Lautsprecherkabel Test 2019

Die besten Lautsprecherkabel im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Lautsprecherkabel stellen eine Verbindung zwischen dem Ausgabegerät und der Lautsprecherbox her. Das Kabel kann direkt zur Stereoanlage führen oder wird mit einem Receiver bzw. Verstärker verbunden.
  • Gute Lautsprecherkabel sind aus Kupfer gefertigt. Es gibt aber auch Angebote, die auf Aluminiumleitungen setzen. Das Kupfer hat eine bessere Leitfähigkeit – die Übertragungsrate ist somit schneller und nahezu verlustfrei.
  • Lautsprecherkabel sollten polbündig angeschlossen werden. Eine Umpolung der Kabel verschlechtert die Klangqualität der Lautsprecher deutlich. Die falsche Polung kann die Lautsprecher allerdings nicht beschädigen.

lautsprecherkabel-test

Die besten Hi-Fi-Komponenten nützen recht wenig, ist die Verkabelung zwischen den Geräten und Lautsprechern unzureichend. Ein gutes Lautsprecherkabel beeinflusst den Klang für Musik, Film und Games deutlich. Und auch wenn die Kabel in Sachen Stromlast nur wenig beansprucht werden, sind billige Kabel selten eine gute Idee. Aber was macht das beste Lautsprecherkabel aus? Gibt es verschiedene Ausführungen? Und minimiert ein zu langes Lautsprecherkabel wirklich die Klangqualität? Nutzen Sie einen umfassenden Lautsprecherkabel-Vergleich 2019, um ein Kabel zu finden, dass Sie in allen Bereichen überzeugen kann.

1. Lautsprecherkabel richtig anschließen

Sie möchten ein Lautsprecherkabel kaufen, und wissen nicht so recht, welches für Ihren Einsatz die beste Wahl ist? Dann sollten Sie vor einem ausführlichen Lautsprecherkabel-Test erst einmal darüber nachdenken, wie Sie die Kabel überhaupt verwenden möchten.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, ein Lautsprecherkabel an die Box und den Receiver anzuschließen.

Anschlussart

Beschreibung

Lautsprecherleitung ohne Steckverbindung

lautsprecherkabel

Möchten Sie darauf verzichten, zusätzliche Utensilien zu kaufen, können Sie das Kabel direkt an die vorgesehenen Drehverbindungen anbringen. Dafür das Kabelende etwa einen Zentimeter abisolieren. Unbedingt darauf achten, dass Sie die innen liegenden Drahtadern nicht beschädigen.
Das Kabelbündel in den dafür vorgesehenen Schacht am Receiver oder der Box schieben. Sind alle Kabel gerade eingelegt, diese mit der aufliegenden Schraubplatte sicher befestigen.
Lautsprecherkabel mit Bananenstecker

lautsprecherkabel bananenstecker

Die klassische Anschlussform kann durchaus ein wenig aufwendig sein. Kabel stehen in alle Richtungen ab und sie brechen sehr leicht. Nutzen Sie einen Bananenstecker, wird das Kabel einfach in das offene Ende dieses eingesteckt. Über die Federsteckverbindung wird das Kabel dann eingeschraubt.
Den Stecker anschließend in den Steckanschluss am Receiver einstecken. Darauf achten, dass mögliche Schutzkappen am Receiver und den Boxen entnommen werden.
Lautsprecherkabel mit Kabelschuh

lautsprecherkabel kabelschuh

Der Kabelschuh nimmt das abisolierte Kabel auf. Für die Sicherung gibt es verschiedene Methoden. Für einen Presskabelschuh wird der Aufnahmeschacht einfach zusammengepresst.
Das Kontaktteil des Kabelschuhs wird anstelle der Kabeldrähte an den Lautsprecher und den Receiver geschraubt. Dies erleichtert das Anbringen enorm. Leider neigen die Kabelschuhe dazu, sich mit der Zeit zu lösen. Es bietet sich an, hier regelmäßig zu schauen, ob alles noch fest sitzt.

1.2. Lautsprecherkabel-Aufbau: Gute Kabel setzen auf Kupfer

Die Lautsprecherkabel müssen vor allem eines haben, eine gute Leistungsfähgikeit. Kupfer ist dafür das beste Material. Ein Lautsprecherkabel besteht aus zwei getrennten Kabeladern. Diese Kabeladern werden auch Litzen genannt. Die einzelnen Kabeladern bestehen dann aus mehreren Kupferdrähten.

Die Adern sind separat ummantelt. In der Regel kommt dafür eine einfache Kunststoffschicht aus PVC zum Einsatz. Diese ist oft durchsichtig. Kann aber auch Schwarz oder andersfarbig gestaltet sein.

Tipp:
Die Kabel sind in der Regel farbig markiert. Es gibt ein rotes und ein blaues Kabel. Dies hilft Ihnen dabei, die Lautsprecherkabel richtig zu verpolen.

lautsprecherkabel-testsieger
Die Qualität des Kabels entscheidet über den späteren Klang.

Hochwertige High-End-Lautsprecherkabel sollen für ein ganz besonderes Audio-Erlebnis sorgen. Sie sind im Aufbau wesentlich komplexer:

  • Separat ummantelte Kupferdrähte
  • Aluminium-Abschirmung (oft mehrfach)
  • Textilummantelung

Die Aluminium-Abschirmung dient dazu, mögliche Störquellen zu eliminieren. Diese können unter anderem durch andere Elektrokabel verursacht werden. Aber auch durch ein Smartphone und dessen Funkkontakt.

Je besser das Kabel isoliert ist, umso geringer die Wahrscheinlichkeit auf Störungen, wie zum Beispiel das laute Piepsen im Lautsprecher, das ein klingelndes Handy verursachen kann.

Die hochwertigen High-End-Lautsprecherkabel haben ohne Frage, viele Vorteile zu bieten:

  • Hohe Lautstärke möglich
  • Extrem langlebig
  • Für den professionellen Gebrauch geeignet
  • Sehr kostspielig
  • Weniger flexibel

Die dicken Lautsprecherkabel lassen sich nicht so leicht verlegen. Vor allem über große Distanzen kann dies im heimischen Umfeld eher ärgerlich sein.

2. Lautsprecherkabel für Subwoofer

Im Lautsprecher-Kabel-Test werden die Typen für Subwoofer zumeist separat betrachtet. Denn Subwoofer werden häufig über ein einadriges Cinch-Kabel angeschlossen. Das Cinch-Kabel zeichnet sich durch eine spezielle Steckverbindung aus.

Der runde Cinch-Stecker hat mittig einen Stift, der in eine entsprechende Buchse gegeben wird. Er ist eingefasst von drei breiten Metallblättern, die einen sicheren Halt beim Einstecken geben.

Cinch-Kabel kommen häufig für die Bild- und Ton-Verbindung von DVD-Playern und anderen Abspielgeräten zum Einsatz.

Sie können auch ein normales Lautsprecherkabel auf Cinch legen. Allerdings haben die wenigsten Lautsprecherboxen eine passende Steckverbindung zu bieten. Daher ist das Lautsprecherkabel mit Bananenstecker oder einem Kabelschuh zumeist die bessere Option.

Tipp:
Möchten Sie den Lautsprecherkabel-Stecker nicht selber anschließen, gibt es fertige Kabel mit Bananenstecker zu kaufen. Diese werden in verschiedenen Längen angeboten.

3. Lautsprecherkabel Kaufberatung – das beste Lautsprecherkabel finden

lautsprecherkabel-vergleich
Auch die Stecker des Lautsprecherkabels müssen einer hohen Qualität entsprechen.

Es ist leicht, bei dem großen Angebot für Marken und Hersteller von Lautsprecherkabeln den Überblick zu verlieren. Die Hi-Fi-Kabel werden in allen Preisklassen angeboten. Günstige Lautsprecherkabel erhalten Sie als Meterware.

Die Meterware ist besonders für große Projekte sehr praktisch. Haben Sie zum Beispiel ein 7.1.-Soundsystem zu verkabeln, müssen Sie jede Menge Lautsprecherkabel verlegen. Kaufen Sie gleich 15 Meter am Stück und lassen Sie sich die einzelnen Kabelstücke gleich zuschneiden.

3.1. OFC-Kupfer ist besonders hochwertig

Wie bereits erwähnt, gute Lautsprecherkabel verwenden Kupfer als Leitungsmaterial. Kupfer ist aber nicht gleich Kupfer. Um eine besonders gute Leitfähigkeit zu bieten, muss das Kupfer frei von Sauerstoffeinschlüssen sein.

Durch ein spezielles Verfahren lässt sich das sogenannte OFC-Kupfer herstellen – Oxygen Free Copper. Um die Leitungsfähigkeit weiterhin zu verbessern, setzen High-End-Marken darauf, die sauerstofffreien Kupferkabel mit Silber zu überziehen.

3.2. Je länger das Kabel, umso größer der Querschnitt

Es gibt mehrere Lautsprecherkabel-Typen. Die einzelnen Arten unterscheiden sich vor allem in der Länge und im Querschnitt.

Dünne Flachkabel sind 2 mm dick. Sie eignen sich bis zu einer Kabellänge von bis zu sieben Metern. Auch wenn es danach eine Vielzahl von Zwischen-Einheiten gibt, wie die Lautsprecherkabel mit 2,5 mm, empfehlen wir ab einer Länge von sieben Metern auf Lautsprecherkabel von 4 mm umzusteigen.

Der Lautsprechkabelquerschnitt spielt im Zusammenhang mit dem Widerstand eine Rolle. Je länger das Kabel, umso größer wird der Leitungswiderstand. Umso schwerer ist es für den Strom, in einer vollen Leistungsstärke übertragen zu werden.

Ein größerer Querschnitt verbessert die Leitungsfähigkeit, auch auf sehr langen Strecken. Ist das Lautsprecherkabel ein High-End-Produkt, sind die großen Querschnitte daher ein Standard.

Farbcode für Lautsprecherkabel

Die Lautsprecherkabel mit einer Plus-Minus-Kennzeichnung sind mit Farbcodes versehen. Oft ist das Lautsprecherkabel in den Farben Rot und Schwarz oder Blau und Rot. Teilweise werden Farbcodierungen auch an den Lautsprecherboxen verwendet. Allerdings müssen diese nicht unbedingt übereinstimmen. Wichtig ist dabei, dass die gleichfarbigen Enden je am gleichen Pol sitzen. Ist also das Lautsprecherkabel weiß und rot: Rot für den Pluspol, weiß für den Minuspol.

4. Gibt es einen Lautsprecherkabel-Test der Stiftung Warentest?

Bisher hat die Stiftung Warentest noch keinen ausführlichen Lautsprecherkabel-Vergleich durchgeführt. Sind Sie auf der Suche nach einem Lautsprecherkabel-Vergleichssieger, hat das Prüfinstitut leider nichts zu bieten. Allerdings finden Sie ausführliche Testberichte aus der Kategorie der Unterhaltungselektronik. Unter anderem werden Subwoofer, Soundbars und Bluetooth-Lautsprecher genauer beschrieben.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Lautsprecherkabel

5.1.Welches Lautsprecherkabel für das Heimkino?

lautsprecherkabel-kaufen
Lautsprecherkabel können durch Lüsterklemmen verlängert werden.

Möchten Sie Ihr Heimkino mit hochwertigen Komponenten ausstatten, dann ist ein umfangreiches Lautsprechersystem sicherlich ein Teil davon.

Um die Lautsprecher anzuschließen, benötigen Sie häufig viele Meter an Lautsprecherleitung. Achten Sie beim Kauf auf die Länge und den Durchmesser. Aber auch die Farbe der Kabel kann eine Rolle spielen – allerdings hauptsächlich aus optischen Gründen.

High-End-Lautsprecherkabel sind für den heimischen Gebrauch kaum notwendig. Sie treiben die Rechnung unnötig in die Höhe, ohne dass dabei das Potenzial voll ausgenutzt wird.

Wissen Sie, warum Soundsysteme mit Zahlencodes wie 7.1. oder 5.1 benannt sind? Die erste Zahl benennt die Anzahl der Lautsprecher. Die zweite Zahl benennt die Anzahl der Subwoofer. Ein 5.1.-Soundsystem umfasst also insgesamt sechs Lautsprecher.

Um einen Surround-Sound zu erhalten, müssen die Lautsprecherboxen korrekt im Raum verteilt sein. Dies führt oft zu langen Lautsprecherleitungen. Für einen Lautsprecherleitungs-Test daher unbedingt die benötigte Kabellänge berücksichtigen.

5.2. Wie können Sie das Lautsprecherkabel verlängern?

Im Lautsprecherkabel-Vergleich werden in der Regel Kabel in diversen Längen miteinander verglichen. Neben der Meterware erhalten Sie die Kabel auch in zugeschnittenen Längen wie zwei oder fünf Meter.

Möchten Sie ein kurzes Lautsprecherkabel verlängern, ist dies relativ einfach möglich. Die Kabel können mit ein wenig handwerklichem Geschick gelötet werden. Um eine saubere Lötstelle zu erhalten, auf die folgenden Dinge achten:

  • Kabeladern sauber trennen
  • Kabel polgerecht verlöten
  • Kabel sauber abisolieren

Viele sind der Auffassung, dass das Löten die Leitungsfähigkeit der Kabel vermindert. Und ist die Lötstelle nicht sauber bearbeitet, kann dies durchaus möglich sein.

Wir empfehlen Ihnen daher, auf wilde Experimente zu verzichten, wenn Sie nicht mit dem Lötkolben Erfahrung haben. Darüber hinaus ist das Ausleihen oder gar Kaufen des benötigten Equipments oft teurer als der Kauf eines neuen Lautsprecherkabels.

5.3. Welche Marken und Hersteller gibt es für Lautsprecherkabel?

Lautsprecherkabel werden in allen Preisklassen angeboten. Deutschlandweit ist die Kabelindustrie ein Milliardengeschäft. Entsprechend groß ist die Auswahl für Marken und Hersteller. Im Lautsprecherkabel-Vergleich sind es oft die folgenden Namen, die immer wieder zu lesen sind:

  • Siltech
  • Straight Wire
  • Oehlbach
  • Atlas

5.4. Wie können Sie die Lautsprecherkabel verlegen?

lautsprecherkabel-vergleichssieger
Lautsprecherkabel lassen sich leicht hinter Fußleisten oder in Kabelkanälen verlegen.

Wird das Lautsprecherkabel über eine lange Distanz verlegt, sollte es möglichst entlang der Fußleisten verlegt werden. Vermeiden Sie es, das Kabel quer durch die Wohnung zu ziehen. Vor allem in Durchläufen kann es schnell zu einer Stolperfalle werden.

Das Audiokabel ist nicht sehr empfindlich, kann aber durch ein regelmäßiges Auftreten durchaus beschädigt werden. Wenn möglich, das Lautsprecherkabel daher unter den Möbeln und Teppichen verschwinden lassen.

Steht die Box auf einem Lautsprecherständer, das Kabel auf der Rückseite einfach herabfallen lassen. Auf keinen Fall auf Spannung ziehen. Dies gilt generell, wenn Sie das Lautsprecherkabel anschließen. Wird eine konstante Zuglast auf das Kabel gelegt, kann dies die Verbindung verschlechtern.

5.5. Was ist ein Lautsprecherkabel-Adapter?

Die Lautsprecherkabel Adapter erlauben es Ihnen, ein Lautsprecherkabel in eine Reihe von Anschlüssen zu stecken. Sie haben hierbei die Wahl aus diversen Steckverbindungen:

  • Cinch
  • Klinke
  • HDMI und weitere

Dies ist dann notwendig, wenn das Anschlussgerät nicht für die Anzahl der gewünschten Lautsprecher ausgelegt ist. Es gibt auch Adapter, die die Kabeladern von mehr als einem Lautsprecher aufnehmen. So lässt sich die Anzahl der Lautsprecher leicht erweitern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...