Schnurloses Telefon Test 2018

Die besten schnurlosen Telefone im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem schnurlosen Festnetztelefon halten Sie einen zuverlässigen und dennoch mobilen Kommunikationsassistenten in den Händen: Lange Gesprächszeiten und große Übertragungsreichweiten sprechen für den Einsatz eines Schnurlostelefons.
  • Die Gesprächsqualitäten haben deutlich zugenommen. So greifen viele Modelle zum Beispiel auf Richtmikrofone zurück und nutzen clevere Spulen zur Umgebungsgeräuschunterdrückung.
  • Ausgestattet mit Speichern und Langzeitakkus bieten schnurlose Telefone weit mehr als das gewohnte Anruf- und Abnahme-Konzept. Integrierte Anrufbeantworter beispielsweise verwandeln die Modelle in vielseitige Kommunikationsplattformen.

schnurloses telefon test

Ungeachtet moderner Kommunikationsmöglichkeiten via Smartphone-Messenger und Webcam-Konferenz gilt der Festnetzanschluss vielen Menschen als heilig. Der große Vorteil liegt auf der Hand: Festnetzgespräche sind kaum von Störungen betroffen und bieten nach wie vor eine hohe Gesprächsqualität.

Das althergebrachte Festnetztelefon samt Kabelbindung hat jedoch ausgedient; die heimischen Gesprächsklassiker sind im Wireless-Zeitalter angekommen. Der Festnetzanschluss stellt nach wie vor das Maß der Dinge dar, um im Eigenheim, im Büro oder an der Rezeption hochwertige, sprich störfreie, Gespräche zu führen. Ein schnurloses Festnetztelefon bietet neben einer hohen Gesprächsqualität eine sehr mobile und zudem vielseitige Nutzung: Als Besitzer eines Schnurlostelefons können Sie über mehrere Etagen telefonieren, ohne mit störenden Nebengeräuschen kämpfen zu müssen.

schnurlose telefone vergleich
Schluss mit dem Kabelsalat: Ein kleines Schnurlostelefon steht für Ordnung pur.

Unsere Kaufberatung klärt über diese und weitere wichtigen Eigenschaften eines Schnurlostelefons auf. Als Grundlage hierfür dienen externe Berichte, etwa Ratgeber sowie Berichte der Stiftung Warentest. Unter Beachtung weiterer nichtkommerzieller Quellen garantiert Ihnen der Schnurloses-Telefon-Vergleich 2018 folglich, mit wenig Rechercheaufwand an das persönlich beste schnurlose Telefon bzw. Festnetztelefon ohne Kabelbindung zu gelangen; hier finden Sie Ihr schnurloses Telefon auch günstig und mit Vergleichssieger-Potenzial sowie die Ergebnisse von verschiedenen Schnurlose-Telefone-Tests.

1. Kaufberatung für schnurlose Telefone

1.1. Sprachqualität

Dreh- und Angelpunkt eines Telefons sowie Handys ist die Sprachqualität. Dies gilt ebenso für schnurlose Telefone, doch ähnlich wie Mobilfunkmodelle senden Schnurlostelefone ihre Signale drahtlos an die Empfängerstation. Die Sprachqualität kann dennoch überzeugen wenn nicht gar brillieren, sofern der Hersteller einige Highlights eingebaut hat.

Ein gutes Beispiel hierfür stellt der Funkstandard DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) dar. Das Verbindungsprotokoll wurde Anfang der 90er-Jahre europaweit als verpflichtende Eigenschaft eines Schnurlostelefons eingeführt und sorgte zügig für die Absetzung des bisweilen vorherrschenden Kabelgeräts.

Stiftung Warentest hat bereits 144 schnurlose Telefone getestet und auch auf die Sprachqualität hin überprüft.

1.2. Vor- und Nachteile von schnurlosen Telefonen

Die Vor- und Nachteile sehen Sie hier:

  • Ein Schnurlostelefon nimmt weit weniger Platz als eines mit Kabelbindung ein. Insbesondere auf dem Schreibtisch sind somit wertvoller Stauraum und Ordnung zu gewinnen.
  • Heutzutage sind schnurlose Telefone mit kräftigen Akkus ausgestattet: Sie können je nach Hersteller und Modell bis zu 20 Stunden lange Gespräche führen, bevor die Gesprächseinheit wieder in die Ladestation gelegt werden muss.
  • Die Barrierefreiheit eines kabellosen Festnetztelefons ist nicht zu verachten: Bis zu 300 Meter können Verbindungen betragen, sofern sich kein allzu dickes Gemäuer und keine kräftigen Störquellen zwischen Gesprächs- und Basiseinheit befinden.
  • Da schnurlose Telefone ohne weiteres „auf Reisen“ mitgenommen werden können, verschwinden die kleinen Gesprächseinheiten je nach Bewohner und Benutzung recht schnell.
  • Wird der Hörer allzu lange von der Ladestation getrennt, macht der Akku schlapp: Sie sind nicht mehr über Ihren Festnetzanschluss erreichbar.

1.3. Techniken von schnurlosen  Telefonen

Deutsche Schnurlostechnik auf Weltniveau

Schnurlose Telefone gehören hierzulande in vielen Haushalten zur allgemeinen Ausstattung. Kein Wunder: 1992 lieferte der heimische Elektroprofi Siemens das weltweit erste schnurlose Festnetztelefon samt DECT-Technik. Seit der Veröffentlichung vom ersten schnurlosen Telefon von Siemens, greift dessen Standard in der Kommunikationsbranche. Im Laufe der Zeit haben bekanntlich weitere Hersteller das DECT-Konzept übernommen beziehungsweise übernehmen müssen, da es nun gesetzlich vorgeschrieben war. Doch den Startschuss gab ohne Frage Siemens ab.

Gelistet unter der Serie „Gigaset“ erfreuten sich die ersten Modelle einer großen Beliebtheit und schafften sogar den Aufstieg in einen separaten Konzernbereich: Mittlerweile fertigt Gigaset sowohl schnurlose Telefone sowie schnurgebundene Telefone als auch moderne Handys und Smartphones.

Ebenfalls richtungsweisend: ISDN-Telefone (Integrated Services Digital Network). Dieser Übertragungsweg bescherte den ersten Schnurlostelefonen einige Sonderfunktionen, etwa die Nummernanzeige eingehender Anrufe. Mittlerweile wurde die Technik jedoch durch die Internettelefonie ersetzt und spielt kaum noch eine Rolle.

Ganz anders sieht es mit GAP (General Access Protocol) aus. Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung von DECT und ermöglicht die Kombination von Hörern (auch als Handsets beziehungsweise Mobilteile bezeichnet) und Basiseinheiten verschiedener Hersteller und Marken. Auch die Nutzung eines schnurlosen Telefons mit 2 Mobilteilen ist mit dieser Technik möglich.

Fernab der Übertragungstechnik gemäß der verschiedenen Protokolle wirken sich die Mikrofone und Lautsprecher maßgeblich auf die Qualität des Telefons aus. Ein guter Schnurloses-Telefon-Test berücksichtigt deshalb Telefonate, wie sie in verschiedenen Situationen geführt werden: Es hat einen entscheidenden Unterschied, ob in der Küche gekocht und nebenbei gequasselt oder in aller Ruhe am Schreibtisch gesprochen wird.

Wie klar und verständlich das Gespräch ausfällt, unterliegt mehreren Eigenschaften eines Telefons. So bietet Noise Cancelling beispielsweise die Möglichkeit, Hintergrundgeräuschen aktiv entgegenzuwirken. Diese Technik wird häufig von Kopfhörerproduzenten verwendet, kann in einem begrenzten Ausmaß allerdings auch von Telefonen genutzt werden.

Über die Art der Mikrofone und Lautsprecher kann ein Schnurlostelefon-Test kaum Auskunft geben – die technischen Spezifikationen werden von den Herstellern selten preisgegeben.

Der praktische Aspekt rückt demzufolge in den Vordergrund: Mehr Beachtung finden Punkte, die die Positionierung der Elemente und die Signalverwertung betreffen. Sind die Mikrofone des Mobilteils beispielsweise zu nah am Mund integriert, muss das Gegenüber mit Knistereffekten kämpfen.

Ausschlaggebend ist zudem die Lautstärkenzeichnung: Manche Modelle wie solche aus dem Hause Astra können zu leise Szenen „upscalen“, also dem Lautstärkenlevel der Konversation anpassen. Dennoch: Heiß umworbene Techniken sollten bei einem Festnetztelefon Test unbeachtet bleiben: Zahlreiche Hersteller, angefangen von Audioline über Motorola bis hin zu Olympia, betreiben mit ihren patentierten Mikrofontechniken größtenteils Wortmalerei.

Kategorisierungen der Sprachqualität gibt es einige und sind überdies herstellerspezifisch. Ein gutes Beispiel hierfür stellen schnurlose Telefone von Gigaset dar.

Hersteller schnurloser Telefonapparate teilen diese in folgende Klassen ein:

  • gute Akustik
  • optimierte Akustik
  • brillante Akustik
  • perfekte Akustik

1.4. Arten und Typen von schnurlosen Telefonen

Beispiele für schnurlose Telefone sehen Sie hier:

Typ / Kategorie Beispiel und Abbildung Information
Telekom: schnurloses Telefon mit 2 Mobilteilen Telekom Sinus A206 DUO Schnurloses Telefon
Telekom schnurloses Telefon mit 2 Mobilteilen
Immer zwei Telefone bereit

Legitimer Nachfolger des allerersten Schnurlostelefons in Deutschland

Schnurloses Telefon mit Anrufbeantworter Philips M3451B/38 Linea Lux
Schnurloses Telefon mit Anrufbeantworter
Telefon mit Anrufbeantworter

Gelungenes, vom Standard abweichendes Design

Schnurloses Telefon mit großen Tasten Doro PhoneEasy 100w
Schnurloses Telefon mit extragroßen Tasten
Schnurlostelefon mit extragroßen Tasten

Erleichterte Ablesbarkeit durch großes Display

Schnurloses Telefon hörgerätekompatibel/Seniorenhandy Switel DCT50071 VITA uno
Schnurloses Telefon hörgerätekompatibel/Seniorenhandy
Spezielle Sendeeinrichtung, angepasst an Hörgeräte

Leicht ablesbares Display

2. Einsatzbereit zu jeder Zeit: Reichweite & Co.

Für einen barrierelosen und weitläufigen Gebrauch spielen sowohl Reichweite als auch Stabilität der Funkübertragung eine große Rolle. Mittlerweile kann sich ein Großteil der Festenetztelefone in Eigenregie den besten, sprich störungsärmsten, Funkkanal suchen.

Ein DECT Telefon beispielsweise selektiert aus zehn Kanälen, welche wiederum in 24 „Zeitschlitze“ unterteilt sind, die stabilste Verbindung. Diese Verbindung ist im Fall eines Schnurlostelefons samt DECT-Technik besonders resistent, da das Mobilgerät gleich zwei Zeitschlitze – einen zum Sprechen und einen zum Hören – nutzt.

schnurloses Telefon reichweite
Ein schnurloses Telefon mit einer besonders großen Reichweite.

Im Freien kann die Reichweite eines kabellosen Telefons an die 300 Meter betragen, doch in Innenräumen nimmt dieser Wert rapide ab. Massive Wände und andere Funkwellen, angefangen vom WLAN-Router bis hin zur Mikrowelle, können die Verbindung beeinflussen.

Ein guter Festnetztelefon-Test zeichnet sich somit durch ein gebäudeunabhängigen Schnurlostelefon Vergleich aus: Die Modelle werden in mehreren Umgebungen getestet und der Durchschnitt als Vergleichswert genutzt.

Ausschlaggebend für einen unkomplizierten Einsatz ist zudem die Leistung des Akkus. Die Laufzeiten der Handgeräte unterscheiden sich stark: Empfehlenswert ist der Griff zu einem Modell, welches mit einem Nickel-Metallhybrid-Akku ausgestattet ist. Solch ein Akku verliert im Vergleich zu einem Nickel-Cadmium-Akku weniger schnell an Kapazität und ist leichter.

2.1. Doppelt hält besser: extra Mobilteile für mehr Flexibilität

Sollten Sie lange Wege scheuen oder Treppensteigen vermeiden möchten, könnte sich ein schnurloses Telefon mit zwei Mobilteilen lohnen. Solch ein Doppel beziehungsweise Duo schnurloser Telefone fertigt die Telekom ebenso wie Doro & Co.

Bei der Wahl eines schnurlosen Telefons des Typs Duo sollten Sie jedoch beachten, dass sich die Mobilteile schnell voneinander unterscheiden lassen und dennoch mit denselben Fähigkeiten dienen können. So ist ein Set Telekom Schnurlostelefon nicht selten mit nur einem Mobilteil, welches Sonderfunktionen wie eine Kalenderverwaltung innehat, ausgestattet.

Tipp: Stellen Sie die Basisstation in einem möglichst zentralen Bereich Ihrer Wohnung beziehungsweise Ihres Hauses auf, um von dort Funksignale in allen Ecken Ihrer Unterkunft empfangen zu können.

2.2. Eine Frage der Strahlung

Ungeachtet der mitunter enormen Reichweite ist ein modernes schnurloses Telefon so strahlungsarm geschaffen, dass sich dieses ohne Bedenken nutzen lässt. Sogar das Schlafen neben schnurlosen Telefonen ist ohne weiteres möglich. Für Personen, die besonders viel Wert auf eine strahlungsarme Umgebung legen, bietet sich ein Telefon aus der Kategorie Eco beziehungsweise Eco Plus an. Panasonic, AEG und insbesondere Gigaset führen Modelle aus dieser Klasse und versprechen einen minimalen Strahlungswert.

Gänzlich geschützt vor Strahlen sind Sie verständlicherweise lediglich mit einem schnurgebundenen Telefon und werden bei einem Schnurlostelefon, das strahlungsarm gemäß der Eco-Richtlinien zu Werke geht, ebenfalls mit einem Hauch von Strahlung belastet.

Doch auch mit einem regulären Schnurlostelefon telefonieren und Simsen Sie gefahrlos. Zum Vergleich: Um eine kleine Glühbirne zum Leuchten zu bringen, müssten 230 schnurlose Telefone hintereinandergeschaltet werden. Ein Telefon, das schnurlos seine Gespräche überträgt, geht nämlich mit einem Nennwert von überschaubaren 10 mW an die Arbeit!

Prüfen Sie hin und wieder die Kontakte zwischen Ladestation und Mobilgerät. Am besten reinigen Sie diese einmal im Monat mit einem Pinsel. So schonen Sie die Kontakte und halten den Energiefluss auf einem Maximum; der Akku wir schnell und effizient aufgeladen.

3. Designs von schnurlosen Telefonen

Bei der Auswahl eines Schnurlostelefons darf durchaus auf das Äußere geachtet werden. Schließlich soll der Kommunikationsassistent gut ins Eigenheim passen und Spaß bei der Benutzung machen. Da Schönheit im Auge des Betrachters liegt, klammert ein Schnurlostelefon-Test diesen Aspekt allerdings in der Regel aus.

Hersteller wie

  • Alcatel-Lucent,
  • Binatone und
  • Grundig

sind jedoch bekannt für ihre designtechnischen Vorstöße: Aluminiumrahmen, lackierte Griffschalen, Verglasungen und farbvolle Akzente machen aus manch einem Funktelefon einen stilvollen Kommunikationspartner.

Achtung: Nutzen Sie keinerlei selbst gebastelte Schutzvorrichtungen wie Aluminiumpolster, um die Strahlung einzudämmen: Die Strahlung eines modernen Schnurlostelefons ist verschwindend gering und die Abdeckung wirft zum Nachteil der sensiblen Chiptechnik die Funkwellen zurück; das Telefon bestrahlt sowie belastet sich on Eigenregie.

3.1. Handling

Eng verbunden mit dem Design ist das Handling. Wie gut und wie sicher ein mobiles Telefon zu greifen ist, obliegt jedoch der Größe der Benutzerhand, sodass ein Schnurloses-Telefon-Test in dieser Beziehung lediglich Richtwerte angeben kann. Angeraute Griffflächen und geschwungene Verkleidungen sowie ergonomisch entwickelte Schalenverkleidungen können den Komfort jedoch anheben.

Zu beachten sind außerdem das Display und die Tasten. Letztere sollten groß und leicht zu drücken sein. Das Display sollte leserfreundlich ausfallen, mehrere Farben bieten und einen hohen Helligkeitswert aufweisen: Mit einem Wert von gut 400 Candela pro Quadratmeter ist ein tragbares Telefon auch außer Haus, etwa im Garten unter direkter Sonne, gut nutzbar.

3.2. Seniorenfreundlich

schnurloses telefon rentner
Auch im hohen Alter kann das Quatschen und Simsen mit einem Seniorentelefon leicht von der Hand gehen.

Hersteller wie Doro und Brondi haben sich auf Seniorentelefone spezialisiert. Telefone aus diesen Häusern zeichnen sich durch besonders große und zudem gut fühlbare Tasten aus, sind ähnlich wie Seniorenhandys sturzsicher und halten Schnellwahltasten wie zum Beispiel einen Notrufknopf parat.

Ein schnurloses Telefon mit großen Tasten ist zudem häufig hörgerätkompatibel konzipiert: Ein Schnurlostelefon, das hörgerätekompatibel ist, zeichnet sich durch eine Resistenz gegenüber elektromagnetischen Strahlungen aus und ist zudem besonders variabel in der Lautstärkenoptimierung.

4. Kleine Highlights, große Wirkung: Besonderheiten von Schnurlos-Telefonen

Telefongeräte, ganz gleich, ob diese mit oder ohne Kabel arbeiten, können mit einer ganzen Palette an Sonderheiten dienen. So kann eine Basisstation zum Beispiel mit einem Bluetooth-Chip dienen: Per Bluetooth dürfen Sie ein Headset mit der Basisstation koppeln. Je nach Typ und Qualität kann ein schnurloses Telefon mit Headset einen besonders hochwertigen und komfortablen Gesprächsgenuss garantieren.

Die Liste an Sonderdiensten geht weiter: Umfangreiche Speicher erlauben das Verwalten hunderter Kontakte, Vibrationsmuster bieten haptische Feedbacks und manch ein Mobilteil kann sogar wasserfest konzipiert sein. Entgegen dem Großteil der Schnurlostelefone, die lediglich spritzwassergeschützt sind, darf ein komplett wasserfestes Modell sogar ohne Bedenken zum Quasseln in die Badewanne genommen werden.

Sollte ein nicht-komplett-wassergeschütztes Mobilteil in den Kontakt mit Wasser gelangen, gilt es, dieses schnellstmöglich zu öffnen, die Batterien zu entfernen und gegebenenfalls in eine Schale Reis zu legen. Die Körner saugen die Feuchtigkeit aus dem Innenleben.

Auch ein schnurloses Telefon mit Anrufbeantworter ist praktisch. Insbesondere Personen, die oft außer Haus sind, profitieren von diesem Zusatz. Einige Nutzer verzichten jedoch bewusst auf diesen Service, da sie lediglich zu bestimmten Zeiten erreichbar sein möchten. BT, DeTeWe und Logicom beispielsweise fertigen ihre Modelle aufgrund dessen häufig in zwei Ausführungen an: Ein schnurloses Telefon mit Anrufbeantworter kostet bei diesen Anbietern rund 10 Euro mehr als die Varianten ohne Anrufbeantworter.

Ebenfalls interessant: AVM und seine Fritzbox (in diesem Falle Fritzfon) bieten ausgeklügelte Nutzerkonzepte: Videogespräche und der Zugriff auf das heimische WLAN können mit Modellen aus der gehobeneren Preisklasse möglich sein.

4.1. Analog oder digital

Zu unterscheiden sind Funktelefone in analoge und digitale Geräte. Ein Analog-Telefon sendet und empfängt lediglich akustische Signale, wohingegen ein Digital Telefon zusätzliche Informationen übermittelt.

Ein analoges Modell ist demnach auch ein besonders strahlungsarmes Telefon, in seinen Funktionen jedoch eingeschränkt. Ein digitales Schnurlostelefon eignet sich zum Beispiel als Babyphone.

5. FAQ

schnurloses telefon faq
Wichtige Fragen und Antworten werden auch im Handbuch beantwortet.

Ganz gleich, ob Sie zu einem Haustelefon, das schnurlos arbeitet und mit einem oder zwei Mobilteilen ausgestattet ist, ob ein schnurloses Telefon strahlungsarm oder besonders benutzerfreundlich konzipiert ist: Häufig gestellte Fragen belaufen sich auf solche wie die folgenden.

5.1. Was ist ein schnurloses Telefon?

Bei einem schnurlosen Telefon handelt es sich schlichtweg um ein Festnetztelefon, das schnurlos Gespräche übermittelt. Solch ein Gerät kann alle Funktionen eines „normalen“ Festnetztelefons mit sich führen und ist seinem Vorgänger mittlerweile in vielen Punkten sogar einige Schritte voraus: Die Hersteller sind unlängst auf den Schnurlos-Zug aufgesprungen und haben in den letzten Jahren viel intensiver an schnurlosen Modellen als an schnurgebundenen Modellen geforscht.

5.2. Wie schließe ich ein schnurloses Telefon an?

Wenn Sie ein schnurloses Telefon kaufen, ist der Anschluss denkbar einfach: Stöpseln Sie das Telefonkabel der Basiseinheit in die Ausbuchtung der Telefondose, in der zuvor der Zulauf Ihres kabelgebundenen Modells steckte.

Anschließend verbinden Sie die Station mit einem Stromkreis, sofern eine externe Energiequelle vonnöten ist, und schalten das Mobilteil ein. In der Regel baut sich automatisch die Verbindung auf, andernfalls ist in dem Menü unter „Gerät verbinden“ ein Passwort, häufig „0000“, einzugeben. Weitere Hilfestellungen bietet stets das Benutzerhandbuch.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...