Canon-Objektiv Test 2020

Die besten Canon-Objektive im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ihre Canon-Objektive kaufen Sie mit einer festen oder einer variablen Brennweite. Beide Arten von Objektiven haben ihre Vorzüge.
  • Canon bietet passende Objektive für verschiedene Typen von Aufgaben in der Fotografie an, wie etwa das Standardobjektiv, das Tele-Objektiv, das Makroobjektiv oder das Standardzoom-Objektiv. Beliebte Kameraobjektive wie das Weitwinkelobjektiv gehören ebenfalls dazu.
  • Mit einem passenden Adapter können Sie Ihr Canonobjektiv in einigen Fällen auch für Ihre Kameras anderer Hersteller wie etwa von Nikon verwenden. Canon-Objektive können also Objektive von Sigma oder Tamron ersetzen.

canon-objektiv-test

Canon stellt für den Einsatz in der Fotografie eine Vielzahl von passenden Objektiven zur Verfügung, die passend für jede Kamera des Herstellers wie etwa den Modellen der Serie EOS ausgewählt werden können. Weitwinkel-Objektive gehören ebenso zum Angebot wie Standardobjektive, Fisheye-Objektive und Objektive aus vielen anderen Kategorien. In jedem Fall ist ein hochwertiges Canon-Objektiv lichtstark.

Die Kameraobjektive sind kompatibel mit beliebten Kameramodellen wie der Canon EOS 600D, der Canon EOS 70D und auch mit Kameras anderer Marken. Tamron-Objektive und Sony-Objektive können mit einem passenden Adapter ebenso ersetzt werden wie Nikon-Objektive, Sigma-Objektive oder zum Beispiel ein Normalobjektiv von Olympus sowie ein Objektiv wie das Walimex-Pro.

1. Objektive für Canon – für jede Aufgabe das passende Objektiv finden

Festbrennweite oder Zoom?

Eine der wichtigsten Entscheidungen betrifft die Brennweite des Objektivs. Soll diese fest oder variabel sein? Die Festbrennweite bietet gerade für Einsteiger in die Fotografie viele Vorteile: Statt sich nur mit dem Zoom zu beschäftigen, treten Faktoren wie der Blickwinkel oder der Abstand zum Motiv stärker in den Vordergrund.

Für den Anfänger kann es sich lohnen, sich mit diesen Fragen intensiv auseinanderzusetzen, statt einfach den Zoom zu bemühen. Profis hingegen schätzen die Möglichkeit, die Brennweite an das gewünschte Motiv anzupassen.

Damit Sie das perfekte Foto schießen können, benötigen Sie für Ihre Kamera von Canon ein geeignetes Objektiv. Für die Aufnahme von Umgebungsportraits, von Landschaften oder von Architektur greifen Sie zum Beispiel zu einem Canon-Weitwinkel-Objektiv. Ein Makroobjektiv wählen Sie dann, wenn Sie kleine Objekte aus der Nähe aufnehmen möchten. Das Teleobjektiv kommt für weit entfernte Motive zum Einsatz.

Wer vor allem im Alltag fotografieren und zum Beispiel Portraits schießen möchte, greift zum Standardobjektiv. Canon-Zoomobjektive bieten die Möglichkeit, weit entfernte Motive auf dem Bild näher heranzuholen. Das beste Canon-Objektiv ist also jenes, das am besten zu Ihrer Aufnahme passt.

2. Canon-Objektiv– für jedes Einsatzgebiet die passende Ausstattung

Die Canon-EF-Objektive für Ihre Canon-Kamera wie die Canon Powershot, das Canon-Objektiv EF-S für Profis oder die Canon-Objektiv-I-Serie haben alle etwas gemeinsam: Sie erlauben die Aufzeichnung von hochauflösenden Fotos und Videos und sind einfach zu bedienen.

Besonders beliebt sind dabei Objektive für Kameras mit APS-Sensor, da diese bei Canon weitverbreitet sind. Objektive wie die EF-S können sogar nur im Zusammenhang mit APS-C-Sensoren verwendet werden.

Hinweis: Besonders hochwertige Objektive bietet Canon für seine Spiegelreflexkameras in der L-Serie an. Hier kommen Low-Dispersion-Linsen zum Einsatz, die chromatische Aberrationen am Bildrand minimieren.

In dieser Tabelle haben wir einige Objektive aufgeführt, die heute in der Fotografie häufig verwendet werden und daher zu Grundausstattung aller ernsthaften Fotografen gehören.

