Datum: | Office

Was ist SharePoint

Was ist SharePoint? Mit dem Begriff können viele Windows-Nutzer nichts anfangen. In dem kleinen Artikel stellen wir Ihnen die Software von Microsoft aus der Office-Welt einfach erklärt vor.

Was ist Microsoft SharePoint?

Microsoft SharePoint ist eine Microsoft Office Web-Plattform, welche die Zusammenarbeit und Organisation in Abteilungen und Firmen erheblich vereinbart.

Für wen eignet sich der Einsatz von SharePoint?

SharePoint bietet sich weniger für private Anwender an. Die Stärken von SharePoint zielen auf Arbeitsumgebungen ab, in denen viele Mitarbeiter auf Daten zugreifen müssen und ein Berechtigungskonzept und gemeinsame Koordinierung, beispielsweise Teamkalender, Projektverwaltung etc. erforderlich sind.

Was kostet Microsoft SharePoint?

Microsoft SharePoint kann als SharePoint Online ab 4,20 Euro einzeln oder knapp 20 Euro zusammen mit allen Office-Anwendungen für Unternehmen als Office 365 E3 gemietet werden. Eine weitere Möglichkeit ist ein eigener SharePoint Server, für den pro Nutzer/Client Lizenzen benötigt werden.

1. Microsoft SharePoint – was ist das?

Zur Beantwortung der Frage, was SharePoint ist, müssen wir uns das Office-Portfolio von Microsoft etwas näher anschauen.

Mit Word, Excel und PowerPoint bietet Microsoft bereits drei der wichtigsten Office-Produkte aus dem eigenen Haus. Während der Einzelanwender oder kleinere Abteilungen eventuell noch mit einer einfachen Dateiablage auskommen, wird es bei größeren Büroumgebungen schnell unübersichtlich und chaotisch: Fehlende Versionierung, fehlende Berechtigungsstufen, fehlende, gemeinsame Zusammenarbeit an Dokumenten und erschwerte Suche von Office-Dokumenten in unübersichtlichen Ordnerstrukturen bremsen die Koordinierung und störungsfreie Zusammenarbeit im Büroalltag.

Microsoft Office Anwendungen

Microsoft bietet inzwischen für fast alle Produktivitäts-Bedürfnisse eine passende Office-Anwendung.

Einzig OneNote kann, sofern Dateien auf einem Netzwerklaufwerk abgelegt werden, über die Synchronisierung ohne Probleme auch von mehreren Anwendern gleichzeitig auf einer Datenbasis genutzt werden. Für Microsoft Outlook und seine Team-Funktionen ist bereits ein Exchange-Server notwendig, um gemeinsame Kalender, Mails und Postfächer oder Aufgabenlisten zu nutzen. Für Word, Excel und PowerPoint ist SharePoint dagegen die Plattform der Wahl, welche über den einfachen Austausch von Dokumenten noch weitere Funktionen bietet.

Mit SharePoint können Unternehmen für Abteilungen und Untergruppen eigene Intranet-Seiten erstellen, auf denen die gemeinsamen Dokumente über Meta-Informationen nicht nur einfacher zu finden sind, sondern auch den Zugriff (Lesen, Schreiben) erlauben.

1.1. Die Vorteile von SharePoint für die Anwender

Die Intranet-Seiten können weitere Informationen wie Nachrichten in Blog-Form, Wikis, Kalender, Teamchats und natürlich eine Dokumentablage beinhalten. Der Vorteile von SharePoint für den Anwender bestehen darin, dass

  • sich alle Inhalte über einen Webbrowser auf dem Desktop wie auch mobil aufrufen und mit Office Online auch im Browser editieren lassen.
  • Dokumente wie Texte oder Tabellen mit Meta-Daten und Schlagwörtern viel besser als in einer klassischen Dateistruktur wiedergefunden werden.
  • auch mehrere Mitarbeiter mit unterschiedlichen Plattformen (PC, Mac oder Mobilgerät) an einem Dokument arbeiten können
  • die Startseite im Idealfall auch weitere, wichtige Informationen wie Arbeitsaufträge, Anleitungen, wichtige Termine oder Ankündigungen beinhalten kann.

