Windows 10 Fall Creators Update

Bisher konnten Anwender von Windows 7 oder Windows 8.x, welche auf Hilfstechnologien angewiesen sind, kostenlos auf Windows 10 upgraden. Diese Möglichkeit läuft zum 31.12.2017 aus, wie auf den englischen Seiten zum kostenlosen Upgrade nachzulesen ist. Da Microsoft  in seiner FAQ weder näher definiert welche Hilfstechnologien  genau gemeint sind noch einen Nachweis fordert, kann auf diesem Wege noch bis zum Jahresende ein Upgrade auf Windows 10 durchgeführt werden.

Upgrade auf das Fall Creators Update

Seit dem 17.10.2017 verteilt Microsoft das Fall Creators Update. Die Anwender können dieses aber noch nicht bei Microsoft direkt problemlos herunterladen, da das Windows 10 Media Creation Tool zwar schon in neuerer Version vorliegt, der Link auf der Downloadseite von Windows 10 aber auf eine alte Fassung verlinkt, welche dann auf eine neuere Version aufmerksam macht, dies aber noch nicht zum Download gibt. Dafür funktioniert schon das Inplace-Upgrade über ein bestehendes Windows mit dem Tool hinter „Jetzt aktualisieren“.

Weiteres zum Windows 10 Fall Creators Update lesen Sie am Mittwoch auf WinTotal.

Windows 10 Fall Creators Update

Entgegen bisheriger Vermutungen kommt das Windows 10 Fall Creators Update (eigentlich als Version 1709) am 17.10.2017. Dies hat Microsoft in einem Blogbeitrag bekanntgegeben. Der gleiche Termin wurde auch auf der IFA bekannt. Da das Update sicher wieder in Wellen verteilt wird, dürften nicht alle Anwender sofort in den Genuss kommen, die neuen Features zu testen. Wir werden zum Launch über das Update und die Installationsmöglichkeiten berichten.

Windows 10 Pro for Workstations

Nach Windows 10 S, welches nur Apps aus dem Store ausführen kann, hat Microsoft nun eine weitere Edition von Windows 10 bekanntgegeben: Windows 10 Pro for Workstations bietet erweiterten Hardware-Support wie Unterstützung neuer Intel- und AMD-CPUs, 4 statt bisher 2 echter CPUs, RAM bis 6 TByte sowie das Resilient File System (ReFS) und einige weitere Neuerungen. Windows 10 Pro for Workstations soll im Rahmen des Fall Creators Update im Herbst 2017 verfügbar sein.

Weitere Infos bei Microsoft »

Logo Windows 10 S

Anlässlich der Veranstaltung #MicrosoftEDU hat Microsoft neue Hardware sowie eine spezielle Variante von Windows 10 vorgestellt, welche sich klar gegen ChromeOS richtet. Das neue Windows ist wegen geringer Lizenzgebühren gezielt ein Angebot für Rechner im unteren Preissegment, könnte daher schon bald auf vielen Einsteiger-Rechnern zu finden sein. Damit man keine böse Überraschung erlebt, hier ein paar Fakten zu Windows 10 S.

Weiterlesen »

winver

Seit dem 11. April 2017 wird das Windows 10 Creators Update mit Version 1703 über Windows Update verteilt. In dem folgenden Artikel erklären wir, wie Sie schnell an das Update kommen, wie man es als ISO-Datei herunterladen kann und was es beim Installieren zu beachten gibt.

Weiterlesen »

Win10-Logo

Für ganz eilige Anwender hat Microsoft bereits jetzt das Creators Update von Windows 10 auf Version 1703 Build 15063 freigegeben, bevor dieses Update am 11.04.2017 großflächig ausgerollt wird. Neben einem Updater steht auch das Win10 Media Creation Tool in einer aktuellen Fassung zur Verfügung, mit dem sich ISO-Dateien oder Installationsdatenträger von Windows 10 auf USB oder DVD erstellen lassen. Ein ausführlicher Review des Creators Update folgt in Kürze.

Windows 10 Creators Update herunterladen »

Bugfixes

Nachdem Microsoft seinen Patchday für Februar 2017 in letzter Minute verschoben hatte, kommen die Updates nun im Patchday 03/2017. Durch den verschobenen Termin vom Februar, hat sich da einiges angesammelt: Insgesamt 18 Patches für alle Windows-Versionen, Internet Explorer, Edge und Office, welche alleine 8 kritische Sicherheitslücken stopfen sind Grund genug, die Updates umgehend zu installieren, da einige der kritischen Sicherheitslücken bereits im Vorfeld öffentlich wurden und eventuell schon ausgenutzt werden. Darüber hinaus hat Microsoft mit KB4013429 für Windows 10 ein Qualitätsupdate herausgebracht, welches zahlreiche Probleme behebt. Auch für Windows 7 (KB4012215) und Windows 8.1 (KB4012216) gibt es wieder ein neues Monthly Rollup Package.

Zum Patchday bei Microsoft »

Tablet Modus

Microsoft führt mit Windows 10 den Weg des Vorgänger Windows 8 weiter. So wurden die verschiedenen Funktionen dahin gehend erweitert, dass sich die Desktop- und Tablet-Nutzung mehr annähern. Die Schnittmengen wurden verbessert, um sich auf beiden Versionen schnell und problemlos zurechtzufinden. Im Folgenden werden drei nützliche Tipps vorgestellt, die die Bedienung von Windows 10 sehr viel erleichtern können.

Weiterlesen »

Bei Hardwareproblemen aller Art ist der Gerätemanager von Windows erster Anlaufpunkt. Er bietet weitaus mehr Möglichkeiten, als sich zunächst erschließen. Wir geben in diesem kleinen Artikel Hilfestellung zu den Features und Möglichkeiten, zum Identifizieren von unbekannter Hardware oder zur Verhinderung eines Treiberwechsels durch Windows (10). Weiterlesen »