Multifunktionsdrucker Test 2018

Die besten Multifunktionsdrucker im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Sie drucken im privaten Bereich viel oder arbeiten selbstständig? Hier lohnt sich eine Investition in einen Laserdrucker, denn er arbeitet besonders schnell.
  • Sind hervorragende Foto-Druckergebnisse gefragt, ist ein Tintenstrahldrucker mit hochwertigem Fotopapier empfehlenswert.
  • Die Patrone oder der Toner müssen nicht immer vom selben Hersteller kommen. Wichtig ist hier aber die Überprüfung der Garantiebestimmungen der Hersteller.

multifunktionsdrucker test
Laut einer Umfrage u.a. von der IFAK waren im Jahr 2016 bereits mehr als 25 Millionen Haushalte im Besitz eines Multifunktionsgerätes, um zum Beispiel Fotos zu drucken oder Seiten zu scannen. Der Kauf eines Geräts dieser Kategorie ist hier sinnvoll, denn es ist vielseitig einsetzbar. Multifunktionsdrucker drucken nicht nur platzsparend, sondern können auch faxen oder scannen und vervollständigen damit Ihr Büro für die eigenen vier Wände.

Unser Multifunktionsdrucker-Vergleich 2018 ist Ihnen dabei behilflich, einen passenden Drucker auszuwählen und Ihren persönlichen Multifunktionsdrucker-Vergleichssieger zu finden. Im Rahmen unserer Kaufberatung geben wir Ihnen wichtige Informationen rund um dieses Gerät an die Hand. Wir verraten Ihnen, welche Funktionen ein Multifunktionsdrucker unbedingt haben sollte und bieten Ihnen Tipps für weiteres, sinnvolles Druckerzubehör.

1. Für was wird ein Multifunktionsdrucker benötigt?

Die Zeiten, in denen ein Drucker nur Ausrucke tätigen kann, sind lange vorbei. Während man früher mehrere Geräte wie Scanner, Faxgerät und Kopierer benötigte, um rundum ausgestatt zu sein, gibt es heutzutage praktische Multifunktionsdrucker, die all diese Office-Funktionen miteinander vereinen. Ob scannen, faxen oder kopieren – mit einem Multifunktionsdrucker brauchen Sie nur noch ein einziges Gerät. Damit sparen Sie nicht nur Platz, sondern auch Geld.

Hier sehen Sie noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Multifunktionsgerätes gegenüber einem normalen Drucker:

  • platzsparend, denn Sie benötigen nur eine Steckdose statt mehrerer für Scanner, Kopierer und Co.
  • lediglich ein einziger Treiber für Scanner und Drucker nötig
  • nur ein Satz Patronen oder ein Toner für die Ausdrucke und Scans notwendig
  • etwas teurer im Vergleich zu Standarddruckern

2. Der Multifunktionsdrucker und seine moderne Funktionsweise

Sie fragen sich, was mit einem Multifunktionsdrucker alles möglich ist? Im Folgenden zeigen wir Ihnen einige der wichtigsten Funktionen und Eigenschaften:

Begriff Erläuterung
On/Off mit Auto-Powerautomatischer power button Die An- und Ausschalt-Automatik aktiviert den Drucker automatisch für Druckvorgänge oder schaltet ihn wahlweise wieder aus. Besonders geeignet ist diese Technologie für das drahtlose Verschicken der Druckaufträge via Tablet oder Handy.
Duplexduplex druck Hinter der Funktion verbirgt sich ein beidseitiger Druck – Papier sparen ist dadurch möglich. Solch ein Gerät mit Duplexfunktion ersetzt eigenständig die mühevolle Hand- und Kopfarbeit, denn es richtet die Seiten genau aus und zählt sie.
Mobiles Druckenmobiles drucken Viele Hersteller bieten eigene ″Printing Services″ an. Dazu gehören unter anderem Brother iPrint&Scan, HP ePrint Canon, Pixma Cloud Link oder Epson Connect. Damit geht das Drucken bequem über den Browser, über E-Mail oder über eine Smartphone-App.
Cloud Print von Googlegoogle cloud print Damit werden Drucker und Internet miteinander verbunden. Besonders praktisch und einfach klappt das mit einem WLAN-Drucker, der cloud-fähig ist. Werden einfache Drucker an Chromebook, PC oder Laptop angeschlossen, können sie das auch. Hierfür muss lediglich der Google-Chrome-Browser mit Google-Cloud-Print genutzt werden.

Die Installation des Druckertreibers klappt auch ohne CD. Oft erkennt der eigene PC den Treiber automatisch oder er steht auf der Seite des Herstellers zur Verfügung. Soll der Drucker mit Tablet oder Handy verbunden werden, ist dafür kein Druckertreiber notwendig.

3. Kriterien für den Kauf eines Multifunktionsdruckers

Tintenstrahl- und Laserdruckertintenstrahldrucker

Die Unterschiede zwischen einem Tintenstrahl- und einem Laserdrucker sind besonders markant. Die Laserdrucker arbeiten mit einer elektrostatischen Trommel. In Abhängigkeit des Druckbildes wird die Trommel immer wieder entladen. Dort bleibt das Tonermaterial haften und wird unter hohen Temperaturen auf dem Papier ″gebacken″. LED-Leuchtdioden kommen beim Multifunktionsgeräte-Laser oft als Lichtquelle vor.
Die Tintenstrahldrucker arbeiten mit einem Druckkopf, der über eine Schiene Zeile für Zeile die Tinten in Tropfen auf dem Untergrund verteilt.

3.1. Gute Fotos: die besten Drucker

Verschiedene Drucker-Tests zeigen, dass es beim Kauf eines All-in-One-Druckers viel zu beachten gilt. Für Hobbyfotografen empfiehlt sich beispielsweise ein Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker. Hier werden lebendige Farben mit extremer räumlicher Tiefe auf Spezialpapier gebracht. Das Druckergebnis ist exzellent. Auch das randlose Drucken ist damit möglich – all das macht Tintenstrahl-Multifunktionsgeräte zum idealen Fotodrucker.

3.2. Texte drucken – der beste Drucker

Für gut lesbare Texte mit schnellem Druck ist der Typ Laserdrucker geeignet. In Sachen Präzision und Schnelligkeit macht ihnen keiner etwas vor. Die Buchstaben werden wasser- und lichtbeständig sowie sehr scharf auf das Papier gebracht. Für einen rein schwarzen Druck reichen Mono-Laserdrucker. Sie drucken in Graustufen und sind daher ideal, wenn es nur um reinen Textdruck geht.

3.3. Vielprinter – das ist der beste Drucker

Für einen schnellen und preisgünstigen Druck von hohen Seitenzahlen sind die Tintenstrahl-Drucker geeignet. Der Anschaffungspreis ist besonders günstig. Nachteilig ist hierbei jedoch, dass beim Durchspülen immer Tinte verbraucht wird. Das ist jedoch notwendig, um den Druckkopf vor dem Austrocknen zu schützen.
Werden vor allem viele Grafiken und Texte in Graustufen oder in Schwarz gedruckt, ist der Schwarzweiß-Laser-Drucker die passende Wahl. Die Toner dafür gibt es schon für ein kleines Budget. Preisintensiver sind die Trommeln. Ein Fotodrucker kann auch ohne Kabel als WLAN Drucker über das Smartphone genutzt werden.

3.4. Wenigprinter – das ist der beste Drucker für wenige Ausdrucke

Laserdrucker sind vor allem für Wenignutzer geeignet. Grund: Hier können die Druckköpfe nicht eintrocknen. Der Farblaser-Multifunktionsdrucker wird einfach angestellt und steht sofort zur Nutzung bereit, auch, wenn der Drucker längere Zeit unbenutzt war. Vor allem Canon ist einer der Hersteller, die als Multifunktionsdrucker dieser Art gern gekauft werden.

Tipp: Wenn Sie einen Tintenstrahl-Drucker nutzen, sollte das Papierfach verschließbar sein. Das verhindert den Einzug von staubigem Papier, welches die Düsen verstopfen kann.

4. Druckerzubehör: Patronen & mehr

Das Gros der Hersteller offeriert die Geräte mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten.

Generell gilt: Es sollte nur das Zubehör für Ihren Drucker genutzt werden, welches der Hersteller vorgibt. Andernfalls kann mit der Nutzung anderer, nicht freigegebener Artikel, die Garantie Ihres Gerätes erlöschen.

farbe laserdrucker
In Sachen Tinte können Sie ruhig auf die Produkte der Fremdhersteller greifen.

Möchten Sie Fremdtinte nutzen, sieht es hingegen anders aus: Gewährleistung und Garantie bleiben davon unberührt und erlöschen nicht. Auch, wenn Sie andere Multifunktionsdrucker-Laserfarbe verwenden, bleiben Ihre Garantieansprüche gewahrt. Werden durch Fremdprodukte allerdings nachweislich Schäden am Gerät verursacht, können Sie den Hersteller des Druckers nicht mehr in seine Garantiepflicht nehmen. In diesem Fall können Sie aber den Tintenhersteller in Regress nehmen, sodass Sie nicht auf den Kosten sitzen bleiben.
Die Stiftung Warentest lieferte in ihrer Ausgabe 03/2014 einen umfassenden Ratgeber zu schwarzen und farblichen Fremdpatronen. Für die Hersteller Epson und Brother werden die Patronen von Ink Swiss, Peach sowie Agfaphoto empfohlen. HP und Canon-Geräte sollen ebenfalls besonders gut mit den Peach Patronen drucken.

5. Verbrauchertipps für Multifunktionsdrucker

drucker kombinationsgeraet
Der Allrounder für das Büro: Ein Multifunktionsgerät vereint viele Geräte in einem.

Zu einer langen Funktionsfähigkeit trägt ein pfleglicher Umgang der All-in-One-Drucker bei. Wie sollte dieser aussehen? Hier finden Sie einige Tipps dazu:

  • Toner und Tinte sparen: Möchten Sie umfangreiche Dokumente korrekturlesen, können Sie diese im Entwurfsmodus ausdrucken. Bei vielen Druckern lautet die Bezeichnung dafür ″Draft-Modus″. Das verringert den Verbrauch der Tinte um bis zu 50 Prozent.
  • Passendes Druckerpapier: Besonders gute Druckergebnisse erhalten Sie mit einem möglichst schweren Papier. Gute Angebote gibt es hierfür von vielen Drittanbietern. Bevor Sie mit dem Druck starten, sollten Sie das Papier allerdings in Ihren Drucker-Einstellungen auswählen und anpassen.
  • Pflege des Druckkopfes: Beim Tintenstrahldrucker wird der Druckkopf in regelmäßigen Abständen automatisch gereinigt. Sie können das allerdings auch manuell über den Druckertreiber veranlassen. Haben Sie auch nach der Druckkopfreinigung immer noch Streifen auf Ihren Ausdrucken, sollten Sie den Kopf intensiver reinigen. Die Entnahme des Bauteils und die Reinigung mit einem in Alkohol getränkten Tuch können helfen.
  • Strom sparen: Vor allem die Laserdrucker sollten nicht 24 Stunden am Tag am Netz hängen, wenn Sie diese nicht nutzen. Auch im Ruhezustand verbrauchen sie Strom. Die Tintenstrahldrucker hingegen sollten immer am Stromnetz bleiben. Da sie sich mit jedem Start reinigen, ist der Standby-Modus empfehlenswert.
  • Warten vor Patronentausch: Die Füllstände werden bei den Druckern meist automatisch angezeigt. Das sind aber vielmehr Hinweise als Füllstands-Warnungen. Sie müssen nicht immer sofort den Toner oder die Patronen austauschen. Erst, wenn gar keine Ausdrucke mit der entsprechenden Farbe mehr möglich sind, ist das sinnvoll. Bei Laser-Druckern können Sie durch Schütteln die Toner-Kartusche noch einmal zu mehr Ausdrucken bewegen.
  • Druckerzubehör von Fremdfirmen: Sie müssen nicht immer die Original-Artikel Ihres Druckerherstellers kaufen. Gerade bei Druckerpapier oder Patronen können Sie auch die Angebote von Drittanbietern nutzen. Preisvorteile bieten beispielsweise XL-Packungen. Achten Sie beim Wechsel der Toner darauf, dass Sie den Druckmittel-Staub nur wegwischen und nicht -pusten.

6. Überblick über Hersteller & Marken

Selbst, wenn Sie eine Markenaffinität haben und zum Beispiel auf die Dienste Ihres Canon Multifunktionsdruckers schwören, lohnt es sich, auch bei anderen Herstellern zu schauen. Beliebt bei den Verbrauchern sind auch folgende Hersteller und Marken:

  • Canon
  • Epson
  • Dell
  • Brother
  • Kodak
  • Kyocera
  • Konica Minolta
  • Hewlett-Packard HP
  • Panasonic
  • Sagem
  • Lexmark
  • Ricoh
  • Oki Systems
  • Philips
  • Sharp
  • Xerox
  • Samsung

7. Fragen und Antworten rund um die Multifunktionsdrucker

7.1. Gibt es einen Multifunktionsdrucker-Test?

laserdrucker multifunktionsgeraet
Ob Laser-Multifunktionsgeräte oder Tintenstrahldrucker: Multifunktionsdrucker sind extrem platzsparend.

Nie war der Weg vom Foto zur ewigen Erinnerung auf Papier einfacher. Mit der Datenübertragung ohne Kabel können auch Bilder vom Smartphone auf den Drucker übertragen werden.

Auch die Stiftung Warentest testet immer wieder Drucker und konnte im Multifunktionsdrucker-Test einen Vergleichssieger ausfindig machen. In ihrem Test 10/2013 wurden 13 Drucker-Scanner-Kombigeräte näher unter die Lupe genommen. Zu den Geräten gehörten auch vier Laser-Multifunktionsdrucker und neun Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker im Test. Vergleichssieger wurde der Epson Ecotank ET-3600 mit einem Gesamturteil von 2,3.

Noch mehr wichtige Informationen gibt es im Ratgeber ″132 Drucker im Test: Drucken, scannen, kopieren, faxen″. Hierin finden Sie alle angesagten Laserdrucker, WLAN-Drucker, Farblaserdrucker und Laser Multifunktionsdrucker übersichtlich dargestellt. Auch Ergebnisse aus zurückliegenden Tests werden berücksichtigt. Am besten haben die Multifunktionsdrucker aus dem Hause Canon (hier vor allem die Pixma-Drucker), Samsung, Hewlett-Packard HP (primär die OfficeJet Drucker), Brother und Epson (vor allem die WorkForce Geräte) abgeschnitten.

7.2. Multifunktionsdrucker – welche Marke ist empfehlenswert und was ist zu beachten?

epson multifunktionsdrucker
Scharfe Fotos: Multifunktionsdrucker von Epson

Der Multifunktionsdrucker-Vergleich brachte den entscheidenden Vorteil der Farblaserdrucker-Multifunktionsgeräte hervor: Sie sind genau und schnell. Allerdings müssen Sie hier zunächst einen höheren Anschaffungspreis einkalkulieren.
Geeignet sind die Farblaserdrucker für alle, die viel drucken. Hier macht sich die akkurate und schneller Drucker-Laser-Technik bemerkbar. Werden allerdings nur hin und wieder Ausdrucke für den heimischen Gebrauch benötigt, ist der Tintenstrahl-Drucker ausreichend. Wird das Gerät für einen längeren Zeitraum nicht benutzt, ist hingegen ein Laser-Multifunktionsdrucker empfehlenswert, denn hier trocknet die Tinte nicht ein.
Sowohl beim Laser- als auch beim Tintenstrahldrucker rangieren die bekannten Marken Samsung, Epson (unter anderem Epson WorkForce Drucker), die Drucker von Hewlett-Packard HP (vor allem die HP OfficeJet Drucker), Canon (oftmals der Canon Drucker Pixma aus der bekannten Pixma Reihe) oder Brother auf den vorderen Rängen.

7.3. Welche Multifunktionsdrucker sind bei Folgekosten günstig?

Suchen Sie den besten Multifunktionsdrucker, der geringe Druckkosten aufweist und gleichzeitig wenig verbraucht? Die Tintenstrahldrucker können günstig im Unterhalt sein, wenn Sie nur wenige Ausdrucke benötigen. Benutzen Sie für Ihre wenigen Texte oder Fotos noch Drittanbieter-Patronen, können Sie richtig sparen. Drucken Sie hingegen viele grafische oder Textdokumente, bietet sich ein Laser-Multifunktionsdrucker an.
Mit einem Thermodrucker können Sie noch brillantere Farben erreichen. Hier kann der klassische Farblaser-Multifunktionsdrucker nicht mithalten. Verglichen mit dem Laser-Farbdrucker ist der Thermodrucker aber sehr preisintensiv beim Kauf.
Eine ganz neue Erfindung und nicht mit dem preiswerten Multifunktionsgerät vergleichbar ist der 3D-Druck. Der Videobeitrag zeigt, welche Auswirkungen die neue Technologie haben kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,06 von 5)
Loading...