windows-, vor allem aber Office-Nutzern bei der Installation sicherlich schon einmal über den Weg gelaufen. Was sich dahinter aber versteckt und welchen praktischen Nutzen die WSS haben, dürfte vielen unbekannt sein. Wir stellen in einem kleinen Überblick die SharePoint Services vor und gehen dann auf die Installation und die beispielhafte Nutzung in der Praxis ein.

Weiterlesen »