In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer Test 2018

Die besten In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn es um die Reduzierung lästiger Umgebungsgeräusche geht, sind In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer fast genauso wirkungsvoll wie Ohrstöpsel.
  • Besonders effizient beseitigt die Active-Noise-Cancellation dumpfe Geräusche wie das Brummen von Flugzeugmotoren oder das Rattern eines Zuges auf den Schienen.
  • In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer müssen nicht übermäßig teuer sein. Bereits für unter 100 Euro sind brauchbare Typen erhältlich.

in ear noise cancelling kopfhoerer test

Wer beruflich viel auf Achse ist oder in seiner Freizeit gerne reist, muss im Flugzeug, in der Bahn oder in Wartehallen häufig mit erheblichem Umgebungslärm fertig werden. Möchten Sie in diesen Situationen Ihre Ruhe haben, können Sie auf die althergebrachten Ohrstöpsel zurückgreifen. Eine pfiffige Alternative zu den Schaumstoff-Röllchen finden technikbegeisterte Nutzer in Noise-Reduction-Kopfhörern.

Dabei handelt es sich um Systeme, die den Außengeräuschen aktiv durch eigene Schallimpulse entgegenwirken. Namhafte Marken wie Sony und Bose bieten Noise-Cancellation-Systeme in zahlreichen Varianten an. Dabei reicht das Spektrum von preiswert bis hochwertig.

Wie in vielen anderen Produktkategorien auch, steigt das Qualitätsniveau in der Regel mit dem Preis. Allerdings muss nicht immer das teuerste Modell das beste sein. Letzten Endes sind die Bedürfnisse des Nutzers dafür ausschlaggebend, welche Summe er auf die Theke blättern muss. Wer beispielsweise Abstriche beim Tragekomfort oder der Klangqualität in Kauf nimmt, kommt mit einer deutlich geringeren Investition aus.

Bei den Kopfhörern mit Active-Noise-Cancellation handelt es sich um moderne Technikprodukte, die dementsprechend ihren Preis haben. Darum lohnt sich vor dem Kauf ein Blick in unseren ausführlichen In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Vergleich 2018.

Erfahren Sie mehr darüber, wie die Systeme arbeiten und wo bei der Geräuschunterdrückung die Grenzen liegen. Wir haben für Sie Informationen zu den verschiedenen Arten von Noise-Cancelling-Kopfhörern zusammengetragen und bieten Ihnen eine umfassende Kaufberatung.

1. Aktiv gegen den Lärm

1.1. So funktioniert Noise-Cancelling

Das Prinzip der Geräuschunterdrückung bei Kopfhörern basiert auf einer Kombination aus Mikrofon und Lautsprecher. Außerhalb der Ohrhörer sind Mikrofone angebracht, die sämtliche Umgebungsgeräusche registrieren. Eine leistungsfähige Elektronik berechnet dann annähernd in Echtzeit das passende Gegengeräusch, um den störenden Lärm zu neutralisieren. Dieses errechnete Zusatzsignal wird dem Musik-Signal beigemischt und soll für das Ausblenden der Nebengeräusche und einen ansprechenden Klang sorgen.

1.2. Wichtiger Faktor: Die Passform

kopfhoerer in ear
Die meisten In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörerhersteller liefern mehrere Aufstecket mit, sodass Sie immer die richtige Passform für Ihr Ohr haben.

Die beste Noise-Reduction ist immer nur so gut, wie die Passform der Ohrhörer. In diesem Punkt unterscheiden sich die Kopfhörer mit Geräuschreduzierung nicht von den Modellen ohne diese Technik.

Grundsätzlich gilt: Je besser sich die Silikon- oder Schaumstoffpolster an den Gehörgang des Nutzers anschmiegen, desto besser ist der Klang.

Perfekt sitzende Polster können schon alleine durch ihre Passform eine Menge der störenden Nebengeräusche abhalten. Aber auch das aktive Gegensteuern mit einem zusätzlichen Schallsignal funktioniert umso besser, je genauer die Ohrhörer sitzen.

1.3. Pro und contra im Vergleich

Neben reinen Headphones mit Noise-Cancelling sind ebenso Headsets mit Rauschunterdrückung für die Telefonie zu haben. Welcher Hersteller die richtige Art von Headphone oder Headset in seinem Sortiment bereit hält, kann jeder Nutzer selbst in seinem ganz persönlichen In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Test herausfinden. Wichtige Punkte, wenn Sie ein In-Ear-Noise-Cancelling-System kaufen sind:

  • kompakte Bauart sorgt für geringen Platzbedarf
  • viel Bewegungsfreiheit bei Aktivitäten
  • Stressreduzierung durch verminderten Lärm
  • Fremdkörpergefühl im Ohr
  • mögliche Beeinträchtigung der Audio-Qualität
  • beschränkte Leistungsfähigkeit durch technische Grenzen

2. Das können die geräuscharmen In-Ears

sony kopfhoerer
Viele Marken, wie etwa Sony, bieten In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer bereits für unter 40€ an.

Während die Over- und On-Ear-Modelle in Sachen Geräuschunterdrückung die Nase vorne haben, Punkten die In-Ear-Typen mit ihrem Tragekomfort und dem geringen Platzbedarf. Bei den In-Ear-Kopfhörern, die Umgebungsgeräusche unterdrücken, gibt es drei unterschiedliche Arten.

2.1. Headphones: Günstige Modelle überzeugen im Alltag

Die einfachsten Modelle von In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörern sind günstig und bereits unter 50 Euro zu haben. Ein Modell, das bei den Nutzern beliebt ist, ist der NC360 von TDK. Es handelt sich um ein reines Headphone, das zum Telefonieren nicht geeignet ist. Die vorhandenen Mikrofone dienen lediglich zur Aufnahme der Umgebungsgeräusche. Die benötigte Energie erhält der TDK von einem zusätzlichen Akku in der Bedieneinheit.

Derart preisgünstige Systeme haben selbstverständlich kein Potenziel echte  In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer-Vergleichssieger zu werden, können aber im Berufsalltag und in der Freizeit durchaus ihren Zweck erfüllen.

Wer des Öfteren mit dem Mountainbike in rauem Gelände unterwegs ist, setzt wahrscheinlich besser auf ein günstigeres Modell. Auch in der unteren Preis-Kategorie sind Kopfhörer mit einem ansprechenden Klangbild erhältlich, ohne die hohen Kosten der Top-Modelle zu verursachen. Kommt es bei einem Sturz zu Schäden, ist der Verlust nicht übermäßig und kann leichter verschmerzt werden als bei einem hochpreisigen Gerät.

2.2. Headset: Telefonieren ohne Nebengeräusche

Die meisten Modelle sind den Anforderungen der Nutzer entsprechend mit einem Mikrofon ausgestattet. Sie funktionieren als vollwertiges Headset mit Noise-Cancelling. Wer also den lästigen Umgebungsgeräuschen den Kampf ansagt, muss dennoch nicht auf Gespräche mit Freunden oder Kollegen verzichten.

Wie bei den Geräten ohne Geräuschreduzierung auch, ist das Mikrofon meist am Kabel in Brusthöhe angebracht. Hier sitzt auch die Steuereinheit, die dafür sorgt, dass nicht ständig mit dem Smartphone hantiert werden muss. Als zusätzlicher Ballast ist bei einem Teil der In-Ears mit Noise-Reduction ein Akku in der Steuereinheit verbaut. Er wird benötigt, um die Energie für die Steuerelektronik der Geräuschreduzierung bereitzustellen.

2.3. Bluetooth-Headset: Kabellose Geräuschunterdrückung

Die Kombination aus Geräuschunterdrückung und Betrieb ohne Kabel ist ebenfalls erhältlich. Der große Vorteil der Bluetooth-Modelle liegt in der separaten Unterbringung des Smartphones. Es muss nicht zwingend am Körper getragen, sondern kann bequem in der Tasche untergebracht oder auf den Tisch gelegt werden. Zum Betrieb der Bluetooth-Geräte ist ebenfalls ein zusätzlicher Akku erforderlich.

