Datum: | WT-News

Windows Defender Logo

Der in Windows 8.x und Windows 10 enthaltene Windows Defender, aber auch Microsoft Security Essentials oder Microsoft Forefront, haben in der Microsoft Malware Protection Engine zwei Sicherheitslücken, welche sich – zumindest theoretisch – für Angriffe ausnutzen lassen und Code mit den Rechten von LocalSystem ausführen. Die Fehler sind unter CVE-2017-11937 und CVE-2017-11940 dokumentiert, entsprechende Patches werden bereits ausgeliefert. Der Patch hebt die auf Microsoft Malware Protection Engine auf Version 1.1.14405.2.

49 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,80
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten