Datum: | WT-News

Bugfixes

Die Windows-Patches von letzter Woche führen in Einzelfällen zu einem Bluescreen. Die Ursache für das Problem ist bislang nicht bekannt, die Untersuchungen bei Microsoft dauern noch an. Die Patches wurden vergangene Woche für verschiedene Windows-Plattformen veröffentlicht – für Vista, Windows 7, Windows 8.0, sowie Windows 8.1 und die aktuellen Serverausführungen von Windows.

Eigentlich sollten damit Sicherheitslücken geschlossen werden. Wer die Patches installiert hat, soll diese wieder entfernen. Auch wer keine Probleme hat, sollte die 4 Patches (KB2982791, KB2970228, KB2975719 und KB2975331) vorsorglich deinstallieren, empfiehlt Microsoft. Dazu gehört auch das neue Update für Windows 8.1 (KB2975719).

Zum Deinstallieren gehen Sie bitte in der Systemsteuerung auf „Programme und Funktionen“ bzw. „Programme und Features“. Hier finden Sie unter „Installierte Updates anzeigen“ eine Liste aller Patches. Suchen Sie hier nach KB2982791, KB2970228, KB2975719 und KB2975331 und deinstallieren Sie diese.

Installierte Updates anzeigen

Installierte Updates anzeigen

Sollte das System nicht mehr starten, versuchen Sie es im abgesicherten Modus [F8].

Wenn dies auch nicht hilft und Sie einen Bluescreen (BSOD) mit dem Fehler win32k.sys erhalten, bietet die folgend verlinkte Info-Seite weitere Möglichkeiten zur Reparatur über das USB-Wiederherstellungslaufwerks unter Windows 8.1 bzw. der  Notfall-Reparatur-DVD unter Vista, Win7 und Win8.0. Letztlich muss dann zunächst aus dem Ordner %windir%system32 die Datei fntcache.dat gelöscht werden, womit das System dann wieder starten sollte. Im Anschluss gilt es noch einen Font aus der Registry zu entfernen und dann die Patches zu deinstallieren.

Zur Microsoft Info-Seite »
 
Hinweis: August-Patches stehen wieder vollständig über Windows Update bereit. Siehe WinTotal-News von 03.09.2014

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten