Mobiler Drucker Test 2018

Die besten mobilen Drucker im Überblick.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein mobiler Drucker ist ein Drucker, der mobil genutzt werden kann. Beispielsweise kann diese Art Drucker auf einem Beifahrersitz oder beim Kunden drucken.
  • Dieser Typ Drucker funktioniert mit einem Akku und nutzt entweder einen Toner oder Patronen. Ein mobiler Tintenstrahldrucker ist in seiner Kategorie günstiger in der Anschaffung und Wartung. Hierfür sind dann nur günstige Druckerpatronen nötig.
  • Ein Drucker für mobile Drucke muss aber kein Drucker für einfache A4-Ausdrucke sein, sondern darf ebenso ein mobiler Fotodrucker sein. Für solche Drucker werden einige Unterscheidungen aufgeführt. In der höheren Preisklasse finden sich sogar mobile Drucker mit Scanner.

mobiler-drucker-vergleich

In kleinerer Ausführung ist ein Fotodrucker einfach mitzunehmen. Für den Ausdruck von Fotos finden sich handliche Geräte, die im kleinen Fotoformat ausdrucken. In einigen Tests mobiler Drucker schneiden auch diese Varianten gut ab. Bunte Bilder auf normalem Papier wirken weniger eindrucksvoll. Im Test mobiler Drucker wird außerdem sichtbar, dass manche mobile Drucker auf Papier und Fotopapier drucken können. Ein mobiler Drucker mit A4 als normalen Format kann natürlich auch kleinere Formate drucken.

Viele Geräte nutzen Bluetooth für eine Verbindung, andere Modelle arbeiten mit WLAN. Hierdurch werden Druckaufträge von einem Notebook oder PC in kürzester Zeit, ganz ohne Kabelverbindung, geschickt. Verbindungen sind möglich vom mobilen Drucker für iPad, mit dem Tablet, iPhone oder Smartphone. Sofern ein mobiler Drucker mit Akku ausreichend Energie hat, kann so manches Modell optional auch scannen.

1. Mobile Drucker kommen in vielen Umgebungen zum Einsatz

mobiler-drucker-test
Sie können einen mobilen Drucker mit einer App ansteuern.

Drucken im mobilen Bereich kann sehr wichtig sein. Viele Dienstleister benötigen solch ein mobiles Gerät, um überhaupt unterwegs arbeiten zu können. Das Gewicht solch eines Gerätes kann gut getragen werden oder findet im Kofferraum einen sicheren Platz. Eine Verbindung mit USB verhindert, dass eine kabellose Verbindung aufgebaut werden muss. Ein mobiler Drucker ist ein kluges Gerät für den mobilen Einsatz unterwegs. Sogar Etiketten oder Passbilder könnten hiermit gedruckt werden.

In der Kaufberatung wird deutlich, dass die Kunden zum Drucken nicht mehr nur einen einfachen Drucker einer bekannten Marke oder eines Herstellers suchen, sondern lieber eine Entscheidung für ein Multifunktionsgerät treffen. Ein mobiler Drucker kann insofern auch Fotos drucken, Scannen und bestenfalls sogar faxen. Ein All-in-One-Gerät erweist sich im Vergleich mobiler Drucker als eine sparsame Anschaffung, die für viele Aktivitäten verwendbar ist. Es wäre also nicht mehr nötig auch noch zusätzlich einen Scanner oder Fotodrucker anzuschaffen. Wir möchten außerdem gern auf Vorteile oder Nachteile solch eines mobilen Druckers hinweisen.

Vor- und Nachteile eines mobilen Druckers übersichtlich dargestellt:

  • leichtes Gewicht und kompakte Form
  • eine kabellose Verbindung ist möglich
  • Datenübertragung über Bluetooth oder WLAN
  • Multifunktionalitätmit Scan und Fotodruck möglich
  • Netzwerke sind unterwegs nicht sicher
  • teure Patronen
  • Gerät eingeschränkt nutzbar bei Defekten

Die drei wichtigsten Funktionen eines mobilen Druckers erklären wir in folgender Übersicht:

Funktion Beschreibung
portabler Fotodrucker Ein Fotodrucker im Handtaschenformat kann im Taschenformat Fotos bunt drucken – überwiegend sind nur kleine Formate möglich
mobiles All-in-One-Gerät Dieser mobile Drucker kann kopieren, scannen, drucken und auch Fotos ausdrucken
mobiler A4-Drucker Ein mobiler Drucker für unterwegs, der nur in schwarzer Farbe oder wahlweise in bunt druckt

2. Selbst günstige mobile Drucker können überzeugen

Ein mobiler Drucker-Vergleichssieger kennzeichnet sich durch einen stabilen Akku-Betrieb. Ein normaler Drucker im kompakten Format benötigt im Gegensatz dazu immer noch ein Netzteil für seinen Betrieb. Mobile Geräte für die Reise oder den Alltag beim Kunden, All-in-One-Drucker für unterwegs oder Fotodrucker gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Günstig sind die Lösungen an sich nicht. Dafür leisten die Geräte aus einem Test mobiler Drucker sehr viel. Es sollte möglich sein, einen mobilen Drucker mit Handy zu betreiben oder mit dem Notebook zu verbinden.

Ein mobiler Drucker für Smartphone-Verbindungen ermöglicht den Druck von Visitenkarten, Fotos, Passbildern oder Dokumenten zu einem guten Preis . Im Jahr 2018 hat die Stiftung Warentest zwar keinen Test durchgeführt für mobile Drucker, doch bemühen wir uns um einen hilfreichen mobile Drucker Vergleich. Ein günstiger mobiler Drucker löst viele Aufgaben unterwegs und kann teils auch multifunktional mit Akkubetriebarbeiten.

In folgender Übersicht zeigen wir, in welcher Preisklasse welche Leistung zu erwarten ist.

Preisklasse Funktionsumfang
günstig (um 100 Euro)
  • Fotos sofort ausdrucken
  • mobile Verbindung über Bluetooth
  • mit einer funktionalen App
gehoben (um 250 Euro)
  • professionelle Druckqualität
  • Bluetooth und USB
  • Litihum-Ionen Akku
  • fünf Seiten pro Minute
teuer (um 500 Euro)
  • All-in-One mit Scanner, Kopierer und Drucker
  • Litihum-Ionen Akku
  • Speicherkarten, USB oder Bluetooth

3. Kaufberatung für mobile Drucker: Das ist zu beachten

Wenn Sie einen mobilen Drucker kaufen, sollte dieser zu einem langen Begleiter werden. Denn der Preis für diese Drucker ist ein wenig höher, als für den Drucker Zuhause. Ein portabler Drucker kann also etwa 5 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß drucken und verfügt über eine recht lange Akku-Laufzeit. Mithilfe von USB oder Micro-USB verhindern die Anwender, dass ein portabler Drucker zu viel Energie verbraucht.

Feinstaub aus dem Laserdrucker ist nicht gesund

Eine Studie hat ergeben, dass der Feinstaub aus dem Laserdrucker ungesund ist. Die Studie der Universität Gießen hatte im Oktober 2006 eine Belastung festgestellt. Gut lüften ist also sinnvoll, doch hat das Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR)eine Entwarnung für ernste Erkrankungen gegeben.

Ein portabler Drucker ist kein Modell, das große Druckmengen mit einem Akku bewältigt. Einige Seiten können gedruckt werden, doch dann benötigt der Akku Unterstützung oder muss ausgetauscht werden. Mithilfe von USB könnte der Drucker für unterwegs etwas mehr leisten. In unserem mobile-Drucker-Vergleich 2018 bringt ein Drucker zum Mitnehmen eine ganz gute Leistung mit.

mobiler-drucker-guenstig
Sie können einen mobilen Drucker an viele Endgeräte anbinden.

Ein portabler Drucker ist kabellos nicht sicher. Ein mobiler Drucker mit Airprint, mit Verbindungen über Bluetooth, ePrint, WiFi, WLAN oder ähnliche Verbindungen können nicht geschützt werden. Sensible Dokumente werden am besten mithilfe einer SD-Karte oder eines NFC-Chips verarbeitet.

Gerade die Fotodrucker, die sonst nicht weitere Funktionen mitbringen, sind vergleichsweise günstig. Viele arbeiten mit der ZINK-Technologie ohne Patronen. Das Fotopapier ist mit Chemikalien so behandelt, dass allein durch Wärmeeinwirkung ein Foto seine Farben bekommt. Kleine Kristalle bilden Schichten auf dem Papier und wandeln sich durch Hitze um. Nutzer zahlen ein wenig mehr Geld für das spezielle Fotopapier, dieses gibt es beispielsweise in einer Packung mit 10 Fotos.

Ein Mini-Drucker für den Laptop kann mithilfe von ePrint bedient werden, ohne dass jemand in der Nähe des Druckers sitzt. Ein portabler Drucker steht also beispielsweise Zuhause und jemand signalisiert mithilfe einer App, dass ein Dokument gedruckt werden soll. Dieses wird an den mobilen Drucker gesendet und dieser erwacht hierfür aus dem Stand-By.

Tipp: Ein portabler Drucker für Fotos kann auch mithilfe eines Thermosublimationsverfahrens. Der portable Drucker erhitzt eine Wachsschicht, sodass die Farbschicht satte Farben und eine hohe Farbintensität erzeugt.

Viele Kunden möchten aber nicht einen Drucker für Fotos nutzen, sondern lieber als mobile Office für Dokumente. Druckerpatronen gibt es hierfür ebenso, wie auch Toner. Die Druckerpatronen scheinen ein wenig gesünder zu sein, weil der Tonerstaub etwas in Verruf geraten ist.

4. Mobile Drucke sind sehr wartungsarm

mobiler-drucker-vergleichssieger
Zusammen mit einem Smartphone oder Tablet lassen sich die Drucker überall verwenden.

Ein mobiler Drucker will ebenso gewartet werden. Patronen werden ausgetauscht und auch die Druckköpfe müssen zeitweise mit dem Reinigungsprogramm gereinigt werden. Ein portabler Drucker benötigt natürlich auch Papier oder Fotopapier. Ganz ohne Wartung ist es nicht möglich, einen Drucker mobil zu betreiben, doch ist der Aufwand nicht sehr hoch. Lediglich das Einrichten der Software für den Drucker kann Zeit in Anspruch nehmen.

Arbeitet ein mobiler Drucker mit Patronen oder einem Toner, müssen die leeren Patronen entsorgt werden. Ein Toner ist eigentlich auf dem Wertstoffhof zu entsorgen. Inzwischen gibt es aber Services, die die leeren Patronen per Post annehmen und dafür Geld zahlen. Die leeren Patronen werden dann erneut aufgefüllt und verkauft. Ein mobiler Fotodrucker oder Drucker zum Mitnehmen muss nicht zum Abfallproblem werden. Mithilfe eines Refill-Sets und etwas Erfahrung lassen sich Original-Patronen auffüllen. Mithilfe einer Spritze wir die Farbe aufgenommen und nach Anleitung in die Patrone gespritzt.

Das Programm des Druckers kann automatisch mit dem WLAN verbinden. Hierfür muss am Drucker eine Taste nach Bedienungsanleitung betätigt werden. Das Modem muss natürlich angeschaltet sein.

Allgemein sind Drucker in den meisten Haushalten zu finden. Dies gilt nicht für mobile Drucker. Eine Studie von Statista zeigt, dass seit dem Jahr 2006 die Nachfrage nach Multifunktionsgeräten, Druckern und Scannern gestiegen ist. Ein portabler Drucker oder Drucker für Zuhause ist zu einem nützlichen Gerät im Haushalt geworden.

5. Nützliche FAQ und Antworten zu mobilen Drucker

5.1. Wie heißen namhafte Hersteller?

Zu einigen beliebten Herstellern und Modellen gehören folgende:

  • mobiler Drucker von Brother
  • Canon
  • Epson
  • mobiler Drucker von HP
  • Kodak
  • Polaroid
  • Primera Trio

5.2. Welche Art von mobilen Druckern sind für welchen Anwender geeignet?

Portable Drucker sind praktische Geräte, doch müssen sie nicht alles können. Vielleicht genügt es bereits, dass ein portabler Drucker Schwarz und bunt drucken kann. Ein Multifunktionsgerät kann eine Lösung sein, muss aber nicht. Zuhause sparen mobile Laserdrucker oder mobile Drucker und Scanner viel Platz. Ein mobiler Tintenstrahldrucker ist zu groß, wenn eigentlich nur Fotos gedruckt werden. Soll das Fotopapier günstig sein, eignet sich ein portabler Drucker aber doch.

Einen günstigen mobilen Drucker zu kaufen ist, abhängig von der Kategorie, sicherlich möglich. Ein mobiler Drucker muss nicht zu viel können.

5.3. Wo finde ich mobile Drucker für meine Zwecke?

Ein mobiler Drucker kann auch bei amazon.de gekauft werden. Ob nun ein Canon Pixma oder ein mobiler Drucker von HP, der beste mobile Drucker bringt nur die benötigten Funktionen mit. Die teure Lösung ist nicht unbedingt nötig. Hauptsache der Drucker spart Platz und arbeitet mit einem Akku. Ein mobiler Drucker und Scanner ist natürlich ein wenig teurer, doch für ein mobiles Office eine besonders gute Lösung.

Tipp: Soll ein Fotodrucker angeschafft werden, müssen Größe und laufende Kosten klar sein. Portable Drucker erzeugen beispielsweise Ausdrucke von kleinen und großen Fotos, wenn diese mobil benötigt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...