Joystick Test 2018

Die besten Joysticks im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Joystick lässt sich beim Spielen das echte Fluggefühl noch besser nachstellen, vor allem dann, wenn dieser über einen zusätzlichen Schubregler verfügt. Dieser hat den Vorteil, dass die Elemente für die Bedienung am Gerät einfacher in der Bedienung sind. Der ergonomische Griff ist bei einem Joystick natürlich ebenfalls ein Muss. Bei den meisten Modellen ist er jedoch generell dabei.
  • Welche Tastenanzahl ein Joystick hat, ist durchaus interessant für einige Nutzer. Vor allem dann, wenn Sie im Spiel gerne auf sehr komplexe Simulationen zurückgreifen und auch Kampfelemente einbauen. Nutzen Sie eher die zivilen Simulatoren, reichen oft auch wenige Tasten aus.
  • Manche Joysticks sind mit Sonderfunktionen versehen. Dazu gehört beispielsweise die mögliche Mehrfachbelegung der Tasten. Auch die Verstellung vom Neigungswinkel kann für Sie interessant sein. Damit haben Sie die Möglichkeit, das eigene Fluggefühl noch etwas mehr auszubauen und eine einfache Bedienung in den Vordergrund zu stellen.

gaming-joystick

Die Flugsimulation ist eine ganz besondere Möglichkeit, um das Gefühl zu bekommen, wie man sich in einem echten Cockpit fühlen muss. Einfach durch die Wolken fliegen und in der Luft gleiten wie ein Vogel – es gibt kaum etwas Schöneres. Natürlich ist die Simulation immer nur eine schwache Version des echten Gefühls. Dennoch möchten Sie das Spielerlebnis natürlich so echt wie möglich erscheinen lassen und das funktioniert am besten mit einem guten Joystick.

joystick-flug-simulation
Der Joystick lässt Sie zum Piloten werden.

Nun können Sie nicht unbedingt einen Joystick-Test durchführen und in diesem Rahmen verschiedene Modelle testen. Sie können Aber unseren Vergleich nutzen und schon einmal schauen, welche Möglichkeiten es gibt und welche Eigenschaften die einzelnen Modelle haben. Zudem erfahren Sie in unserer Kaufberatung, worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Joystick kaufen möchten. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die einzelnen Kategorien und Typen, dann stellen Sie schnell fest: Das Angebot ist groß. Daher haben wir uns darauf konzentriert, uns auf die Suche für den besten Joystick zu machen.

Der Joystick-Vergleich sorgt dafür, dass Sie vor allem erst einmal einen guten Überblick bekommen. Wir haben uns auf die Modelle für den PC konzentriert. Natürlich gibt es auch noch die Varianten für die Konsolen. Meist wird die klassische Flugsimulation jedoch direkt am PC durchgeführt. Das hängt auch damit zusammen, dass die Hardware hier besonders gut für professionelle Spiele ist. Teilweise sind die Joysticks jedoch auch kompatibel mit einer Konsole.

Die Vor- und Nachteile von Joysticks im Überblick:

  • Der Joystick macht einige Spiele erst spielbar
  • Er bietet ein besonders gutes Spielgefühl
  • Vom Design her sind die Modelle sehr ansprechend
  • nicht für jedes Spiel-Genre einsetzbar

shooter-joystick-gaming

1. Was macht einen Joystick aus?

joystick-gamepad-controller
Programmierbare Tasten, ergonomisches Design und optimale Kontrolle über das Spiel: Joysticks sind ideal für Simulatoren.

Bei dem Joystick handelt es sich um ein Eingabegerät, das je nach Typ für die Spielekonsolen oder den Computer genutzt werden kann.

Er kann ergänzend oder als kompletter Ersatz genutzt werden. So lässt er sich beispielsweise mit der Maus, einem Lenkrad oder einer Gaming-Tastatur verbinden. Der Joystick für die PS4 oder für die Xbox ist meist nicht so weit verbreitet. Meist kann man jedoch sagen, dass der Joystick vor allem für den PC eingesetzt wird. Hier findet er Verwendung für die Flug-Spiele.

Der Joystick ist in seinem Design her dem Steuerknüppel von einem Flugzeug oder einem Auto nachempfunden. Dies ist vergleichbar mit den Lenkrädern, die es ebenfalls für die Computerspiele gibt. Der Joystick wird über einen USB-Anschluss mit dem Computer verbunden. Auch kabellose Exemplare gibt es, diese sind aber eher selten. Grund dafür ist, dass kabellose Joysticks nicht so gut reagieren, wie die Varianten, die direkt mit USB angeschlossen werden.

Wichtig: Achten Sie bei der Auswahl von Ihrem Joystick auch auf die Menge der Achsen. Denn die Achsen haben einen Einfluss auf die Bewegungsfreiheit.

2. Die Joystick-Kaufberatung: Wichtige Tipps

Die Tastenanzahl ist ein Hinweis darauf, welche Spiele mit dem Joystick überhaupt gespielt werden können. Wenn Sie einen Flugsimulator spielen, bei dem ausschließlich zivile Maschinen bedient werden, dann braucht es einen anderen Joystick, als bei einem Spiel mit Kampfszenen. Wenn Sie beide Varianten nutzen, dann können Sie von Anfang an einen Joystick mit vielen Tasten auswählen. Spielen Sie gar keine Kampfszenen, dann reicht es aus, einen Joystick günstig zu kaufen, mit wenigen Tasten.

Sonderfunktion

Oft sagen die Hersteller, dass ihr Joystick mit Sonderfunktionen ausgestattet ist. Das ist natürlich ein interessanter Werbezug. Sie sollten jedoch darauf schauen, ob es sich auch wirklich um Sonderfunktionen handelt. Wenn programmierbare Tasten angegeben sind, dann eher, um den Joystick besser dastehen zu lassen, da diese heute teilweise zur Grundausstattung gehören.

Von einer Sonderausstattung kann gesprochen werden, wenn Ihr Modell Tasten mit Mehrfachbelegung hat oder der Neigungswinkel eingestellt werden kann. Ebenfalls eine Sonderfunktion ist das sogenannte ForceFeedback. Hier reagiert der Joystick teilweise mit verschiedenen Handlungen auf die Spielsituationen und erschwert die Steuerung. Damit wird für ein noch reelleres Spielgefühl gesorgt.

Kriterium Beschreibung
Programmierbare Tasten
  • Wenn ein Joystick über programmierbare Tasten verfügt, dann ist dies ebenfalls sehr praktisch. Denn so können Sie das Einsatzfeld deutlich vergrößern. Zudem haben Sie die Möglichkeit, das Gerät auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abzustimmen. Heute sind viele der Joysticks mit programmierbaren Tasten versehen, nur wenige Modelle haben sie nicht. Verzichten Sie lieber auf den Kauf von einem Gerät, wo die Tasten nicht programmiert werden können.
Option für Linkshänder
  • Spielen Sie als Linkshänder, dann sollten Sie darauf achten, dass eine Linkshänder-Option vorhanden ist. Es gibt auch Modelle, die für Links- sowie für Rechtshänder verwendet werden können. Manche Modelle sind aber auch nur für eine Variante einsetzbar. Achten Sie beim Kauf darauf.

3. Hinweis für die Nutzung von einem Joystick

Woher kommt der Joystick?

Die Joysticks gibt es schon relativ lange, denn sie wurden schon im Zweiten Weltkrieg genutzt, um die Kriegsgeräte zu steuern. Auch im Nachkriegsdeutschland wurden sie verwendet. Das heißt, der Joystick kommt aus dem militärischen Bereich.

Viele der Joysticks haben Saugnäpfe, die sich an der Unterseite befinden. Daher sollten Sie darauf achten, genug Fläche zu haben, um den Joystick auch wirklich fest anbringen zu können. So vermeiden Sie Schäden am Gerät und werden im Spiel nicht gestört. Achten Sie bei der Nutzung auch darauf, den Joystick vorsichtig zu verwenden. Gewalt kann das Gerät kaputt machen. Wenn Sie in Ihrem persönlichen Test 2018 feststellen, dass Ihr Joystick nicht mehr funktioniert, dann kann es gut sein, dass das Gerät einen Defekt hat.

4. Bekannte Marken – das Angebot für Joysticks

  • Advanced Gravis
  • CH Products
  • Cyborg
  • GamesPower
  • Gembird
  • Genius
  • Hama
  • Hori
  • Lioncast
  • Logic 3
  • Logitech
  • Mad Catz
  • Mayflash
  • Microsoft
  • Nintendo
  • Razer
  • Saitek
  • Sega
  • Speedlink
  • Thrustmaster

5. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Joystick

5.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

Auf der Suche nach einem Joystick-Vergleichssieger geht der Blick natürlich meist in Richtung Stiftung Warentest. Den können Sie sich hier aber sparen, denn es gibt keinen Joystick-Test der Stiftung. Allerdings gibt es diesen interessanten Artikel zu Haltungsschäden durch das Spielen von Computerspielen.

5.2. Was für Spiele sind mit einem Joystick möglich?

pc-joystick-computerMit einem Joystick können Sie verschiedene Spiele spielen. Normalerweise können Sie so gut wie jedes Spiel mit dem Gerät spielen. Wenn Sie einen Mac haben, dann ist die Auswahl der Joysticks eher gering. Das hängt damit zusammen, dass es für den Computer auch nicht so viele Spiele gibt, für die ein Joystick benötigt wird.

Wenn Sie jedoch ein Shooter-Spiel spielen möchten, dann ist es besser, wenn Sie auf eine Gaming Maus sowie eine Tastatur zurückgreifen. Für den Flugsimulator können Sie dann den Stick nehmen. Auch Jump’n’Run-Spiele sind optimal mit dem Joystick spielbar. Achten Sie in dem Fall jedoch darauf, dass der Joystick nicht nur auf Flugsimulatoren wie „Arma 3“ spezialisiert ist.

5.3. Wie teuer ist ein Joystick?

Normalerweise können Sie ein gutes Gerät schon für einen Preis von 25 Euro erhalten – es gibt allerdings auch Modelle für 300 Euro. Für den Einstieg reicht ein günstiges Produkt, mit dem Sie einen ersten Joystick-Test durchführen können.

5.4. Wie wird der Joystick installiert?

Das kommt ganz auf die Funktionsweise an. Wenn Ihr Stick ein Plug and Play hat, dann schließen Sie ihn nur an und das Gerät wird sofort erkannt. Das ist ganz besonders praktisch. Teilweise kann es aber besser sein, sich für eine Variante mit Software zu entscheiden. Damit haben Sie deutlich mehr Möglichkeiten für die Konfiguration.

5.5. Wie wird der Joystick kalibriert?

Damit der Joystick funktioniert, muss er auch kalibriert sein. Das heißt, in der Ruhelage darf er keinerlei Bewegung senden. Nur so kann auch auf die Änderungen und Vorgaben im Spiel durch den Joystick richtig reagiert werden. Bei Windows kalibrieren Sie den Joystick in der Systemsteuerung, wo Sie die Geräte und Drucker anpassen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...