Kopfhörerverstärker Test 2018

Die besten Kopfhörerverstärker im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Verstärker für die eigenen Kopfhörer sollten an das Gerät angepasst werden. Dabei ist vor allem auf die Leistung zu achten, um ein optimales Klangergebnis zu erreichen.
  • Als Zielgruppe dieser Produkte zählen alle Musikfans, die zu Hause oder unterwegs die Songs der favorisierten Band hören möchten. Außerdem sind Verstärker für Kopfhörer für Gamer sowie Personen, die über den PC Filme ansehen, eine gute Wahl.
  • Die Auswahl zwischen den drei Varianten Transistor, Röhrenverstärker und digitaler Kopfhörerverstärker bieten für Anwender das passende Klangbild. Zusätzliche Module, wie das individuelle Einstellen der Klangfarbe bei den Geräten einiger Hersteller, sorgen für eine gewisse Personalisierung des Klangs.

kopfhoererverstaerker test

Ob beim Joggen ein wenig Musik der Lieblingsband oder beim Gamen In den eigenen vier Wänden: Kopfhörer sind in nahezu allen Bereichen im Einsatz. Bei Smartphones, die oftmals mehrere hundert Euro kosten, wäre zu erwarten, dass die mitgelieferten In-Ears oder Kopfhörer auch einen guten Sound bieten.

Die Realität sieht allerdings oft anders aus. Vor allem echte Musikliebhaber merken schnell, dass auf dem Smartphone abgespielte Songs mit dem Original nicht mithalten können. Auch Gamer sind häufig unzufrieden mit der Geräuschwiedergabe während des Spiels. Aus diesem Grund werden Verstärker für Kopfhörer immer beliebter.

In unserem Vergleich der Kopfhörerverstärker 2018 haben wir unterschiedliche Modelle populärer Hersteller genauer unter die Lupe genommen. Was Sie in Bezug auf die Einsatzmöglichkeiten, Funktionsweisen, Sounds und Verbindungsmöglichkeiten mit den Endgeräten wissen sollten, zeigen wir Ihnen in unserer Kaufberatung zum Thema.

1. Arten von Kopfhörerverstärkern: stationärer und mobiler Verstärker

Verstärker für Kopfhörer lassen sich in drei große Kategorien unterteilen: Röhrenverstärker, digitale Verstärker und Transistorgeräte. Welche Vor- und Nachteile die Modelle bieten, können Sie in den nächsten Absätzen nachlesen.

Typ Beschreibung
Röhrenverstärkerroehrenverstaerker
  • optisch ansprechend dank offenliegenden Elektroröhren
  • sehr weicher, angenehmer Klang
  • gut geeignet für klassische Musik
Digitaler Verstärkerdigitaler_verstaerker
  • modernes Design
  • guter Sound auch bei Bässen
  • viele Ein- und Ausgänge für die Kopfhörer
Transistorentransistor
  • sehr gute Klangqualität bei allen Klangarten
  • schneller Anschluss der Kopfhörer
  • Optik ebenfalls modern gehalten

1.1. Die Röhrenverstärker: weicher Klang für Klassik-Fans

Diese Art der Verstärkung für Kopfhörer können Sie auf den ersten Blick erkennen. Als echtes Highlight werden von Musikfans weltweit die offenliegenden Elektroröhren empfunden.

Doch die Röhren haben nicht nur einen optischen Zweck zu erfüllen, sie sind auch maßgeblich an der Klangqualität beteiligt. Der Sound von Röhrenverstärkern gilt im Allgemeinen als sehr weich, was sie vor allem im Klassikbereich zu einem der am häufigsten verwendeten Röhrengeräte macht.

1.2. Die digitalen Verstärker: guter Kompromiss

Warum sind USB-Ports überall gleich?

Die Abkürzung „USB“ steht für Universal Serial Bus und wurde zur Datensicherung und Übertragung von Dateien auf einem Computer entwickelt. Als externer Speicher wurde er bei der Entwicklung auf eine feste Größe und Form genormt, so dass der Herstellungsort des Computers oder des USB-Sticks irrelevant ist.

Digitale Verstärker für Kopfhörer sind in Sachen Design und Optik sehr modern. Experten zufolge vereinen diese Geräte die Vorteile vom Röhren-Kopfhörerverstärker und dem Transistoren-Modell.

Der Sound der digitalen Varianten kann durchaus mit den Transistoren mithalten, allerdings klingt die Musik mit einem derartigen Verstärker etwas weicher, was für die Röhrenverstärker spricht.

Musiker und Musik-Junkies freuen sich über den hohen Wirkungsgrad der Geräte. Besonderer Clou sind die vielen digitalen Ein- und Ausgänge, die Sie als Nutzer eines digitalen Verstärkers im Anschlussspektrum direkt feststellen können.

Auffällig ist, dass in der Kategorie „digitale Verstärker für die Kopfhörer“ die Geräte mithilfe eines USB Kabels verbunden werden. Das ist allerdings unproblematisch, weil auch Ihr PC über einen entsprechenden USB-Port verfügt.

Die Verbindung mit einem Smartphone sieht da schon etwas kniffliger aus: Zum einen ist die Verbindung mithilfe eines Kabels nicht immer technisch umsetzbar, weil ein entsprechender Anschluss fehlt. Zum anderen spielen Kriterien wie das Protokoll, die Datenrate sowie die vom Smartphone unterstützten Formate eine große Rolle.

1.3. Die Transistoren

Optisch ähneln die Transistoren den digitalen Verstärkern stark. Das Gerät bietet Ihnen den Vorteil, in kürzester Zeit einsatzbereit zu sein. Vor allem unter Rock- und Pop-Fans sind diese Geräte beliebt, da harte Klänge, wie der Beat von Bässen oder auch der Sound von E-Gitarren, sehr gut wiedergegeben werden. Außerdem sind spezielle Cinch-Buchsen vorhanden, so dass Sie Ihre Kopfhörer Verstärker via Tuner oder AUX verbinden können.

2. Die Technik: Das Zusammenspiel von Klang und Spannung

cinch buchse
Dank Cinch-Buchse sind vielfältige Anschlüsse möglich.

Hinter den kleinen Kopfhörern mit Verstärker steckt einiges an Technik. Um das Gerät und dessen Funktionsweise besser zu verstehen, sollten einige Basics vor dem Kauf geklärt werden.

So müssen Sie beispielsweise den Unterschied zwischen stationären Lösungen und mobilen Kopfhörerverstärken kennen, um eine fundierte Kaufentscheidung treffen zu können.

Auch andere technische Eigenschaften wie etwa das Klangbild, die Anschlussmöglichkeiten sowie die Akkulaufzeit spielen bei der Wahl des Geräts eine Rolle. Eine grobe Einteilung lässt sich auf stationäre Lösungen und mobile Kopfhörerverstärker festlegen.

2.1. Die stationären Kopfhörer

Der Kopfhörerverstärker-Bausatz von stationären Geräten unterscheidet sich von den mobilen Geräten deutlich. Das wohl auffälligste Merkmal in diversen Kopfhöererverstärker-Tests ist die Größe, die bei den Produkten einiger Hersteller Ausmaße eines Receivers annehmen kann. Dies bringt sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich.

Auf der einen Seite können stationäre Kopfhörer nicht für unterwegs verwendet werden, allerdings bietet die Größe viel Platz für entsprechende Buchsen, USB-Ports und Kabel-Anschlüsse, um sie mit nahezu jedem anderen Gerät zu verbinden.

Während bei einem handelsüblichen Vollverstärker meist ein sogenannter Spannungsteiler benötigt wird, um die unterschiedlichen Leistungen von End-Gerät und Verstärker auszugleichen und somit ein optimales Klangbild zu erhalten, ist diese Funktion bei den meisten Kopfhörerverstärkern bereits eingebaut.