Objektive / Typ Beschreibung
Portraitobjektiv
canon-portraitobjektiv
Brennweiten zwischen 80 und 105 mm.
Einige Objektive bieten bis zu 135 mm Brennweite.
Verringerte Schärfentiefe, Abbildung ohne Verzerrungen.
Superteleobjektiv
canon-teleobjektiv
Brennweiten beginnen bei 200 und 300 mm.
Für Sport- und Tier-Fotografie geeignet.
Hohes Gewicht, nur mit Stativ sinnvoll einsetzbar.
Fisheye-Objektiv
canon-fisheye-objektiv
Brennweiten liegen bei unter 10 mm.
Für künstlerische Fotografie vor hohen Objekten.
Horizontallinie ist verzerrt.
Standardzoomobjektiv
canon-zoomobjektiv
Brennweite von etwa 50 mm.
Geeignet für Alltags-Fotografie.
Brennweite entspricht ungefähr jener des menschlichen Auges.

Jedes Canon-Objektiv besitzt Vor- und Nachteile, mit denen Sie sich vor dem Kauf vertraut machen sollten.

  • hervorragende Abbildungsqualität
  • passende Objektive sind für jede Canon-Kamera verfügbar
  • große Auswahl an variablen und Festbrennweiten
  • nicht jedes Objektiv ist für jede Kamera geeignet
  • Adapter sind nicht für alle Kameras anderer Hersteller verfügbar
  • relativ hoher Anschaffungspreis

3. Kaufberatung für Ihr Canon-Objektiv

canon-objektiv-75-300-mm
Ein gutes Objektiv ist ein Meisterwerk der Technik.

Wer im Jahr 2020 im Canon-Objektiv-Vergleich auf der Suche nach einem geeigneten Objektiv ist, sollte die gängigen Ausstattungsmerkmale kennen. Sie können dabei durchaus ein Canon-Objektiv günstig kaufen, auch für Einsteiger sind auf dem Markt hochwertige Objektive verfügbar.

3.1. Die Brennweite

Die Brennweite ist sicher das erste Kriterium, auf das jeder Fotograf bei einem Objektiv blickt. Folgende Brennweiten stehen zur Auswahl:

  • Canon 10-22 (+fw) 14 – 105 mm
  • Canon-Objektiv 18-55
  • Canon-Objektiv 18-135, 24 – 85 mm
  • Canon-Objektiv mit 50 mm (+fw)
  • Canon-Objektiv 18-200
  • Canon EF 70-200 mm
  • Canon 70-200 (+fw)
  • Canon-Objektiv 70-300
  • Canon-Objektiv 55-250

Je größer die Brennweite oder Canon-Objektiv-Festbrennweite (+fw) ausfällt, desto kleiner gerät der Bildausschnitt. Die Brennweite beschreibt nämlich die Entfernung zwischen der Aufnahme- und der Bildebene. Objektive für Canon können dabei in der Brennweite innerhalb eines gewissen Einstellbereichs variabel oder mit einer festen Brennweite ausgestattet sein. Bei variablen Brennweiten werden die minimale Brennweite und die maximale Brennweite angegeben.

3.2. Der Autofokus

canon-objektiv-50-mm
Canon bietet für jede seiner Kameras passende Objektive an.

Für eine automatische Scharfstellung verfügen einige Objektive über einen Autofokus. Dieser sollte schnell, präzise und lautlos arbeiten. Unverzichtbar ist der Autofokus vor allem dann, wenn sich schnell bewegende Motive fotografiert werden sollen. Hier reicht ein manueller Fokus nicht aus.

3.3. Der Bildstabilisator

Die Bildstabilisatoren sind zwar auch direkt in der Kamera zu finden, können aber auch in das Objektiv integriert sein. Es handelt sich hierbei um einen Verwacklungsschutz, der unscharfe Aufnahmen verhindert. Gerade bei Aufnahmen ohne Stativ ist diese Ausstattung wichtig.

3.4. Die Makrofähigkeit

Unter der Macro-Fähigkeit eines Objektivs ist zu verstehen, wie hoch die Vergrößerung des aufgenommenen Motivs ausfällt. Die Kamera sollte makrofähig sein, wenn Sie kleine Motive wie zum Beispiel Insekten aufnehmen möchten.

Achtung: Objektive werden als makrofähig bezeichnet, wenn sie einen Abbildungsmaßstab von wenigstens 1:4 erreichen. Ein Maßstab von 1:4 bedeutet, dass ein Motiv auf der Aufnahme ein Viertel der Originalgröße aufweisen wird.

3.5. Der Naheinstellbereich

Motive deren Entfernung zum Sensor den Naheinstellbereich unterschreiten, können von der Kamera nicht mehr aufgenommen werden. Übliche Werte für die Naheinstellgrenze liegen zwischen 15 und 120 cm. Möchten Sie Motive aus nächster Nähe aufzeichnen, sollte dieser Wert also möglichst gering ausfallen.

4. Stiftung Warentest: der Canon-Objektiv-Test

Die Stiftung Warentest hat zwar keinen dedizierten Canon-Objektiv-Test für Spiegelreflexkameras vorgelegt, in einem Kamera-Objektive-Test aber Modelle verschiedener Hersteller getestet. Im Test fanden sich insgesamt 38 Objektive, darunter auch Modelle von Canon zum Beispiel für die Portrait-Fotografie.

Wer seinen persönlichen Canon-Objektiv-Vergleichssieger ermitteln oder zumindest einen fundierten Canon-Objektiv-Vergleich anstellen möchte, findet in diesem Canon-Objektiv-Test viele nützliche Informationen.

Die Redakteure stellten fest, dass gerade die Objektive mit fester Brennweite sehr lichtstark sind, die Flexibilität fällt hier aber gering aus. Wer ein Canon-Objektiv kaufen möchte, sollte also vorher genau festlegen, ob es eine Canon-Objektiv-Festbrennweite sein soll oder nicht.

5. Die wichtigsten Fragen zu Objektiven von Canon für DSLR kompakt beantwortet

5.1. Welches Objektiv passt für die Canon 600D?

canon 600 D Objektiv kaufen
Die Canon EOS 600D SLR-Digitalkamera ist besonders beliebt, denn sie hat eine kompakte Größe.

Die 600D gehört zu den beliebtesten Kameramodellen von Canon. Sie können für diese Kamera sämtliche EF-Objektive und EF-S-Objektive des Herstellers einsetzen. Zu einem Tilt-Shift-Objektiv greifen Sie für die 600D dann, wenn Sie auf Ihren Aufnahmen die Perspektive und die Fokussierung manuell steuern möchten.

Ein Weitwinkel-Zoom-Objektiv, ein Weitwinkel-Objektiv oder ein Fisheye-Objektiv sowie ein Makro-Objektiv kommen für die 600D ebenso infrage wie ein Tele-Objektiv.

5.2. Welches Canon-Objektiv ist für Hochzeitsfotografie geeignet?

Möchten Sie auch bei schlechteren Lichtverhältnissen auf der Hochzeit perfekt scharfe Fotos schießen, sollten Sie zu einem Objektiv mit fester Brennweite greifen. Das lohnt sich gerade dann, wenn sich die Hochzeit am Abend auf die Tanzfläche verlagert.

Zoom-Objektive sind ebenfalls gut geeignet, wenn sich die Motive häufig verändern und in unterschiedlicher Entfernung vom Fotografen befinden.

5.3. Welches Canon-Objektiv ist für das Vollformat geeignet?

Ein Canon-Objektiv für das Vollformat ist für Kameras mit einem größeren Bildchip geeignet. Zu den Vollformat-Objektiven gehören zum Beispiel Objektive der EOS-Serie.

5.3. Was ist die Naheinstellgrenze?

Die Naheinstellgrenze bezeichnet den kleinstmöglichen Fokussierabstand. Kleiner darf der Abstand zwischen der Sensorebene und dem Motiv also nicht ausfallen. Die Naheinstellgrenze sollte für Aufnahmen aus nächster Nähe möglichst gering ausfallen.

5.4. Was heißt USM bei Canon-Objektiven?

USM ist eine Bezeichnung für Objektive mit Ultraschallmotor. Diese Objektive arbeiten schnell und leise und erlauben einen manuellen Eingriff in den Autofokus.

5.5. Wie reinigt man sein Canon-Objektiv?

Die Reinigung des Objektivs erfolgt, indem Sie zuerst Staub von der Linse blasen und dann die Linse vorsichtig mit einem feuchten Tuch abtupfen. Einen Pinsel können Sie ebenfalls verwenden. Vergessen Sie bei der Reinigung nicht die Linsen in der Nähe des Sensors auf der Rückseite des Objektivs. Achten Sie auch darauf, das Kameragehäuse regelmäßig zu reinigen.

5.6. Wie kann ich Canon-Objektive für Kameras anderer Unternehmen einsetzen?

Wenn Sie Ihr Canon-Objektiv auf Nikon-Kameras oder auf der Kamera eines anderen Herstellers einsetzen möchten, benötigen Sie einen passenden Adapter. Solche Adapter sind mittlerweile für viele Objektiv-Kamera-Kombinationen verfügbar.

5.7. Wie gestaltet sich die Canon-Objektiv-Reparatur?

Sollte das Objektiv einen Defekt aufweisen, kann eine Reparatur in einigen Fällen direkt bei Canon durchgeführt werden. Das gilt auch für einen beschädigten Canon-Objektiv-Deckel. Da es sich um eine empfindliche Komponente handelt, sollten Sie die Reparatur nicht selbst durchführen.

5.8. Welches Canon-Objektiv ist für Hundefotografie geeignet?

Für die Hunde-Fotografie kommt ein Objektiv mit Festbrennweite infrage. Sinnvoll ist hier zum Beispiel eine Brennweite von 50 mm. Mit einem solchen Objektiv kann der Hund auch in Bewegung fotografiert werden. In jedem Fall sollte das Objektiv für scharfe Bilder über einen guten Autofokus und über eine hohe Lichtstärke verfügen. Das Zoomen ist hier nicht ganz so wichtig.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...