Datum: | WT-News

Newspaper

Im Rückblick auf die IT-News der vergangenen Woche geht es um ein Foto-Jubiläum, kriminelle Anrufer, einen bevorstehenden Microsoft-Termin und Lösungen für die jüngsten Update-Probleme bei Windows 10.

Eine Biografie

Happy birthday to you, happy birthday to you: Das JPEG-Format ist in dieser Woche 25 Jahre alt geworden. Am 7. Oktober 1991 wurde der Referenzcode für den kommenden Foto-Standard veröffentlicht. Welche Entwicklungen es seitdem gegeben hat und was noch bevorsteht, hat heise.de in einer ausführlichen Biografie aus einem Vierteljahrhundert beleuchtet, in dem es rasante Entwicklungen gab, JPEG sich aber sehr wohl behauptet hat.

Betrugsserie geht weiter

Die Hoffnung von Ermittlern, der Betrug durch einen angeblichen Microsoft-Support sei gestoppt, hat sich nicht erfüllt: Wie Golem berichtet, wurden auch nach der Schließung mehrerer indischer Callcenter und der Festnahme von sieben Personen im Mai 2016 jetzt neue Fälle bekannt. Bei der Masche gaukeln Anrufer vor, im Namen von Microsoft bei einem Computerproblem zu helfen und verschaffen sich mit einer Software Zugang zum PC des Angerufenen. Am Ende soll der für ein vermeintliches Sicherheitszertifikat zahlen.

Überraschungen am 26. Oktober?

Eine eigene Webseite für den Live-Stream gibt es schon, viele Infos allerdings noch nicht: Microsoft plant für den 26. Oktober ein Event in New York. Am stärksten hält sich nach einem Bericht von Dr. Windows offensichtlich das Gerücht, dort werde der „Surface All in One“-PC präsentiert – möglicherweise auch neue Surface-Pro- und Surface-Book-Geräte. Lassen wir uns überraschen.

Die Problemlöser

In der vergangenen Woche haben wir über Installationsprobleme beim Windows-10-Update KB3194496 berichtet. Microsoft hat inzwischen reagiert und ein Script bzw. ein neues kumulatives Update veröffentlicht. Wir haben hier die Infos zusammengestellt.

KODI als Windows-App

Gute Neuigkeiten gab es auch für Multimedia-Fans unter Windows-10-Nutzern. Das kostenlose KODI ist nun auch als Windows-App verfügbar und hat – obwohl noch im Beta-Status – einiges zu bieten. Unsere kurze Vorstellung erklärt, was die App so kann.

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten