Huawei-Tablet Test 2019

Die besten Huawei-Tablet-PCs im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Huawei ist ein chinesischer Hersteller von Smartphones und Tablets, der seit vielen Jahren auch auf dem deutschen Markt erfolgreich vertreten ist.
  • Mit dem MediaPad T bietet Huawei Tablets für Einsteiger an, das MediaPad M findet sich in der Mittelklasse. Für gehobene Ansprüche steht das MediaPad X zur Auswahl.
  • Huawei-Tablets sind schnell und bieten eine exzellente Bildqualität.

huawei-tablet test

Die China-Tablets der Marke Huawei bieten in Form der Modelle M2, M3 und T2 viel Leistung zu einem angemessenen Preis. Ausstattungsmerkmale wie WLAN und ein hochauflösendes Display sowie eine üppige Speicher-Ausstattung gehören ebenfalls dazu und machen diese Tablets für viele Käufer attraktiv. In der folgenden Kaufberatung lesen Sie, worauf es bei der Auswahl passender Modelle für Ihren Bedarf ankommt.

1. Huawei Mediapad – für jede Art von Aufgabe das passende Tablet finden

Wie verhalten sich Bildgröße und Auflösung zueinander?

Grundsätzlich gilt: Je größer das Display ist, desto höher sollte auch die Auflösung ausfallen. Eine wichtige Orientierung bietet hier die Pixeldichte. Die PPI (Pixels per inch) geben an, wie viele Bildpunkte pro Flächeneinheit vorhanden sind. Ein guter Wert beginnt bei 300 ppi. Hier können Sie von einer scharfen Darstellung der Bildinhalte ausgehen. Damit größere Displays einen hohen PPI-Wert beibehalten können, muss im Vergleich zu einem kleineren Display zwingend die Auflösung steigen.

Zu den großen Anbietern auf dem Markt für Tablets gehören Samsung, Apple und Lenovo sowie der chinesische Hersteller Huawei. Mit dem Huawei Mediapad oder dem Huawei Matebook bietet Huawei seine Modelle mit dem Betriebssystem Windows und auch mit Android an.

Wer zum Beispiel nicht Linux auf dem Tablet, sondern lieber Windows auch auf seinem PC einsetzt, freut sich über ein Huawai-Tablet, das ebenfalls auf Windows setzt. Ein Windows-Tablet oder ein Android-Tablet erhalten Sie zwar auch von anderen Herstellern, Huawei weiß aber stets mit konkurrenzfähigen Preisen zu überzeugen.

2. Huawei-Tablets – für jeden die passende Ausstattung

Ein Huawei-Tablet-PC wie das Huawei Matebook hat viele Vorzüge. Leichter und schmaler konzipiert als ein Notebook bietet ein Mediapad von Huawei die notwendige Flexibilität, die auf Reisen so geschätzt ist. Handelt es sich um ein Convertible, ist sogar die Verwendung einer physischen Tastatur unterwegs möglich. Für das Huawei Tablet M3 lite ist ein umfangreiches Zubehör zu haben. Das Huawei Tablet T3 10 ist mit Panzerglas erhältlich.

Solche Vorzüge können ein Samsung-Tablet oder ein Lenovo-Tablet zwar auch bieten, in jeder Kategorie bietet Huawei aber stets auch sehr günstige Modelle an. Wer ein Huawei-Tablet günstig kaufen möchte, kann also viel Geld sparen und muss trotzdem nicht auf eine hochwertige Ausstattung mit schnellem LTE oder einem hochauflösenden Bildschirm verzichten.

Hinweis: Nicht nur Samsung und Apple bieten neben Tablets auch Smartphones an. Ein passendes Smartphone erhalten Sie auch von Huawei. Viele Käufer schätzen es nämlich, Smartphone und Tablet von einem Hersteller zu beziehen und dabei etwa von einer ähnlichen Bedienung zu profitieren.

huawei tablet bauweise flach
Huawei-Tablets wie das Huawei Mediapad T1 7.0 zeichnen sich durch eine flache Bauweise aus.

In dieser Tabelle haben wir einige Ausstattungsmerkmale aufgeführt, die heute bei vielen Tablets der Marke Huawei zu finden sind.

Ausstattung Beschreibung
Fingerabdrucksensor

Fingerabdrucksensor

Viele Tablets von Huawei sind mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet.

Der Fingerabdrucksensor erlaubt das Entsperren ohne die Eingabe einer Pin.

Viele Apps nutzen die Funktion des Sensors.

Keyboard

Keyboard

Einige Tablets von Huawei werden mit einem passenden Keyboard geliefert.

Ein physisches Keyboard ist beim Schreiben längerer Texte und bei vielen Befehlseingaben vorteilhaft.

LTE

LTE

LTE bietet schnelles mobiles Internet.

Es handelt sich hierbei um die beste für Smartphones und Tablets verfügbare Funktechnik.

LTE wird auch als 4G bezeichnet und ist Teil vieler Mobilfunkverträge.

NFC

NFC

NFC dient der Nahfeldkommunikation. Kabellose Verbindungen lassen sich so über kurze Strecken aufbauen.

NFC ist zum Beispiel für das bargeldlose Bezahlen nützlich.

Eine Unterstützung von NFC ist unter anderem an vielen Fahrkartenautomaten gegeben.

Jedes Tablet von Huawei wie das Huawei-Tablet T1, das Huawei Mediapad M2 oder das Huawei-Tablet M3 (lite), besitzt Vor- und Nachteile, mit denen Sie sich vor dem Kauf vertraut machen sollten.

  • leistungsstarke Hardware
  • in allen Preiskategorien verfügbar
  • einige Modelle können mit Tastatur auch als Laptop verwendet werden
  • nicht alle Modelle sind mit LTE verfügbar
  • einige Tablets besitzen keine Frontkamera
  • die schnellsten Modelle können recht teuer sein

3. Kaufberatung für Ihre Top-Tablets

Welches ist das beste Huawei-Tablet für Ihren Bedarf? Im Jahr 2019 kommt es nicht nur auf die Diagonale in Zoll oder die Auflösung in Pixeln an. Ausstattungsmerkmale wie etwa Fingerabdrucksensoren sind ebenfalls interessant. Wer ein Huawei-Tablet günstig kaufen möchte, wird auf dem Markt zum Beispiel bei Modellen mit Android ebenfalls schnell fündig.

3.1. Die Displaygröße in Zoll

huawei tablet gehaeuse metall
Das Metallgehäuse hinterlässt einen wertigen Eindruck.

Huawei bietet Tablets unter anderem mit folgenden Größen an:

  • Huawei-Tablets mit 7 Zoll
  • Huawei-Tablets mit 8 Zoll
  • Huawei-Tablets mit 10 Zoll
  • Huawei-Tablets 12 Zoll

Zudem sind viele Zwischengrößen zu finden wie etwa 8,4 Zoll oder 10,1 Zoll. Ein größeres Display bedeutet automatisch auch einen höheren Anschaffungspreis für Modelle wie das Huawei Mediapad T1, das Huawei Mediapad M2 8.0 oder das Huawei Mediapad M2 10.0. Mit einem größeren Bildschirm steht aber auch mehr Arbeitsfläche auf dem Desktop zur Verfügung.

Hinweis: Denken Sie daran, dass mit der Displaygröße auch das Gewicht des Tablets steigt.

3.2. Die Auflösung

Die Höhe der Auflösung entscheidet darüber, mit welcher Bildschärfe Inhalte auf dem Tablet angezeigt werden können. Standardauflösungen beginnen bei etwa 1.280 mal 800 Pixeln. Besonders leistungsfähige Geräte mit einem hervorragenden Display erreichen 1.920 mal 1.200 oder 2.160 mal 1.440 Pixel. Eine höhere Auflösung macht jedoch auch eine potentere Hardware erforderlich, um zum Beispiel 3D-Inhalte wie Spiele-Apps flüssig darstellen zu können.

3.3. Der Prozessor

huawei mediapad mit hohem prozessor
Huawei MediaPad mit Fingerabdrucksensor und QualcommTM MSM8940 Octa-Core Prozessor.

In modernen Tablets sind Hochleistungsprozessoren verbaut, die es durchaus mit Prozessoren aus ausgewachsenen Notebooks oder PCs aufnehmen können. Zum Einsatz kommen hier Modelle wie etwa der Intel Core M3, der Intel Core M5 oder der HiSilicon Kirin 950. Alle modernen Prozessoren verfügen dabei über wenigstens zwei Kerne mit einer Taktung von zum Beispiel jeweils 1,1, GHz. Verfügbar sind aber auch Quad-Core-Prozessoren und somit Modelle mit vier Kernen.

3.4. Die Kamera

Ebenso wie beim Smartphone spielt auch beim Mobilgerät Tablet die Kameraausstattung eine wichtige Rolle. Eine Kamera sollte wenigstens eine Auflösung von 2 Megapixeln bieten können, besser sind 4, 5 oder sogar 8 Megapixel. Schließlich möchten Sie zum Beispiel auch Urlaubsfotos in einer angemessenen Qualität aufnehmen können.

Achtung: Längst nicht jedes Tablet verfügt über eine sogenannte Selfie-Kamera. Hierbei handelt es sich um eine zusätzliche Kamera auf der Vorderseite. Diese Kamera ist in der Regel etwas schwächer als die Kamera auf der Rückseite, ist aber beim Schießen von Selfies besonders praktisch.

3.5. Die interne Speicherkapazität

Der interne Speicher ist der fest im Tablet verbaute Speicher. Er entscheidet darüber, wie viel Apps Sie installieren und wie viele Videos Sie runterladen und speichern können. Einsteigergeräte bieten eine Speichergröße von 16 GB, bessere Geräte sind mit 32 bis 256 GB ausgestattet.

3.6. Die Anschlüsse

Sie möchten Ihr Tablet mit dem PC verbinden oder eine physische Tastatur nutzen? Dann sollten Sie beim Kauf auf die unterstützten Anschlüsse achten. Nützlich sind zum Beispiel Anschlüsse für USB- Typ-C, für Klinke mit 3,5 mm (Kopfhörer) und ein Smart-Connector für die Tastatur. Die kabellose Konnektivität wird über WiFi/WLAN, Bluetooth und NFC sichergestellt.

NFC ist zum Beispiel für das mobile Bezahlen an Fahrkartenautomaten wichtig. Weiterhin unterstützen gute Tablets über LTE eine schnelle Anbindung an das mobile Internet.

4. Stiftung Warentest: der Huawei-Tablet-Test

Im Jahr 2017 hat die Stiftung Warentest in einer ihrer Ausgaben zwar keinen exklusiven Huawei-Tablet-Test für Modelle dieses Herstellers vorgenommen, Huawei-Tablets aber im Rahmen eines großen Testfeldes untersucht. Die Stiftung Warentest bewertet Tablets in fünf Disziplinen: Funktionen, Handhabung, Display, Akku und Vielseitigkeit.

Die Testredaktion lobt dabei vor allem die gewachsenen Bildschirmgrößen, die ein ähnlich komfortables Arbeiten wie auf einem Notebook ermöglichen. Das ist zum Beispiel beim Surfen im Internet vorteilhaft. Wer einen Huawei-Tablet-Vergleich anstellen möchte oder einen Huawei-Tablet-Test sucht, sollte also den Tablet-Test der Stiftung Warentest lesen. Ein Huawei-Tablet-Vergleichssieger erreichte unter der Kategorie „Gute und günstige Tablets“ den vierten Platz – und zwar das MediaPad T3 8 LTE der Marke Huawai.

5. Die wichtigsten Fragen zum Huawei-Tablet-PC kompakt beantwortet

5.1. Wie kann ich am Huawei-Tablet eine Tastatur befestigen?

An einem Tablet-PC von Huawei können Sie eine Tastatur befestigen, wenn das Tab über einen entsprechenden Smart-Connector verfügt.

5.2. Welches Huawei-Tablet ist das beste?

Welches Huawei-Pad das beste für Sie ist, hängt von Ihren individuellen Anforderungen an ein Tablet ab. Erst im gründlich durchgeführten Huawei-Tablet-Vergleich werden Sie feststellen, welches Modell wirklich zu Ihnen passt. Wir hoffen, dass unsere Kaufberatung Ihnen eine Orientierung gegeben hat.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,08 von 5)
Loading...