Verschiedene Kopfhörerverstärker-Tests haben gezeigt, dass hierdurch die Qualität des Klangs maßgeblich verbessert wird.
Für einen kurzen Überblick haben wir die wichtigsten Pro- und Contra-Facts nachstehend für Sie zusammengefasst:

  • simpler Anschluss durch USB Kabel
  • gute Verstärkung des Klangs
  • keine Probleme bezüglich des Akkus oder der Batterie, da das Gerät gleichzeitig mit dem Kopfhörerverstärker USB-Kabel geladen wird
  • Geräte müssen aufgrund der Kabelverbindung immer beieinander liegen

2.2. Die mobile Kopfhörerverstärkung

vertstaerker vergleich
So klein können mobile Kopfhörerverstärker ausfallen.

Es existieren nicht nur Kopfhörerverstärker für Smartphones, sondern auch für MP3-Player, Tablets und Notebooks. Zur Stromversorgung werden Batterien beziehungsweise Akkus verwendet.

Auch bei den mobilen Kopfhörerverstärkern kann zwischen der analogen und der mobilen Übertragung der Signale unterschieden werden. Bei der digitalen Übertragung ist allerdings ein integrierter D/A-Wandler vorhanden, der einen entscheidenden Vorteil bietet: Die Umwandlung findet direkt im Verstärker statt, wodurch der Klang eine deutlich höhere Qualität aufweist.

Bei High-End-Kopfhörern und High-End-Kopfhörerverstärkern lassen sich Signale zwischen 48 Kilohertz und 192 Kilohertz zuspielen. Das bedeutet, dass auch technisch sehr komplizierte Musikdateien optimal abgespielt beziehungsweise übertragen werden können.

Nicht zuletzt der Vergleich von Stiftung Warentest stellte fest, dass bei vielen Kopfhörern die Klangqualität zu wünschen übrig lässt, weshalb als besonderer Clou Kopfhörerverstärker mit Equalizer zu nennen sind. Diese verbessern automatisch Verzerrungen im Klang und können Mängel im Sound teilweise komplett verhindern.

Weitere Merkmale von mobilen Kopfhörerverstärkern, die Ihnen im täglichen Gebrauch eine leichtere Anwendung ermöglich, sind nachfolgend aufgeführt:

  • eine integrierte iPod-Steuerung
  • ein Lautstärkenregler
  • ein Mikrofon zum Freisprechen mit dem Headphone

Auch auf die Vor- und Nachteile von mobilen Verstärkern für Kopfhörer soll an dieser Stelle nochmal eingegangen werden:

  • kann überall hin mitgenommen werden
  • sehr leicht und klein
  • durch entsprechende Clips können Sie das Gerät an Ihrer Kleidung befestigen
  • Akku oder Batterie muss regelmäßig geladen werden
  • einfacher Lautstärkenregler und andere Features

3. Kaufkriterien: Darauf sollten Sie vor dem Kauf achten

Den passenden Verstärker für das eigene Smartphone zu finden kann bei der Bandbreite an Produkten schwierig werden. Eine professionelle Kaufberatung kann dabei helfen, den Verstärker zu wählen, welcher als der für Sie persönlich beste Kopfhörerverstärker gilt.

3.1. Der Einsatzbereich

Was bedeutet Impedanz?

Impedanz ist ein Begriff aus der Technologiebranche und ein Synonym für den akustischen Widerstand.

Je nach gewünschtem Einsatz – ob mobiles oder stationäres Gerät – müssen die High-End Kopfhörer verschiedene Eigenschaften besitzen. Ein portabler Kopfhörerverstärker sollte robust, gleichzeitig aber leicht und relativ klein sein. Im Vergleich dazu sind die HiFi-Lautsprecher meist etwas größer proportioniert.

Es wird deshalb geraten, genauesten auf die Ausmaße der Lautsprecher zu achten. Doch Achtung: Selbst bei sehr kleinen Geräten kann es zu einem hohen Gewicht kommen, so dass sie nicht für einen mobilen Einsatz geeignet sind.

