Datum: | Mobil, WT-News

Was ist FaceTime?

Mit FaceTime hat Apple einen eigenen Voice- und Videochat etabliert, welcher sowohl mobile Geräte mit iOS wie auch Mac-Systeme ab Mac OS X unterstützt. In dem folgenden Artikel stellen wir die App für Videotelefonie näher vor.

Was ist FaceTime?

FaceTime ist ein kostenloser Audio- und Video-Chat, den es ausschließlich für Apple-Geräte gibt.

Was kostet FaceTime?

Die Nutzung von FaceTime ist kostenlos. Es fallen außerhalb vom WLAN aber eventuell Daten für die Nutzung des mobilen Netzwerks an.

Sind auch Konferenzen mit FaceTime möglich?

Über Gruppenanrufe können in einer Konferenz bis zu 32 Teilnehmer gleichzeitig miteinander telefonieren.

1. Das ist FaceTime

FaceTime ist ein Voice- und Video-Chat von Apple, mit dem Sie mit anderen Nutzern über eine Datenverbindung telefonieren können. Der Dienst erlaubt Sprachtelefonie und Videotelefonie, bei der Sie über die Frontkamera jeweils Ihr Gegenüber sehen können. Sogar Audio- und Video-Konferenzen zwischen bis zu 32 Teilnehmern sind möglich.

Der Vorteil von FaceTime gegenüber einem klassischen Telefonanruf liegt darin, dass Sie statt einer kostenpflichtigen Telefonverbindung diese über das Internet aufbauen und damit keine Gebühren für ein Telefonat anfallen, egal wo sich der Anrufer oder Angerufene befindet. Die Daten für die FaceTime-Nutzung werden dabei verschlüsselt mit einer End-zu-End-Verschlüsselung zwischen Sender und Empfänger übertragen.

FaceTime auf dem iPhone und iPad

FaceTime auf dem iPhone und iPad, Bildquelle: © Apple

Achtung: Wegen Zensur und staatlicher Reglementierungen ist FaceTime aber nicht in allen Ländern und Regionen wie beispielsweise Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Pakistan verfügbar.

2. FaceTime ist kostenlos

Apple verlangt weder für die Funktion noch für die Nutzung von FaceTime irgendwelche Gebühr. Die Übertragung von Audio- und Videodateien benötigt aber eine aktive Internetverbindung. Solange Sie in einem WLAN sind, ist das kein Problem. Pro Minute fallen hier ca. 10 MByte Daten an.

Ohne ein WLAN nutzt FaceTime das mobile Internet über Ihren Datenvertrag. Für eine Minute FaceTime mit Videochat werden ca. 2 bis 4 MByte Datenvolumen. Das geringe Datenvolumen ergibt sich durch die reduzierte Bildqualität, sobald das mobile Internet statt einem WLAN genutzt wird.

2.1. Datenkontrolle und FaceTime im mobilen Netz unterbinden

In den Einstellungen von iOS im Menüpunkt „Mobiles Netz“ können Sie für jede App und damit auch für FaceTime kontrollieren, wie viel Daten verbraucht wurden. Wenn Sie FaceTime nicht im mobilen Netz nutzen möchten, weil Sie beispielsweise nur geringes oder gar kein Datenvolumen im Vertrag haben, können sie hier auch FaceTime für mobile Daten deaktivieren, indem Sie den Schieberegler auf nach links bewegen und damit FaceTime für mobile Daten deaktivieren.

Mobiles Netz für FaceTime deaktivieren

Mobiles Netz für FaceTime deaktivieren

So sparen Sie Datenvolumen: Wenn Sie nur FaceTime-Anrufe ohne Video nutzen, benötigen Sie lediglich 500 KByte pro Minute und schonen damit Ihr Datenvolumen.

3. Für diese Geräte funktioniert FaceTime

FaceTime ist für iPhones (ab iPhone 4), iPads (ab iPad 2), iPad Mini und dem iPod Touch (ab. 4. Generation) verfügbar. Außerdem können Sie FaceTime auch auf Ihrem Mac ab macOS X (Mojave) verwenden.

Wenn sie Gruppenanrufe verwenden, sind die Hardwareanforderungen höher und benötigen mindestens ein iPhone ab Modell 6s, iPad Air 2, iPad mini 4, iPod touch ab 7. Generation) sowie ein iOS ab Version iOS 12.1.4.

3.1. Alternativen für Windows oder Android

FaceTime gibt es ausschließlich für Apple-Geräte und ist demnach nicht für Windows, Android oder den Linux-Desktop verfügbar. Android hat mit Google Hangouts eine vergleichbare Alternative und unter Windows ist Skype die Video-Chat-Software von Microsoft, welches auch für alle anderen Plattformen verfügbar ist. Fünf weitere Alternativen zu Skype stellen wir Ihnen in unserem gesonderten Artikel vor.

4. So können Sie FaceTime aktivieren und nutzen

Um FaceTime auf Ihrem Gerät zu nutzen, müssen Sie in den Einstellungen FaceTime aktivieren und mit einer Apple-ID verknüpfen. Sie sind dann auf allen Geräten mit dieser Apple-ID erreichbar, also dem iPhone, dem iPad und auch auf dem Mac, sofern Sie einen besitzen.

Einstellungen FaceTime

Einstellungen FaceTime

Möchten Sie nur über die Rufnummer erreichbar sein, deaktivieren Sie im Abschnitt „Mit FaceTime erreichbar unter“ einfach die Mailanschrift der Apple-ID. Dann klingelt auch nicht mehr das iPad, wenn sie jemand über FaceTime anruft, sondern nur noch das iPhone.

In den FaceTime-Einstellungen finden Sie noch ganz unten die Funktion FaceTime Live Photos. Wenn Sie diese aktivieren, können Sie während des Video-Chats auch Live Photos von Ihrem Anrufer aufnehmen, sofern beide Teilnehmer diese Funktion aktiviert haben.

FaceTime Live Photos

FaceTime Live Photos

4.1. Mit FaceTime Anrufe tätigen

Um einen Teilnehmer über FaceTime anzurufen, starten Sie die FaceTime-App auf Ihrem Gerät. Wählen Sie über das „Plus“-Symbol den Kontakt auf, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten. Hat der Teilnehmer nur ein Gerät ohne Rufnummer, beispielsweise ein iPad, sind Kontaktaufnahmen auch über dessen Mailanschrift möglich, sofern wie unter Punkt 4. beschrieben, dies auch aktiviert wurde.

FaceTime Anruf

FaceTime Anruf

Über die Buttons „Audio“ bauen Sie einen Voice-Chat und über den Button „Video“ einen Videoanruf auf.

Der Empfänger des Anrufs kann den Anruf annehmen oder ablehnen, auf einem iPhone auch eine Nachricht als Antwort schicken.

FaceTime-Anruf annehmen

FaceTime-Anruf annehmen

4.2. Telefonie über iMessage

Wenn Sie mit einem Kontakt über iMessage, dem Messenger von Apple in Kontakt stehen, können Sie über den „FaceTime“-Button im Kopf des Messengers auch einen FaceTime-Anruf starten.

FaceTime in iMessage

FaceTime in iMessage

4.3. Teilnehmer für Gruppenanrufe einladen

FaceTime bietet auch Gruppenanrufe, um eine Konferenz mit bis zu 32 Teilnehmern abzuhalten. Dazu fügen Sie bei der Anruferstellung mehrere Kontakte hinzu, mit denen Sie telefonieren möchten.

Gruppenanrufe in FaceTime

Gruppenanrufe in FaceTime

5. Funktionen während eines FaceTime-Anrufs

Bereits während der Anwahl des Gesprächsteilnehmer hören Sie eine Art „Klingelton“ und finden am unteren Rand Buttons für Effekte, Stummschaltung, Wechseln der Kamera von Front zu Rückkamera und Beenden der Verbindung.

Funktionen in FaceTime

Funktionen in FaceTime

Der Buttons „Effekte“ steht nur auf neueren Geräten zur Verfügung und bietet beispielsweise die Möglichkeit, Sticker und Texte zu senden oder das Videobild direkt mit verschiedenen Filtern zu verändern. Sie können über die Effekte auch mit einem erstellten Memoji statt Ihrem echten Videobild telefonieren.

Effekte und Memoji während FaceTime sind möglich

Effekte und Memoji während FaceTime sind möglich, Bildquelle: © Apple

5.1. Weitere Teilnehmer zu einem FaceTime-Chat hinzufügen

Etwas versteckt hat Apple auch eine Funktion eingebaut, zu einer bestehenden Sitzung noch weitere Teilnehmer hinzufügen. Drücken Sie dazu länger auf den Bereich mit den vier Buttons während einer FaceTime-Sitzung. Es erscheint dann ein eine Auswahl, weitere Person in den Chat mit aufzunehmen.

Weitere Personen zum Anruf mit FaceTime hinzufügen

Weitere Personen zum Anruf mit FaceTime hinzufügen

6. Videoanleitung zu FaceTime

In dem folgenden Video bekommen Sie nochmals eine Erklärung, wie man FaceTime einrichtet und nutzt:

37 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,35
Was ist Facetime und wie funktioniert es?
Loading...

Eine Antwort auf “Was ist Facetime und wie funktioniert es?”

  1. Lothar Kraft

    Kommt immer der Kommentar: Bei der Aktivierung ist ein Fehler aufgetreten.

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten