Tastatur Test 2017

Die besten Tastaturen im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei Tastaturen handelt es sich um externe Peripheriegeräte, mit deren Hilfe die verschiedensten Befehle an Computer, Fernseher sowie Laptops eingegeben sowie gesteuert werden können.
  • Übliche Tastaturen, die durch ein Kabel mit dem Computer verbunden sind, können bereits sehr günstig erstanden werden. Diese Modelle sind mit bis zu 104 Tasten ausgestattet und reichen für den privaten Bedarf vollkommen aus. Für den Büroalltag gibt es komfortablere Modelle, die über eine Handballenauflage und mehrere Tasten verfügen. Diese Varianten sind jedoch etwas kostenintensiver.
  • Mithilfe von Wireless-Tastaturen gehört der Kabelsalat dagegen der Vergangenheit an. Diese Modelle werden beispielsweise bei Fernsehern verwendet. Gaming-Tastaturen sind dagegen speziell für Computerspieler entwickelt worden. Zu den verschiedenen Funktionen dieser Tastaturen gehören etwa programmierbare sowie mehrfach belegbare Tasten.

tastatur test
Dank einer Tastatur ist es nur durch einige Bewegungen der Finger möglich, diverse Befehle auszuführen. Innerhalb kürzester Zeit werden daraufhin die verschiedensten Texte, Formen und sogar Bilder auf dem Computer, Laptop und ähnlichen Geräten sichtbar. Die Tastatur kann extern angeschlossen werden oder sie ist bereits direkt am Endgerät installiert. Allerdings sorgt die große Auswahl an Tastaturen oftmals dafür, dass es nicht leicht ist, eine Kaufentscheidung zu treffen. Aufgrund dessen bieten wir Ihnen mit unserem Tastaturen-Vergleich 2017 eine unkomplizierte Möglichkeit, verschiedene kabellose und kabelgebundene Tastaturen einfach und schnell miteinander zu vergleichen. Damit fällt die Entscheidung für eine bestimmte Tastatur sicherlich deutlich leichter.

1. Was ist eine Tastatur?

tastatur typen
Welche Art von Tastatur für Sie geeignet ist, hängt davon ab, ob Sie viel am PC spielen oder ihn primär zum Arbeiten benutzen.

Eine Tastatur dient dazu, die unterschiedlichsten Endgeräte wie etwa Computer, Handys, Telefone, Tablets mit Tastatur sowie Fernbedienungen zu steuern beziehungsweise zu bedienen. Eine Tastatur ist somit ein Eingabegerät, mit dessen Hilfe diverse Texte geschrieben sowie Befehle gegeben werden können. Auf diese Weise ist es zum Beispiel möglich, Programme zu beenden oder zu starten. Hier fällt auf, dass die Tastatur eines Computers mehr Tasten aufweist als ihr ″Vorfahre″, die Schreibmaschine. Der Hintergrund hierfür sind die erweiterten technischen Optionen. So ist es etwa machbar, diverse Multimedia-Befehle abzugeben. Außerdem kam die Möglichkeit der Mehrfachbelegung der Tasten dazu. Eine Tastatur wird normalerweise mit den Fingern bedient. Hier kann das Tippen entweder mithilfe des Zehn-Finger-Systems oder auch rein intuitiv durchgeführt werden.

2. Verschiedene Tastatur-Typen

Bedingt durch den Fortschritt im technischen Bereich, sind nicht nur die Bedienmöglichkeiten der Eingabegeräte von Computern und ähnlichem gestiegen, sondern es sind ebenfalls neue Kategorien der jeweiligen Bedienteile entstanden. Dadurch ist es möglich, den jeweils unterschiedlichen Bedürfnissen nachzukommen. So finden beispielsweise Gamer ebenso geeignete Tastaturen, wie Angestellte im Büro. Hier, in unseren Tastaturen-Vergleich, finden Sie die gängigsten Tastaturen, sodass Sie sicherlich ein für Ihre Bedürfnisse geeignetes Modell finden.

2.1. Die ″normale″ Tastatur

standard tastatur
Eine Standard-Tastatur ist mit 104 Tasten ausgestattet.

Sie benötigen für Ihren Computer oder als Zusatz für Ihren Laptop lediglich eine normale Tastatur? Dann ist es unter Umständen vielleicht gar nicht notwendig, dass Sie sich nach einem neuen Modell umsehen. Wer beispielsweise nur hin und wieder Briefen oder E-Mails schreibt, der ist mit einer herkömmlichen, klassischen Tastatur mit etwa 104 Tasten, die über Kabel mit dem Rechner verbunden ist, bereits gut bedient. Hier kann es zwar der Fall sein, dass die Tasten etwas schwergängiger sind und das in die relativ großen Zwischenräume Krümel hineinfallen aber das ist weder im Büro noch beim Spielen ein Problem. Preiswerte Tastatur-Modelle werden zum Beisiel von MS-Tech und Logitech angeboten.

2.2. Tastaturen ohne Kabel

Wenn Sie keinen Kabelsalat mehr sehen können, dann bieten sich kabellose Tastaturen an, die mithilfe von Bluetooth oder Funk funktionieren. Also genau so, wie das beispielsweise bei einer Bluetooth-Maus der Fall ist. Solche Modelle werden ebenfalls als Wireless-Tastaturen bezeichnet. Hier entsteht eine Funkübertragung von der Tastatur bis hin zu einem Mini-USB-Stick, den Sie ganz einfach an das jeweilige Endgerät anschließen. Als Alternative hierzu können Sie sich aber auch dafür entscheiden, Ihren Fernseher, Computer oder das Smartphone per Bluetooth mit einer Bluetooth-Tastatur zu verbinden. Sehr praktisch hierbei ist, dass auf diese Weise kein Slot im Endgerät benutzt werden muss. Hier sind die Vor- sowie Nachteile, die eine kabellose Tastatur mit sich bringt:

  • es entsteht kein Kabelbruch
  • Kabelsalat gehört der Vergangenheit an
  • im Falle einer Bluetooth-Tastatur muss kein USB-Slot verwendet werden
  • das Bedienen sowie das mobile Surfen ist bis zu zehn Meter Reichweite möglich
  • es müssen Batterien gekauft werden
  • in der Regel sind weniger Tasten vorhanden
  • nur relativen selten gibt es Tastatur-Sonderzeichen

2.3. Tastatur für Gamer

gaming tastatur
Eine Gaming-Tastatur ist mit vielen zusätzlichen Funktionen ausgestattet.

Da eine Gaming-Tastatur vor allem auf das Spielen ausgerichtet ist, fällt im Tastaturen-Vergleich auf, dass sie im Gegensatz zu einer herkömmlichen Tastatur, mit den verschiedensten, zusätzlichen Funktionen ausgestattet ist. So gibt es bei diesen Modellen nicht nur besondere Multimedia-Tasten, sondern auch Speichertasten, die Sie je nach Wunsch individuell belegen können. Bei einer Gamer-Tastatur ist die Funktionsweise normalerweise fast immer mechanisch ausgerichtet. Das Praktische daran ist, dass die Tastatur sage und schreibe bis zu 50 Millionen Tastenschläge aushält. Doch das war noch nicht alles, denn dadurch werden ebenfalls Tippfehler vermieden und das Spiele-Feeling verbessert sich.

2.4. Sonstige Tastaturen

In einem Tastatur-Vergleich wird deutlich, dass es neben den vorgestellten Typen noch eine andere Art von Modellen gibt: Solartastaturen. Diese laden den Tag über einen bereits integrierten Akku auf, sodass es nicht mehr notwendig ist, Batterien auszuwechseln oder Kabel wegzuräumen. Ebenfalls zur Kategorie Tastaturen gehören Laser-Modelle. Hier werden durch einen Laserstrahl die Tasten auf eine Fläche projiziert. Ein Sensor stellt dann fest, welcher der ″Tasten″ Sie gedrückt haben. Allerdings ist es es bei einer Laser-Tastatur recht schwer, einen besonderen Code einzugeben.

3. Kaufberatung: Auf was muss beim Tastaturen-Kauf geachtet werden?

beleuchtete tastatur
Spezielle Tastaturen: Ein Keyboard mit Hintergrundbeleuchtung.

Aus jedem Tastaturen-Test wird deutlich, dass es wichtig ist, die verschiedensten Kriterien beim Kauf einer Tastatur zu beachten. Dementsprechend bieten wir Ihnen hier, in unserem Tastaturen-Vergleich, die Möglichkeit, sich einen guten Überblick zu verschaffen und so Ihren ganz eigenen Tastatur-Vergleichssieger auszuwählen.

3.1. Gummierte oder mechanische Tastatur?

Zwischen einer günstigen Tastatur und einer qualitativ hochwertigen Tastatur ist der einzige Unterschied die Technik, mit deren Hilfe Sie die Tasten bedienen. Wenn Sie eine günstige Tastatur kaufen, erhalten Sie in der Regel eine Rubberdome-Tastatur. Bei diesen Modellen treffen die Tasten auf Gummimatten, die deren Bewegungen aufnehmen. Möchten Sie jedoch fehlerfrei und schnell tippen, dann ist eher eine mechanische Tastatur die bessere Wahl. Diese empfiehlt sich beispielsweise vor allem für Berufsschreiber und Gamer. Der Hintergrund hierfür ist, dass mit mechanischen Tastaturen ein feineres Arbeiten möglich und eine längere Lebensdauer gegeben ist. Zu den beliebten Herstellern beziehungsweise Marken gehören beispielsweise die Tastaturen von Logitech, Razer oder Cherry. Das folgende Video zeigt deutlich die jeweiligen Unterschiede auf:

3.2. Tastaturen mit Beleuchtung

Für einen etwas höheren Betrag können Tastaturen mit Beleuchtung erstanden werden. Dank der Beleuchtung ist es möglich, dass man selbst im Dunklen schreiben und spielen kann. Bei einer beleuchteten Tastatur werden entweder nur die Schriftzeichen oder die kompletten Tasten von unten her beleuchtet. Mittlerweile gibt es sogar sehr hochwertige Tastaturen, wie etwa von Logitech, die über einen Handsensor erkennen, wann die Beleuchtung der Tastatur erwünscht ist.

3.3. Wie viel Tasten sollte eine Tastatur besitzen?

Wenn Sie ″nur″ diverse Texte am Computer schreiben, genügt eine Tastatur, die eine Tasten-Anzahl von 78 bis 87 Tasten aufweist vollkommen. Im Laufe der Jahre wurden Tastaturen mit immer mehr Tasten erstellt, wodurch die Computer-Bedienung erleichtert werden sollte. Bei einer Tastatur, die mehr als 100 Tasten aufweist, sind schon verschiedene Multimediatasten enthalten. Dazu gehören beispielsweise Tastaturen, mit deren Hilfe die Lautstärke verstellt werden kann. Ebenso findet man Tastatur-Sonderzeichen, doppelt belegte Tasten, zu denen etwa die FN-Tasten gehören und Leertasten für das individuelle Speichern. Wenn Sie die ″Shift″-Taste drücken, ist es möglich, die Auswahl der Zeichen zu steuern. In der Regel besitzen kabellose Tastaturen wegen ihrer geringen Größe weniger Tasten. Allerdings decken diese Tastaturen dennoch die Zahlen Null bis Neun sowie das komplette Alphabet ab. Ein Zahlenblock ist hier jedoch normalerweise nicht zu finden.

Bezeichnung der Tasten Beschreibung
FN-Tasten

fn taste

FN-Tasten können mehrfach belegt werden. In der Regel sind sie bereits vorprogrammiert. Die Bezeichnung ″FN″ steht hier für die Funktion, weshalb diese Tasten ebenfalls als Funktionstasten bezeichnet werden. In der Regel existieren diese Tasten jedoch nur bei Laptop- sowie Notebook-Tasten.
Multimedia-Tasten

multimedia tasten

Zwischenzeitlich findet man auch herkömmliche Tastaturen mit Multimedia-Tasten, die recht preisgünstig sind. Damit ist es möglich, Multimedia- sowie Musik-Dateien zu steuern und abzuspielen. So ist es ohne Nutzung der Maus machbar, die Bildhelligkeit oder die Lautstärke einzustellen.
Makro-Tasten

makro tasten

Manche Computer-Befehle können lediglich über eine besondere Tastenkombination beziehungsweise einen speziellen Tastaturcode gesteuert werden. Wenn man etwa den Taskmanager öffnen möchte, ist Strg+Alt+ESC+Del zu drücken. Wird diese Kombination jedoch auf einer Makro-Taste abgespeichert, ist sie mit nur einem Klick abrufbar.

3.4. Handballenauflage

Vor allem Gamer und Vielschreiber schätzen normalerweise eine Handballenauflage. Damit ist es machbar, beim Schreiben Handgelenke sowie Handballen zu schonen. Handballenauflagen ermöglichen einen sanften Übergang zwischen dem Schreibtisch und der Tastatur. Aufgrund dessen ist es vor allem bei dicken Tastaturen ratsam, eine solche Auflage zu verwenden. In den meisten Tastatur-Tests können Sie auch Tastaturen mit Handballenauflage finden. Oder Sie entscheiden sich für besondere Gel-Pads, die in einem PC-Zubehör-Shop angeboten werden und das Schreiben deutlich bequemer machen. Vielschreiber entscheiden sich oftmals für eine ergonomische Tastatur mit einem Touchpad, da diese Varianten in der Regel komfortabler sind.

4. Die richtige Reinigung einer Tastatur

Damit eine Tastatur möglichst lange hält, sollte diese in regelmäßigen Abständen von Krümeln und Staub gereinigt werden. Befinden sich zum Beispiel kleine Essensreste unter oder zwischen den Tasten, dann kann es unter Umständen zu Tipp-Blockierungen kommen. Aufgrund dessen empfiehlt es sich, die Tastatur immer einmal wieder umzudrehen und sanft auszuklopfen. Zur Reinigung der Tastatur wird am besten ein feuchtes Tuch genommen, mit dem auf den Tasten entlanggefahren wird. Sollten sich sehr klebrige oder fettige Stellen auf der Tastatur befinden, greifen Sie am besten zu einem Reinigungs- oder Spülmittel. Im folgenden Video werden die wichtigsten Reinigungs-Tipps vorgestellt:

5. FAQs zum Thema Tastatur

5.1. Wofür wird die Rollentaste benötigt?

Auf der rechten Seite der Tastatur finden Sie die Taste mit der Bezeichnung ″Rollen″. Diese liegt zwischen der ″Drucken-″ und ″Pause″-Taste. Die Rollentaste, die im Allgemeinen ebenfalls unter dem Namen ″Scroll-Lock″-Taste bekannt ist, verändert die Funktionsweise von den Bildlauf- sowie Cursor-Tasten. Allerdings wird diese Taste heutzutage kaum mehr benötigt. Das gilt vor allem dann, wenn man eine PC-Maus verwendet. So ist es kaum verwunderlich, dass eine große Anzahl an Laptops nicht mehr mit dieser Taste ausgestattet ist.

5.2. Umstellung einer Tastatur

tastatur sprache
Wenn Sie keine multilinguale Tastatur besitzen, können Sie auch einfach das Sprachen-Layout Ihrer Tastatur ändern.

Sollten Sie in verschiedenen Sprachen schreiben, dann ist das mit nur einem Tastatur-Layout möglich. Dabei ist es vollkommen irrelevant, ob es sich beispielsweise um eine englische oder arabische Tastatur handelt. Sehen Sie sich am besten einmal das Eingabegebietsschema an, das sich auf der unteren Taskleiste Ihres Computers befindet. Dort wird die betreffende Sprache in einem bestimmten Ländercode angezeigt. Eine PC-Tastatur mit Deutsch zeigt hier beispielsweise das Kürzel DE an. Bei einer englischen Tastatur EN. Um eine andere Sprache auszuwählen, klicken Sie ganz einfach auf das jeweilige Zeichen. Sollten Sie nicht das blinde Zehn-Finger-System beherrschen, können Sie sich Aufkleber mit der jeweiligen Sprache anschaffen. Um wieder zurückzukehren ist es in der Regel nur notwendig, die Tasten Alt+Shift zu drücken.

5.3. Die Erfindung der Tastatur

Vom Gesetzgeber vorgeschlagene Nutzungshinweisehinweise

Von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin wurden für Arbeitgeber, Arbeitnehmer sowie Privatpersonen verschiedene Tipps herausgegeben, die der richtigen Nutzung von Maus und Tastatur dienen. Demnach sollte beispielsweise der Durchmesser der Tasten idealerweise 12 bis 15 Millimeter betragen.

Bei dem ersten mechanischen Schreibgerät handelte es sich um eine Schreibmaschine. Diese wurde erste gegen Mitte des 19. Jahrhunderts erfunden. Die berühmte Quertz-Tastatur stammt von dem Buchhalter Christopher Latham Soles. Er hatte die Idee, die Buchstaben so anzuordnen, dass die nicht so häufig benutzten Buchstaben zusammenlagen. Diese Vorgehensweise barg den Vorteil in sich, dass sich bei der Schreibmaschine die diversen Haken nicht ineinander verhakten konnten, wodurch das Schreiben mit zehn Fingern angenehmer geworden ist.

5.4. Urteile der Stiftung Warentest

Bisher wurde von der Stiftung Warentest noch kein Tastaturen-Test durchgeführt, sodass noch keine beste Tastatur gekürt werden könnte. Jedoch gab es bereits in einer Sonderausgabe (″Karriere 2012″) einen Test über verschiedene Zehn-Finger-Schreibprogramme. Dort wurde die kostenfreie Software von Tipp10 zum besten Schreiblernprogramm für Tastaturen erklärt.

5.5. Die Anschläge pro Minute

Die Aussage ″wie viele Anschläge pro Minute″ bedeutet nichts anderes, als dass die gesamte Anzahl der gedrückten Tasten in einer Minute gezählt werden. Hier gehören ebenfalls Sonderzeichen sowie die Umschalttaste dazu. Bei manchen Berufen ist diese ausschlaggebend für die Vergabe des Jobs. So werden beispielsweise bei einer Sekretärin bzw. einem Sekretär Mindestanforderungen bezüglich der Anschläge pro Minute gestellt. Wird eine zweijährige, höhere Berufsschule besucht, müssen die Schüler in der Regel 120 Anschläge in der Minute erreichen. Möchten Sie dagegen eine Karriere als Fachkaufmann/-frau für Büromanagement einschlagen, dann müssen Sie normalerweise 230 Anschläge erreichen. Mithilfe von Online-Programmen können Sie jedoch Ihre Schreibleistung trainieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...