Achtung: Der Begriff „High-End“ bezeichnet eine ganz eigene Sparte der Unterhaltungstechnologie. High-End-Geräte sollten mit einer überragenden Klangqualität von sich überzeugen. Allerdings sind darunter nicht nur neue Technologien zu verstehen, sondern auch alte Funktionalitäten, die wieder in Trend kommen. Da der Begriff nicht geschützt ist oder klar definiert wurde, sollten Sie beim Kauf die angegebenen Leistungen und vor allem Zusatzfunktionen, wie das Anpassen von Sounds und kabellose Übertragungen via Bluetooth und Co. überprüfen, anstatt auf die Auszeichnung „High-End Kopfhörer“ zu vertrauen.

3.2. Die Impedanz

Die Impedanz ist insofern wichtig, als dass jedes Gerät einen individuellen akustischen Widerstand benötigt, um den perfekten Sound wiedergeben zu können. Dabei sollte der Verstärker aber nicht unterhalb der Belastungsgrenze des Geräts liegen, sondern direkt mit der Impedanz des Kopfhörers übereinstimmen.

3.3. Die Klangqualität

mobile verstaerker
Dank Clips zur Befestigung lassen sich mobile Verstärker auch beim Sport nutzen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Verstärker für Kopfhörer sind, möchten Sie vor allem den Klang der Kopfhörer verbessern. Hierbei spielen einige Faktoren eine Rolle, wie beispielsweise die Schaltung des Kopfhörerverstärkers und der Kopfhörerverstärker-Bausatz.

Um die Klangqualität zu maximieren, sollten sie daher insbesondere auf Zusatzfunktionen wie Klangregelungsmöglichkeiten achten. Mit diesem Feature kann der Sound eines Songs an den individuellen Geschmack angepasst werden. Beispielsweise können Sie Bässe erhöhen oder die Stimme des Sängers klarer machen, sodass ein einzigartiges Musikerlebnis entsteht.

3.4. Das Zubehör

Vor allem bei transportablen Verstärkern sind zusätzliche Features sehr praktisch. Je nach Typ können Sie beispielsweise separate Clips kaufen, sodass Sie das Gerät beim Joggen gut befestigen können.

Entscheiden Sie sich für einen Kopfhörerverstärker mit USB-Anschluss, sollte Ihr persönlicher Kopfhörerverstärker-Vergleichssieger ein möglichst langes USB-Kabel mitliefern. Ansonsten leidet der Tragekomfort.

4. FAQ: Die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Kopfhörerverstärker

4.1. Kann ich einen Kopfhörer-Verstärker selber bauen?

Ja, einen Verstärker für Ihren Kopfhörer können Sie prinzipiell selber bauen. Hierfür sind lediglich ein wenig handwerkliches Geschick und Kenntnisse im Bereich des Stromkreislaufs notwendig. Allerdings sind diese Do-it-yourself-Verstärker meist sehr groß und für den mobilen Gebrauch nicht geeignet.

4.2. Welche Hersteller sind empfehlenswert?

Verstärker werden von etlichen Herstellern produziert. Ob Fiio Kopfhörerverstärker, Behringer Kopfhörerverstärker oder andere Marken – Sie sollten selbst mit Berücksichtigung Ihrer Anforderungen an das Gerät entscheiden, welchen Hersteller Sie favorisieren. Die wichtigsten Kaufkriterien haben wir im Kapitel 3 genauer erklärt.

4.3. Wann ist der Kauf eines Verstärkers für den Kopfhörer sinnvoll?

Einen Kopfhörerverstärker zu kaufen, ist immer dann von Vorteil, wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihnen der Sound des Smartphones, Tablets, PCs oder anderen Endgeräten nicht ausreicht.

Vor allem Personen mit einem guten musikalischen Gehör nehmen die kleinsten Verzerrungen von Klängen, die besonders häufig bei recht günstigen Kopfhörerverstärkern vorkommen, wahr.

Auch kann ein Verstärker Abhilfe schaffen, wenn Ihre MP3 Player bereits in die Jahre gekommen sind und deshalb die Sound-Qualität nicht mehr auf dem neuesten Stand ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,02 von 5)
Loading...