Typ Das bietet dieser In-Ear
Headphoneheadphone
  • Sound abspielen
  • Bewegungsfreiheit
  • geringe Anschaffungskosten
Headsetheadset
  • Telefonie
  • verbesserte Audio-Qualität beim Telefonieren
Bluetoothbluetooth headset
  • maximale Bewegungsfreiheit
  • hoher Tragekomfort

3. Das sollten Sie beim Kauf beachten

An oberster Stelle bei der Kaufberatung stehen neben dem bevorzugten Typ und persönlichen Vorlieben der hauptsächliche Verwendungszweck. Bei einem Einsatz über viele Stunden hinweg, beispielsweise bei der Arbeit im Großraumbüro oder auf einem Transatlantik-Flug, spielen der Tragekomfort und die Qualität der Geräuschunterdrückung eine entscheidende Rolle.

Der ideale Kopfhörer im Flugzeug zur Geräuschunterdrückung sollte zudem möglichst wenig seines Audio-Signals abstrahlen. Der Abstand zu den anderen Fluggästen ist so gering, dass es leicht zur Beeinträchtigung der Sitznachbarn kommen kann. Und nicht jeder Reisende möchte auf dem Weg über den Atlantik sechs Stunden lang mit den neuesten Heavy Metal-Sounds beschallt werden.

Nutzer, die während der täglichen Fahrt zur Arbeit Musik hören möchten, werden auf die Robustheit der Ohrhörer und die Qualität des Sounds besonderen Wert legen. Sie stecken ihre In-Ears mehrere Male täglich ein und aus und müssen sie zudem mit wenig Aufwand verstauen.

Dabei sind die Ohrhörer andauernd mechanischen Belastungen ausgesetzt. Vieltelefonierer sind zudem an einem leistungsfähigen Mikrofon interessiert. Nutzer, die an ihrem Arbeitsplatz einen gewissen Aktionsradius benötigen, werden auf ein Wireless-Gerät zurückgreifen.

Für alle diese Erfordernisse ist eine Vielzahl unterschiedlicher Geräte am Markt erhältlich. Einen entscheidenden Faktor für viele Käufer stellt bei der Wahl ihrer neuen In-Ears aber nach wie vor der Preis dar.

4. Auf diese Kosten können Sie sich einstellen

Ausgereifte Technik mit Grenzen

Bei den In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörern handelt es sich um Hifi-Produkte, in denen jede Menge neuestes Technik-Knowhow steckt. Während die Neutralisierung der Umgebungsgeräusche bei tieferen, dumpfen Tönen sehr gut funktioniert, stößt diese Technik bei hohen oder klirrenden Tönen an ihre Grenzen. Das komplette Abschalten störender Nebengeräusche kann auch von den teuersten Geräten nicht erwartet werden. Dennoch bewegt sich die Geräuschunterdrückung bei guten Geräten auf hohem Niveau.

Die Preisspanne der kleinen Lärmfresser ist groß und reicht von unter 50 Euro bis hin zu mehreren Hundertern. Grundsätzlich nimmt das Qualitätsniveau mit steigendem Preis zu, wobei nicht immer die teuersten Geräte in Sachen Rauschunterdrückung und Klangqualität die Nase vorn haben müssen.

Häufig stellen die Modelle der mittleren Preisklassen eine Kombination nützlicher Merkmale auf ansprechendem Niveau dar. Bei dem einen Hersteller liegt dann der Akzent auf besonders hoher Klangqualität und bei dem anderen auf einer besonders wirkungsvollen Rauschunterdrückung. Ein sorgfältiger Vergleich der Produkteigenschaften kann sich demnach reduzierend auf die Höhe der Kosten auswirken.

Die Marke Bose bietet Noise-Reduction auf hohem Niveau, die allerdings auch ihren Preis hat. Mit zwei- bis dreihundert Euro müssen Sie je nach Modell als qualitätsbewusster Anwender rechnen. Mit den Modellen der Bose-QuietComfort-Serie belegt der Qualitätshersteller bei In-Ear-Noise-Cancelling-Tests der unterschiedlichsten Redaktionen regelmäßig vordere Plätze.

Die Bose-Quite-Comfort-Geräte gehören mit zum Besten, was aktuell in diesem Bereich erhältlich ist. Aber auch der Hersteller Teufel offeriert Noise-Cancelling auf hohem Niveau. Neben vielen weiteren Herstellern bietet auch Sony Noise-Cancelling für seine In-Ear-Modelle an.