2. SharePoint einfach erklärt - diese Funktionen bietet SharePoint?

SharePoint umfasst sechs Funktionsbereiche, welche von Microsoft wie folgt benannt und definiert werden:

  • Sites
    Seiten sind das zentrale Element von SharePoint. Unternehmen können über Vorlagen oder den kostenlosen SharePoint-Designer Websiten entwerfen und individuell anpassen, diese in beliebig viele Unter-Intranets für nachgeordnete Abteilungen gliedern und die Seiten mit Content wie einer Dokumentenbibliothek, Nachrichten und Ankündigungen als Blog, Kalender und Listen sowie weiteren Elementen wie Apps von Drittanbieten befüllen. SharePoint agiert hierbei wie ein Content-Management-System (CMS), nur an die Bedürfnisse für produktive Arbeitsumgebungen angepasst.
  • Communities
    SharePoint soll die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und den Abteilungen fördern und erleichtern. Dies wird über die Bereitstellung von Informationen und Nachrichten als Blog, aber auch Chatfunktionen über die Microsoft-Werkzeuge wie Teams oder Skype ermöglicht.
  • Content
    SharePoint App

    Mit der SharePoint-App erhalten Sie auch unterwegs Zugriff auf alle relevanten Dokumente.


    Herzstück der Software ist die Dokumentenbibliothek. Dateien wie beispielsweise Word-Dokumente, Excel-Tabellen, Bilder, PDF-Dateien usw. können in SharePoint abgelegt und mit Metadaten, beispielsweise Kategorien und Inhalten, zum schnelleren Auffinden angereichert werden. Abgelegter Content kann direkt im Browser oder in der App von z.B. Word bearbeitet und später wieder in SharePoint aktualisiert abgelegt werden. Dokumente können mit anderen Nutzern oder Gruppen geteilt, freigegeben, verwaltet und gleichzeitig bearbeitet werden.
  • Search
    Die Suchfunktion von SharePoint indiziert nicht nur Dateinamen, sondern auch Meta-Daten und sogar den Inhalt. Dokumente lassen sich auf diesem Wege viel schneller als über eine klassische Ordnerstruktur finden.
  • Composites
    Mit Composites umschreibt Microsoft die Funktion, dass Sie verschiedene Elemente aus anderen Office-Anwendungen wie auch von SharePoint-Apps von Drittanbietern auf einer SharePoint-Seite zusammenzufassen. Dafür findet sich in SharePoint extra ein SharePoint Store, dessen Apps den Funktionsumfang der SharePoint-Seiten erheblich erweitern, beispielsweise ein Formularprogramm, Wiki-Glossar oder komplexe Workflow-Apps für individuelle Lösungen.
  • Insights
    Unternehmensdaten, wie beispielsweise Umsatzanalysen oder Betriebsausgaben, können aus unterschiedlichen Quellen in SharePoint aufbereitet und als Listen oder Grafiken ausgegeben werden.

Microsoft bietet eine SharePoint-Videoschulung, in welcher der Schnellstart, Einführung in SharePoint, das Erstellen von Websites, Beiträgen und Listen sowie das Teilen und Synchronisieren von Dateien erklärt wird.

3. Wie setzt man Microsoft SharePoint in Unternehmen ein?

Microsoft bietet Kunden zwei Möglichkeiten, das Programm im eigenen Unternehmen zu verwenden.

3.1. SharePoint Online

Mit SharePoint Online als Bestandteil der Office 365-Familie, können Unternehmen bereits ab 4,20 Euro netto pro Nutzer den Dienst online nutzen. Alle Dateien und Nutzerdaten liegen hier in einer Microsoft-Cloud und haben für Unternehmen den Vorteil, dass kein eigener Server benötigt wird. Mithilfe von OneDrive for Business, welches SharePoint Workspace ersetzt hat, können lokale Daten online synchronisiert werden.

Microsoft bietet mehrere Online-Optionen an, welche in der größten Variante (Office 365 E3) für knapp 20 Euro pro Nutzer im Monat nicht nur leistungsstarke SharePoint-Funktionen, sondern auch Zugriff auf die Office-Produkte Outlook, Word, Excel, PowerPoint, Access und Publisher, sowie einen Exchange-Server online, OneDrive for Business, Skype, Teams, Yammer und weitere Dienste bietet.

3.2. Microsoft SharePoint Server

Für größere Unternehmen mit ausreichender Infrastruktur und IT-Know How bietet Microsoft auch einen gesonderten Server an, welcher das eigene Intranet auf einem zentralen Server hostet. Die Kosten für die Server-Variante basiert auf der Verwendung eines Server-/CAL-Modells (Client Access License, Clientzugriffslizenz). Sie benötigen daher nicht nur eine Lizenz für den SharePoint Server, sondern auch für jede Person/jeden Client, welcher auf den SharePoint Server zugreift. Weiter Informationen finden Sie auch in der Lizenzierung

54 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,10
Was ist SharePoint? Das Microsoft Tool einfach erklärt
Loading...

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten