USB-C-Hub Test 2018

Die besten USB-C-Adapter im Überblick.

Das Wichtigste in Kürze
  • USB-C-Hubs sind Verteiler, die aus einem USB-Anschluss mehrere Anschlüsse machen. Ein C-Hub ist sehr praktisch, wenn Sie an Ihrem Laptop nur über einen USB-Port verfügen.
  • Mit einem USB-C-Hub können Sie mehr aus der Nutzung Ihres Laptops machen. Sie können neben anderen Geräten auch Ihr Smartphone anschließen, um Bilder auszutauschen oder um das Smartphone aufzuladen.
  • Die USB-C-Adapter fallen ebenso in die Kategorie dieser Produkte. Diese können Sie an einen USB-C-Hub anschließen, um verschiedene Steckanschlüsse zu kombinieren.

usb-c-hub-test

USB-Anschlüsse sind heute unverzichtbar. Mit ihnen sind wir in der Lage Daten zu übertragen und Geräte aufzuladen. Heute wird als Standard der USB 3.1 Typ C benutzt. Bei dem USB-C-Typ handelt es sich um einen USB-Stecker der symmetrisch ist und in vielen flachen Geräten wie Smartphones und Macs integriert ist.

Jedoch gibt es häufig nur einen Anschluss. Sofern Sie mehrere Geräte verwenden möchten, benötigen Sie einen USB-C-Hub. Dadurch erhalten Sie zusätzliche Schnittstellen und teilweise sogar weitere Funktionen. Beispielsweise verfügen einige USB-C-Hubs über einen Ethernet-Anschluss, während andere Geräte mit einem Mini-USB-Anschluss ausgestattet sind. Finden Sie in unserer Kaufberatung 2018 heraus, welche dieser Optionen für Sie die beste Wahl sind.

1. Aktive und passive USB-C-Hubs – den Unterschied kennen

Wenn Sie sich Tests zu USB-C-Hubs anschauen, werden Sie auf zwei verschiedene Arten von USB-C-Hubs treffen. Diese zeigen wir im Folgenden auf:

Kategorie Beschreibung
Aktiver USB-C-Hub
  • Wird mit Netzteil angeschlossen
  • Ist durch Stromanschluss sehr leistungsfähig
  • Verbraucht sehr viel Strom
Passiver USB-C-Hub
  • Ermöglicht höhere Flexibilität
  • Bezieht Energie vom Rechner

Für welche Variante Sie sich entscheiden  hängt von Ihren Präferenzen ab. Den USB-C-Hub sollten Sie insbesondere Zuhause nutzen. Wenn Sie viel Wert auf eine hohe Leistung legen, sollten Sie sich für einen aktiven Hub entscheiden. Diesen können Sie sogar an ein Stromnetz anschließen.

  • aktiver Hub ermöglicht Stromversorgung
  • möglich, ein Smartphone aufzuladen
  • mit Schnelladefunktion ausgestattet
  • deutlich höherer Stromverbrauch
  • aktiver Hub braucht immer Steckdose in der Nähe

2.USB-C-Hub Kaufberatung: Viele Anschlüsse mindern die Übertragungsrate

usb-c-hub-vergleichstest
Ein HUB mit drei Steckplätzen erlaubt eine gute Übertragungsrate.

Ein USB-C-Dock kann viele nützliche Funktionen enthalten:

  • Ethernet-Anschluss
  • Funkanbindung
  • HDMI-Anschluss
  • Bluetooth
  • Kartenlesegerät

Über einen Ethernet-Anschluss kann beim USB-C-Hub ein Zugang zum Internet gewährleistet werden. Ein HDMI-Anschluss könnte bei einem USB-C-Adapter mit bis zu 4K Bild und Audio übertragen.

Grundsätzlich bedeutet USB 3.1 Hub-C, dass Sie sehr viel Freiheit haben. Sie können das Gerät von beiden Seiten anschließen. Sie sollten sich fragen, welche Geräte Sie anschließen möchten. Schließlich gibt es Varianten die mehr als nur einen USB-Port benötigen. Dazu zählt etwa der DVD-Brenner. Weiterhin sollten Sie sich darüber Gedanken machen, ob Sie einen HDMI-Anschluss am USB-C-Hub nutzen möchten.

Hinweis: Hinsichtlich der USB 3.1 Ports kommt es immer wieder zu Verwechslungen. Grundsätzlich ist ein USB-C-Hub ein Verteiler, welcher aus einem einzigen USB-Anschluss mehrere macht. Beispielsweise kann ein USB-C-Hub vom Hersteller Anker bis zu acht USB-Ports besitzen. In Verbindung mit dem USB-C-Hub hört man auch immer öfters den Begriff USB-C-Dock. Jedoch ist ein USB-C-Dock eine Ladestation und kein USB-C-Hub.

2.1. Auf die KOMPATIBILITÄT achten

Interessant ist die Tatsache, dass USB-Anschlüsse abwärtskompatibel sind. Das heißt, dass Sie einen USB-Anschluss 2.0 an einen USB 3.0 Typ C stecken können. Möchten Sie dies umgekehrt umsetzen, sind Sie auf einen Adapter angewiesen. Sie sollten weiterhin beachten, dass das Gerät mit dem niedrigeren Anschluss für die Übertragungsgeschwindigkeit bestimmend ist.

Der USB-C-Typ ist sehr beliebt. Er ist klein, womit Sie nicht darauf achten müssen, wo Sie den Stecker anschließen können. Darüber hinaus sollten Sie wissen, dass USB-C in der Regel mit USB 3.1 funktioniert. Dabei sagen die Versionennummern wie 1.0 und 2.0 und 3.1 über die Übertragungsgeschwindigkeit aus. Je höher dieser Wert ist, desto schneller können die Daten übertragen werden.

Beachten Sie, dass nicht alle USB-C-Hubs mit Apple-Produkten kompatibel sind. Wenn Sie einen USB-C-Hub für ein Macbook Pro 2017 suchen, müssen Sie also genau hinschauen.

2.2. Gute Modelle haben einen Überspannungsschutz

usb-c-hub-verleichstestsieger
Einige Modelle bieten auch alternative Steckplätze an.

Wichtig ist auch, dass das Gerät einen Überspannungsschutz hat. Häufig sind es Geräte der preislichen Mittel- und Oberklasse, die diesen aufweisen. Zwar muss ein preiswerter USB-C-Hub nicht schlecht sein, jedoch haben viele Tests für USB-C-Hubs immer wieder aufgezeigt, dass die Qualität nicht immer stimmt.

Daher sollten Sie darauf achten, dass das Gerät mit einem Überspannungsschutz ausgestattet ist. Ansonsten kann der Port am PC zu viel Strom aufnehmen, womit der Computer sowie der USB Port beschädigt werden könnten.

Einige aktive USB-C-Hubs besitzen an den einzelnen Ports verschieden hohe Spannungen. Es ist möglich, dass Sie Ihr Smartphone an einem Port schneller aufladen können als an einem anderen. Möchten Sie die genaueren Werte und Leistungen messen, können Sie ein USB-Leistungsmessgerät verwenden. Im USB-C-Hub-Vergleich ist es also auch relevant, welche Gerätespannung vorhanden ist.

2.3. USB-C-Hubs auch unterwegs ein guter Begleiter

Sollten Sie auf Reisen sein ist ein abnehmbares Kabel sehr praktisch. Da Sie auf Ihrer Reise gleich mehrere Geräte laden können, spielt auch die Länge des Kabels eine entscheidende Rolle. Sofern Sie über ein längeres Kabel verfügen, lassen sich der USB-C-Hub und das Gerät sicher neben dem Laptop ablegen. Sie können das Kabel sehr gut zusammenlegen und es in die mitgelieferte Reisetasche des USB-C-Hubs legen.

Sofern Sie Ihre mobilen Geräte wie Tablet und Smartphone an einem USB-C-Hub aufladen möchten, brauchen Sie einen Hub, der die Aufzeichnung „USB Battery Charging“ besitzt. Dadurch sichern Sie eine Stromstärke von 1,5 Ampere pro Port. Dieser Wert reicht aus, um Ihr Tablet oder Handy langsam aufzuladen.

Möchten Sie einen USB-C-Hub günstig kaufen, ist die Auswahl sehr groß. Allerdings gibt es in der unteren Preisklasse kaum einen USB-C-Hub-Vergleichssieger zu finden. Denn die günstigen Geräte sind nicht selten von No-Name-Marken produziert, die eine geringe Produktqualität liefern.

Die besten Modelle aus USB-C-Hub-Test überzeugen in der Regel mit einer Kombination aus guter Verarbeitung und umfangreicher Ausstattung. Egal, ob Sie auf der Suche nach einem USB-C-Hub für Ihr Macbook Pro sind oder einen USB-C-Hub mit Ladefunktion kaufen möchten, ein USB-C-Hub ist ein großartiges Gerät, welches Ihnen im Alltag eine echte Erleichterung sein wird.

Hubs mit abnehmbaren Kabel

Diese USB-C-Hubs sind besonders gut für Reisen geeignet. Sie können das Kabel einfach abziehen und dieses bequem in die Reisetasche des Hubs legen. Dadurch wird die Gefahr eines Kabelbruchs unterbunden.

3. Funktionsumfang eines USB-C-Hubs: Nicht alles ist für jeden notwendig

Nicht jeder USB-C-Hub hat die gleichen Funktionen. Insofern sollten Sie vor dem Kauf darauf achten, welche Fähigkeiten das Gerät bietet. Beispielsweise bieten die vielen Smartphones von heute nur eine Aufladefunktion mit Datenübertragung eines USB 2.0, d. h. 480 Mbit/s.

Bei Notebooks, die mehrere USB-C-Ports haben, eignet sich ein Port als USB-C-Hub Displayport. Dagegen können andere Ports eher zum Aufladen von mobilen Endgeräten verwendet werden. Abhängig davon, welche Endgeräte Sie anbinden möchten, müssen Sie also einen anderen USB-C-Hub kaufen.

Je mehr Umfang die Geräte aufweisen, umso höher der Preis. Wird der Hub an einem stationären PC verwendet, ist eine Ethernetfunktion wahrscheinlich überflüssig. Möchten Sie keine Endgeräte über Bluetooth verbinden, ist dies ebenfalls ein unnötiger Kostenfaktor. Im Vergleich für USB-C-Hubs ist leicht zu erkennen, welche Modelle welchen Ausstattungsumfang aufweisen.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema USB C Hub

4.1. Welche Hersteller gibt es?

Erfahren Sie hier, welche Marken die besten USB-C-Hubs produzieren. Die USB-C-Hubs von Aukey besitzen bis zu sieben Ports und sind besonders beliebt. Aber auch anderen Hersteller können mit Qualität und umfangreicher Ausstattung überzeugen.

  • Anker
  • Hootoo
  • Satechi

4.2. Verringert sich die Geschwindigkeit, wenn am Hub mehrere Geräte angeschlossen werden?

Wenn Sie mehrere Geräte an einem USB-C-Hub anschließen, verringert sich die Übertragungsgeschwindigkeit. Besser ist es, wenn Sie immer nur bis zu zwei Geräte gleichzeitig anschließen. Auf diese Weise haben Sie die Garantie, dass die Übertragungsgeschwindigkeit auf höchstem Niveau ist. Sofern Sie aber mehr als zwei Geräte an Ihren Apple Laptop oder andere Modelle über den USB-C-Hub anschließen, kann sich die Übertragungsgeschwindigkeit drastisch verringern.

4.3. Was ist ein USB-C-Hub?

usb-c-hub-guenstig
Die kleinen Modelle eignen sich auch für unterwegs.

Ein USB-C-Hub mit Display-Port ist ein Gerät, mit dem Sie aus einem USB-C-Port mehrere Ports machen können. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie gleich mehrere Geräte an Ihren Laptop anschließen möchten.

Beispielsweise haben viele dünne Laptops nur einen einzigen USB-C-Port, was für mehrere Anwendungen zu wenig ist. In den meisten Fällen reicht ein Port nicht aus, sei es auf Geschäftsreise oder bei der Anwendung im privaten Bereich.

Sie brauchen mehr als einen Port ebenfalls dann, wenn Sie eine Kamera und ein mobiles Endgerät gleichzeitig anschließen möchten. Es gibt USB-C-Hubs, an denen Sie bis zu acht unterschiedliche USB-C-Sticks und mobile Endgeräte anschließen können. Übertreiben sollte man es allerdings nicht. Schließen Sie weniger Geräte gleichzeitig an, damit Sie eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit sichern können.

4.4. Gibt es bereits einen USB-C-Hub-Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Tests zu USB-C-Hubs durchgeführt. Schauen Sie sich aber im aktuellen Test für Notebooks und Laptops um. Dort sehen Sie welche Modelle mit einer ausreichenden Anzahl von USB-Anschlüssen versehen sind.

4.5. Was kann ein USB-C-Hub alles?

In mehreren Vergleichen zu USB-C-Hubs wurde immer wieder aufgezeigt, dass USB-C-Hubs mit VGA und anderen Ausstattungsmerkmalen eine sehr hohe Leistung besitzen und wahre Alleskönner sind.

Sie erhalten eine große Anzahl von USB-Ports mit nur einem Adapter. Auf diese Weise erhöhen Sie das Funktionsspektrum von PC oder Laptop und haben eine höhere Flexibilität. Mit einem USB-C-Hub können Sie sogar auf Reise gehen und dabei. Sie können an das Gerät USB-Sticks ab der Version 2.0 anschließen, da die Geräte abwärtskompatibel sind.

Sie sollten allerdings beachten, dass die Übertragungsgeschwindigkeit sich an dem USB-Stick der niedrigeren Version orientiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...