Achtung: Vor allen Dingen Nutzer, die in ihren neuen Kopfhörern in allererster Linie einen Gebrauchsgegenstand sehen, sollten die Anschaffungskosten im Auge behalten. Die filigrane Bauart vieler In-Ears geht meist auf Kosten der Robustheit. Ein Missgeschick oder der unachtsame Umgang mit den Kopfhörern kann schnell zu Schäden und finanziellen Einbußen führen.

Preisbereich Das wird geboten
Unter 70 Euro
  • Headphone oder Headset mit Geräuschunterdrückung
  • Off/On-Funktion der Noise-Reduction
  • annehmbare Soundqualität bei deutlich hörbarer Geräuschreduzierung
Von 70 bis 120 Euro
  • gute Soundqualität
  • variable Geräuschunterdrückung
  • Geräuschunterdrückung nicht immer hochwertig
Über 120 Euro
  • hochwertige Noise-Reduction
  • hervorragender Klang
  • technische Extras wie Equalizer

Tipp: Die Technik-Branche ist ein schnelllebiges Geschäft. Spätestens dann, wenn die Hersteller neue Modelle am Markt positionieren möchten, werden die Vorgängermodelle mit teils erheblichen Preisnachlässen angeboten. Überkapazitäten bei der Produktion können den gleichen Effekt haben. Wer etwas Zeit in die Suche nach seinen neuen Wunsch-Kopfhörern investiert und den Markt genau beobachtet, kann unter Umständen ein nettes Sümmchen einsparen.

5. Interessante Fragen rund um In-Ear-Noise-Reduction-Kopfhörer

Im Folgenden haben wir einige Fragen für Sie zusammengetragen, die für Noise-Reduction-Neulinge und Umsteiger von anderen Systemen von Interesse sind. Neben technischen Aspekten spielen der Tragekomfort und das Preis-/Leistungsverhältnis eine Rolle.

5.1. Brauche ich zusätzliche Batterien?

kopfhoerer mit akku
Einige In-Ear-Noise-Cancelling-Kopfhörer, wie dieses Modell von Vismera, besitzen Akkus, die mit Ladekabel aufgeladen werden können.

Bei einem Teil der geräuscharmen In-Ears werden Batterien benötigt. Vor allem die günstigeren Modelle setzen auf eine Spannungsversorgung über einen zusätzlichen Akku.

Normalerweise sitzt der Akku in der Bedien-Einheit am Kabel des Kopfhörers. Der andere Teil der Kopfhörer kommt ohne zusätzliche Spannungsversorgung aus. Die zusätzliche Energie wird über das Kopfhörer-Kabel vom Akku des Smartphones bereitgestellt.

5.2. Sind In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Reduction unbequemer als andere?

Grundsätzlich tragen sich die Kopfhörer mit Geräuschreduktion vergleichbar komfortabel wie die ohne. Lediglich die zusätzliche Elektronik und der Akku in der Bedieneinheit sorgen für etwas mehr Gewicht. Das kann sich vor allem bei bewegungsintensivem Sport negativ bemerkbar machen und zum Herausrutschen der Pass-Stücke aus dem Ohr führen.

5.3. Sind In-Ears genauso gut wie Bügelkopfhörer?

In-Ear-Kopfhörer werden von vielen Nutzern vor allen Dingen wegen ihres hohen Tragekomforts und der kompakten Bauart für Aktivitäten unterwegs geschätzt. In Sachen Klangqualität und Geräuschreduzierung haben sie einiges zu bieten, können es letzten Endes aber mit einem hochwertigen Bügelkopfhörer nicht aufnehmen.

Wer auf besten Klang Wert legt und dafür Abstriche beim Tragekomfort macht, wird in der Kategorie Bügelkopfhörer mit Geräuschreduzierung fündig.

Hinweis: Die Stiftung Warentest hatte noch keine In-Ears mit Noise-Reduction im Test. Allerdings ist dieser Bereich ein brandaktuelles Thema, das von den Redakteuren und Verbraucherjournalisten des populären deutschen Verbraucher-Portals permanent beobachtet wird. Wer sich auf das Urteil der Profi-Tester verlassen möchte, sollte ab und zu in der Audio-Rubrik auf test.de nach Neuigkeiten Ausschau halten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...