Lautsprecher Test 2018

Die besten Lautsprecher im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Jede Hifi-Anlage ist nur so gut wie ihre Lautsprecher. Auch der beste Player kann seine Stärken nur dann entfalten, wenn er an die richtigen Boxen angeschlossen ist.
  • Größer ist nicht immer besser. In kleinen Räumen werden mit kleineren Lautsprechern in der Regel bessere Sounds erzielt als mit großen.
  • Die richtigen Boxen sind das i-Tüpfelchen einer jeden Multimedia-Anlage. Wer gute Filme schätzt, wird sie mit dem passenden Sound-System lieben.

lautsprecher test

Es gibt sie in Miniaturausführung für unterwegs oder als Soundbar, in jeder erdenklichen Größe zum Musikhören und als Sound-System für das Heimkino. In unserer multimedialen Zeit sind Lautsprecher fester Bestandteil der Arbeits- und Freizeitumgebung. Vor der Anschaffung der neuen Klangkörper sollte sich jeder Nutzer klar darüber werden, wozu die neuen Lautsprecher tatsächlich genutzt werden. In unserer Lautsprecher-Kaufberatung haben wir Informationen zu den einzelnen Lautsprecher-Typen zusammengestellt, die Ihnen den Lautsprecher-Vergleich erleichtern werden. Wir sagen Ihnen wie sie funktionieren und zu welchem Zweck Sie die einzelnen Typen am besten einsetzen. Diese Infos finden Sie im Artikel:

  • Funktionsweise von Lautsprechern
  • Lautsprecher-Typen
  • Hinweise zum Kauf

1. Infos zum Einstieg: Die wichtigsten Aspekte bei der Auswahl

1.1. Größer ist nicht immer besser

Viele Audio-Einsteiger träumen von riesigen Boxen-Türmen, mit deren Hilfe sie ihre vier Wände zum Erzittern bringen. Dieser Wunsch ist aber nicht in allen Fällen zielführend, denn: Große Boxen benötigen auch ein großes Raumvolumen. Je mehr Schallleistung die Lautsprecher abgeben, desto größer müssen die Räumlichkeiten für ein ansprechendes Klangbild sein. Werden zu große Boxen in kleinen Räumen betrieben, droht ein miserabler Klang sowohl beim Musikhören als auch beim Videoschauen. Vor allem die tiefen Frequenzbereiche vom Bass leiden dann unter störenden Rückkopplungseffekten.

Sowohl bei der Größe als auch bei der Leistung kann bei Lautsprechern weniger mehr sein und für eine bessere Akustik sorgen. Viele Hersteller geben Hinweise darauf, welcher Lautsprecher für welche Raumgröße geeignet ist.

1.2. Das Material entscheidend über den Klang

Beim Klang von Lautsprechern kommt es entscheidend auf die verbauten Materialien an. In höherwertigen Modellen werden Qualitätsmaterialien eingesetzt, die das Klangbild entscheidend verbessern können. Dies gilt sowohl für Elektronik und Membranen als auch für das Gehäusematerial. Ideal sind steife Materialien, die wenig Vibration zulassen. Geeignet sind vor allem Hartfaserplatten und Holz.

Schlechtere Ergebnisse werden mit Gehäusen aus Kunststoff erzielt. Der Kunststoff gerät leicht in Schwingung, was zur unkontrollierten Abgabe des Schalls in alle möglichen Richtungen und zu störenden Interferenzen führen kann.

1.3. Die richtige Übertragungstechnik

lautsprecher membran
Lautsprechermembranen müssen fest sein um so Schwingungen und Klang gut übertragen zu können.

Der Aufbau eines Lautsprechers besteht im Wesentlichen aus drei Elementen. An eine elektrische Spule wird über den Verstärker ein Wechselstrom abgegeben. Im Zentrum der Spule befindet sich ein Magnet, der durch den Stromfluss in der Spule in Schwingungen versetzt wird. An dem Magnet ist wiederum eine Membran befestigt, die mitschwingt. Durch die Schwingungen der Membran entstehen Schallwellen, die vom menschlichen Ohr als Stimmen, Musik oder andere Geräusche wahrgenommen werden.

1.4. Mono-Lautsprecher oder Stereo-Lautsprecher – Unterschiede im Überblick

Die einfachste Variante zur Ansteuerung eines Lautsprechers ist das Mono-Signal. Sämtliche Toninformationen werden über einen Kanal übertragen. Mono-Lautsprecher eignen sich zum Abspielen von Hörbüchern und wenn der Inhalt von Webseiten akustisch wiedergegeben werden soll. Zur Übertragung von Mono-Signalen reicht im einfachsten Fall ein einziger Lautsprecher aus.

Bereits in den 1960er Jahren entwickelt, sind Stereo-Lautsprecher in der Lage, einen räumlichen Klang zu erzeugen. Das akustische Signal wird in einen linken und in einen rechten Teil zerlegt und über zwei Kanäle übertragen. Zur Übertragung von Stereo-Signalen sind mindestens zwei Lautsprecher notwendig.

Für den optimalen Sound werden die Lautsprecher frontal links und rechts der Zuhörer platziert. Der Abstand zwischen Anlage und Zuhörer sollte den Abstand zwischen den beiden Boxen übersteigen. Sinnvoll eingesetzt werden Stereo-Lautsprecher überall dort, wo ein räumliches Klangerlebnis von Bedeutung ist. In einer einfachen Form werden sie am PC verwendet. Bei Hifi-Freunden sind 3-Wege-Lautsprecher beliebt. Anspruchsvolle Musikliebhaber verwenden High-End-Lautsprecher zum Abspielen ihrer Lieblings-Sounds. Für diese hochentwickelten Hifi-Lautsprecher gehen vierstellige Euro-Beträge und mehr über die Ladentheke.

Wer bei Ihrem ganz persönlichen Lautsprecher-Test die Nase vorn hat, hängt in erster Linie von Ihren Anforderungen als Nutzer und den individuellen Vorlieben ab. JBL-Lautsprecher sind ebenso wie Magnat-Lautsprecher und Modelle von vielen anderen Herstellern in den jeweiligen Kategorien zu finden.

  • erzeugen unterschiedlichste Klangbilder für fast jeden Geschmack und jede Anforderung
  • ermöglichen gemeinsame Audio-Erlebnisse
  • sind in jeder Preisklasse erhältlich
  • benötigen Platz zum Aufstellen
  • können zur Belästigung anderer Personen führen
  • sind mobil nur eingeschränkt einsetzbar

2. Für jeden Anspruch den richtigen Lautsprecher

Die Auswahl an Lautsprecher-Typen ist erfreulich vielfältig. Für jeden erdenklichen Einsatzzweck lässt sich ein passendes Modell finden. Von kompakten Modellen für unterwegs über Regallautsprecher bis hin zu stattlichen Stand-Boxen ist alles zu haben.

2.1. Mini-Lautsprecher für unterwegs

Musik hören macht in der Gruppe meist mehr Spaß als alleine. Aus diesem Grund werden die kleinen mobilen Lautsprecher bei vielen Nutzern immer beliebter. Trotz ihrer geringen Größe entfalten einige Modelle unter den portablen Lautsprechern einen bemerkenswert sauberen Klang und bringen auch einiges an Leistung. Als kabellose Lautsprecher können sie über das Smartphone angesteuert werden und finden zu Hause ebenso Verwendung wie als Outdoor-Lautsprecher am Badesee oder im Park. Ihre Energie erhalten die Akku-Lautsprecher von fest verbauten oder austauschbaren Akkus.

2.2. Soundbars sorgen für besten Sound beim TV

Bei Soundbars handelt es sich um balkenförmige Klangkörper, in denen mehrere Lautsprecher nebeneinander angeordnet sind. Sie eignen sich ideal zur Tonwiedergabe beim Fernsehen und wenn das Platzangebot in den eigenen vier Wänden überschaubar ist. Die teils sehr hochwertigen Audio-Systeme bestehen aus dem Soundbar, der von einem zusätzlichen Subwoofer und anderen Zusatzlautsprechern ergänzt werden kann.

2.3. Passiv-Lautsprecher sind essentiell bei Stereo-Anlagen

Als Passiv-Lautsprecher werden Typen bezeichnet, die ihre Energie über ein Kabel vom Verstärker erhalten. Sie kommen ohne eigene Stromversorgung aus und finden in den meisten Stereo-Anlagen Verwendung. Bei sehr großen Distanzen zwischen Verstärker und Lautsprecher kann es zu Qualitätseinbußen beim Audio-Signal kommen.

2.4. Aktiv-Lautsprecher für Laptop und PC

Aktiv-Lautsprecher werden von der Audio-Quelle mit einem vergleichsweise schwachen Stromsignal angesteuert. Jede Aktiv-Box ist mit einem eigenen Verstärker ausgestattet. Diese Art Lautsprecher findet in hochwertigen Audio-Anlagen ebenso ihren Platz wie als PC-Lautsprecher. PC-Lautsprecher müssen mit einem schwachen Eingangssignal auskommen und sind deshalb auf die Verstärkung des Signals im Lautsprecher angewiesen. Nicht selten werden sie via USB betrieben.

2.5. Wireless-Lautsprecher für kabellosen Hörgenuss

Mit der zunehmenden Vernetzung der letzten Jahre werden kabellose Audio-Systeme immer beliebter. Sowohl Bluetooth als auch WLAN werden als Übertragungswege für die Wireless-Lautsprecher genutzt.

2.5.1. Bluetooth
bluetooth speaker
Klein und handlich: Bluetooth-Speaker sind der ideale Begleiter für ein Picknick oder eine Wandertour.

Bluetooth-Lautsprecher sind besonders bei Smartphone-Nutzern beliebt. Praktisch jedes Smartphone ist mit einer Bluetooth- Schnittstelle ausgestattet, über die ein externer Bluetooth-Lautsprecher angesteuert werden kann. Aktuell besonders beliebt sind Bluetooth-Lautsprecher mit Radio. Neben dem Musikhören ist bei vielen Modellen das Telefonieren über den Lautsprecher möglich. Die Bluetooth-Übertragungstechnik wird in Pocket-Lautsprechern ebenso eingesetzt wie in größeren Standboxen. Die Stromversorgung wird meist über einen Akku realisiert.

2.5.2. WLAN

Airplay- oder WLAN-Lautsprecher kommen überall dort zum Einsatz, wo ein lokales Netzwerk zur Verfügung steht. Sie können paarweise für Stereo-Sound sorgen, aber auch einzelnen betrieben werden. Die Verbindung mit dem lokalen Netzwerk ist mittlerweile denkbar einfach und wird von vielen WLAN-Lautsprechern selbst erledigt. Angesteuert werden die Lautsprecher über eine App auf dem Smartphone oder Tablet. Probleme ergeben sich bei langen Übertragungswegen. Auch stark belastete kabellose Netzwerke können durch die Musikübertragung an ihre Grenzen stoßen. In diesen Fällen sind USB-Lautsprecher möglicherweise die bessere Wahl.

2.6. Sound-Systeme für Film- und Gaming-Fans

Vor allem bei Film-Liebhabern, aber auch bei anspruchsvollen Gamern und Audio-Enthusiasten sind Surround-Sound-Systeme beliebt. Bei ihnen wird das Audio-Signal in bis zu acht Kanäle zerlegt und auf die einzelnen Lautsprecher verteilt. Neben diesen sogenannten 7.1-Systemen sind die 5.1-Lautsprecher besonders populär. Sie bestehen aus fünf Lautsprechern oder Lautsprechergruppen plus Subwoofer. Der Bass ist mitunter gleich mit dem benötigten Receiver bestückt. Die Lautsprecher werden in einer festgelegten Anordnung um die bevorzugte Sitzposition verteilt und sollen einen Panorama-Effekt erzeugen.

Hinweis: Welche Art als bester Lautsprecher für Ihre Anforderungen gelten kann, können Sie leicht anhand Ihres individuellen Lautsprecher-Tests feststellen. Notieren Sie sich am besten stichwortartig die wichtigsten Punkte, auf die Sie bei Ihren neuen Klangkörpern besonderen Wert legen. Auf diese Weise gerüstet, gestaltet sich das Durchstöbern des vielfältigen Angebots meist zielführender.

Lautsprecher-Typ Eigenschaften
Miniatur-Lautsprechermini lautsprecher
  • drahtlose Signalübertragung
  • bestens für den mobilen Einsatz geeignet
  • kommt mit sehr kleiner Stellfläche aus
Soundbarsoundbar
  • geringer Platzbedarf
  • zu Sound-Systemen erweiterbar
  • moderne Optik
Passiv-Lautsprecherpassivlautsprecher
  • in jeder Preisklasse zu finden
  • kein zusätzlicher Stromanschluss notwendig
  • besonders für kürzere Übertragungswege geeignet
Aktiv-Lautsprecheraktivlautsprecher
  • für sehr hochwertige Systeme geeignet
  • für geringe Signalstärken geeignet
  • überbrückt lange Übertragungsdistanzen
Wireless-Lautsprecherwireless lautsprecher
  • ansprechende Optik dank fehlender Kabel
  • unproblematischer Standortwechsel
  • für den mobilen Einsatz geeignet
Sound-Systemsound system
  • bietet dreidimensionales Klangerlebnis
  • geeignet für Video, Audio und Gaming
  • teils aufwändige Installation

3. Was Sie beim Kauf beachten sollten

Das Gesamtpaket zählt

Wer eine preiswerte Kompakt-Anlage sein Eigen nennt, wird ihren Sound auch durch die teuersten Aktiv-Boxen nicht wesentlich verbessern. In diesem Fall ist es ratsam, die neuen Lautsprecher günstig zu kaufen.Der Klang richtet sich letzten Endes immer nach dem schwächsten Glied der Kette. Demnach werden preiswerte Abspielgeräte am besten mit preiswerten Lautsprechern kombiniert. Teure Player, die ein hoch aufgelöstes Tonsignal liefern, sind für hochwertige Lautsprecher die richtige Signalquelle.

Bei einer Kaufberatung für die richtigen Lautsprecher spielen viele Faktoren eine Rolle. Neben dem Einsatzbereich und dem finanziellen Rahmen ist ebenso von Bedeutung, mit welchen Geräten die Lautsprecher zusammenarbeiten müssen. Vor allem, wenn bereits hochwertige Receiver oder Abspielgeräte vorhanden sind, müssen die neuen Lautsprecher mit der vorhandenen Technik mithalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um JBL-Lautsprecher oder eine andere Marke handelt.

3.1. Das Auge hört mit

Welche Marke die beste ist, richtet sich nicht nur nach der Qualität der Technik, auch optische Aspekte können eine wichtige Rolle spielen. Schließlich sind viele Lautsprecher nicht nur Schallquellen, sondern visuelle Akzente in der privaten Umgebung.

3.2. Spezialisten versus Alleskönner

Wer das Einsatzgebiet seiner Lautsprecher ganz genau kennt, ist bei seinem persönlichen Lautsprecher-Test klar im Vorteil. Wenn Sie einen Lautsprecher kaufen, der ausschließlich zum Musikhören genutzt wird, beschränkt sich die Auswahl möglicher Kandidaten auf reine Musik-Lautsprecher. Aber auch Modelle mit Allrounder-Qualitäten sind in großer Zahl am Markt verfügbar. Schließlich spricht nichts dagegen, mit den gleichen Boxen Musik zu hören und sein Lieblingsspiel zu zocken.

Achtung: Auch für Lautsprecher gilt: Wer billig kauft, kauft häufig zweimal. Nicht selten werden minderwertige Produkte werbewirksam in Szene gesetzt und suggerieren Qualitäten, die sie gar nicht haben.

Wer bei seiner Kaufentscheidung auf Nummer sicher gehen möchte, kann auf das Urteil von erfahrenen Audio-Redakteuren oder Verbraucherorganisationen setzen. Auch 2018 küren viele Magazine und Portale ihre Lautsprecher-Vergleichssieger. Auf der Website der Stiftung Warentest ist neben zahlreichen weiteren Lautsprecher-Tests ein umfangreicher Test zum Thema Bluetooth-Lautsprecher zu finden.

4. Fragen und Antworten zum Thema Lautsprecher

4.1. Wie schließe ich einen Lautsprecher an den PC an?

PC-Lautsprecher werden in aller Regel über einen 3,5 Millimeter-Klinkenstecker angeschlossen. Sowohl die Buchse am PC als auch der Stecker des PC-Lautsprechers sind farblich markiert und Verwechslungen damit praktisch ausgeschlossen.

4.2. Welcher Lautsprecher passt zu welchem Verstärker?

Welcher Lautsprecher zu welchem Verstärker passt, richtet sich zum einen nach dem Leistungsvermögen der beiden Einheiten. Leistungsfähige Boxen werden an ebenso leistungsfähigen Verstärkern betrieben. Ist die Eingangsleistung an den Lautsprechern zu gering, wird der Hörgenuss recht bescheiden ausfallen. Hingegen können Boxen mit zu geringer Leistung durch den Betrieb an leistungsstarken Verstärkern leicht zerstört werden.

Ein weiterer wichtiger Wert ist die Impedanz. Damit wird der elektrische Widerstand bezeichnet, der dem Strom-Signal bei der Übertragung entgegengesetzt wird. Gängige Werte sind für Lautsprecher 4 und 8 Ohm. Die meisten Verstärker kommen sowohl mit 4 Ohm- als auch mit 8 Ohm- Lautsprechern klar, wobei der richtige Wert an einem Impedanzschalter eingestellt werden muss.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,24 von 5)
Loading...