DVD-Brenner Test 2018

Die besten DVD-Brenner im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Wer auf der Suche nach einem Kompromiss zwischen CD-Brenner und Blu-Ray-Laufwerk ist, hat mit einem DVD-Brenner die perfekte Lösung gefunden. DVDs sind günstig in der Anschaffung und bieten eine Menge Speicherplatz für die verschiedensten Zwecke.
  • Man unterscheidet zwischen internen und externen DVD-Brennern, wobei sich im DVD-Brenner-Vergleich zeigt, dass interne Geräte meist mit höheren Schreib- und Lesegeschwindigkeiten aufwarten können. Mit einem externen Gerät bleiben die Anwender dagegen flexibel und können den Brenner mit Computern, Macs oder Notebooks variabel nutzen.
  • Wie lange zur Beschreibung des Mediums mit Daten benötigt wird, entscheidet die Schreibgeschwindigkeit, welcher der Brenner mitbringt. Wie schnell die Daten von einer DVD gelesen werden können, zeigt die Lesegeschwindigkeit an. Die Übertragungsrate pro einfacher Schreibgeschwindigkeit liegt bei 1,32 MB/s.

dvd-brenner test
Wenn auch Blu-Rays und Blu-Ray-Brenner zusehends an Beliebtheit gewinnen, sind DVDs noch immer am weitesten verbreitet. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass bei Notebooks und Ultrabooks die Zahl an DVD-Brennern abnimmt, dennoch ist es eine gute Entscheidung, in Ihrem Computer oder Laptop DVD-Laufwerke zu verbauen. Die DVD-Qualität hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Dies wird zum Beispiel deutlich, wenn Sie sich einen mehr als zehn Jahre alten Film aus den Anfängen der DVD-Geschichte ansehen und anschließend eine neuere DVD einlegen. Meist lassen CDs ausreichenden Speicherplatz vermissen und lassen sich daher weniger flexibel nutzen. Eine DVD bringt dagegen mehr als fünfmal so viel Speicherplatz mit. CD-Brenner sind kaum noch auf dem Markt. Sie bleiben in ihren Funktionen deutlich hinter dem DVD-Brenner zurück.

Einen Einblick in die Produktpalette bietet Ihnen unser umfassender DVD-Brenner-Vergleich 2018. Sie werden die Marktsituation kennen lernen und einen Überblick über die Produktpalette bekommen. So finden Sie garantiert den passenden DVD-Brenner für Ihre Ansprüche.

1. Was kennzeichnet einen DVD-Brenner

Kleine DVD Historiedvd

Die DVD entstammt einer Entwicklung des DVD-Forums aus dem Jahre 1995. Das Ziel besagter Vereinigung bestand darin, auf die DVD abgestimmte Standards für die Industrie und die Unterhaltungsbranche zu entwickeln. Der Markt bietet Single-Layer, welche einfach beschreibbar sind und zweifach beschreibbare Double-Layer an.

Ein DVD-Brenner zählt zur Computer-Hardware und dient als Lese- und Schreibgerät optischer Datenträger. Brenner sind in unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt. Sie erhalten den klassischen DVD-Brenner mit ausfahrbarem Fach ebenso wie Geräte mit Einzugsfunktion. Brenner können DVD oder CD-Rohlinge Lesen und Brennen. Als Rohling werden unbeschriebene Datenträger bezeichnet – so können Sie mithilfe dieser Rohlinge eine DVD brennen. Im Handel werden DVD-Rohlinge mittlerweile sehr günstig angeboten. Wer sie erwirbt, wird auf ausreichend Speicherplatz zurückgreifen können. Ein DVD-Rohling ist teurer als eine CD, aber weitaus preiswerter als die Blu-Ray-Disc. Im direkten Vergleich punktet der DVD-Brenner mit seinem stimmigen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Um einen DVD-Brenner nutzen zu können, wird eine entsprechende Software gebraucht, denn der Computer erkennt den Brenner nur über das dazugehörige Brennprogramm. Gute Brennprogramme wie z.B. CDBurnerXP müssen kein Geld kosten, sondern können kostenfrei aus dem Netz heruntergeladen werden. Häufig sind Brennprogramme im Lieferumfang der Brenner enthalten. Diese reichen jedoch qualitativ oft nicht an besagte Freeware-Programme heran. Ein DVD-Player kann meist in Bulk- oder in Retail-Form erworben werden. Wer einen “DVD-Brenner-Bulk” sein Eigen nennt, der hat ein Gerät ohne Zubehör gekauft. Beim “DVD-Brenner-Bulk-Retail” ist das entsprechende Zubehör enthalten, um den DVD-Brenner anzuschließen und in Betrieb nehmen zu können.

2. Welche DVD-Brenner Typen sind auf dem Markt?

2.1. Interne DVD-Brenner

interner dvd brenner
Beim Kauf eines internen DVD-Brenners sollten Sie genau wissen, in welche Art von Computer dieser eingebaut werden soll.

Interne DVD-Brenner sind in Notebooks, in Desktop-Computern und auch in Apple-Produkten verbaut. Dabei sind Mac und Macbook auch mit für Desktop und Laptop konzipierten Geräten kompatibel. Ein für das Notebook entwickeltes Gerät kann allerdings nicht bei einem Desktop-PC Verwendung finden. Die DVD-Laufwerke der Computer passen mit ihren Abmessungen nicht in das Laptopgehäuse. Geräte für das Notebook scheitern beim PC auf Grund der zu geringen Größe. Sie sollten also vor dem Kauf genau wissen, wo Sie Ihren neuen DVD-Brenner verbauen möchten. Interne Brenner funktionieren nicht, wenn sie nicht korrekt angeschlossen werden. Der Anschluss erfolgt in der Regel über ein ″Serial Advanced Technology Attachment″ (SATA) oder über einen ″Integrated Device Electronics″-Anschluss (IDE).

2.2. Externe DVD-Brenner

externer dvd player
Externe Brenner werden mittels USB-Kabel mit dem PC verbunden.

Mit einem externen DVD-Brenner bleiben Sie flexibel, denn dieser kann mittels USB- Anschluss an jeden Computer angeschlossen werden, der einen USB-Port besitzt. Dies dürfte beinahe bei jedem Gerät der Fall sein. Wenn auch die Schreib- und Lesegeschwindigkeit in diversen DVD-Brenner-Tests nicht an die Werte der internen Brenner heranreichen, liegt die große Stärke der externen Geräte in deren Kompatibilität. Ein Notebook-Brenner kann nicht für einen Desktop-PC verwendet werden. Mit einem externen DVD-Laufwerk ist dies ohne Probleme möglich. Im Lieferumfang eines externen DVD-Laufwerkes ist meist das USB-Anschlusskabel enthalten. Ein Ständer kann ebenfalls Teil des Lieferumfangs sein.
Nun die Vor- und Nachteile von DVDs im Überblick:

  • umfangreicher Speicherplatz für die verschiedensten Anwendungen
  • weit verbreitet
  • günstige DVD-Brenner auch zu finden
  • lässt die Möglichkeit vermissen, HD- und 3D-Filme abspielen zu können

3. Kleine DVD-Brenner-Kaufberatung

3.1. Die Abmessungen

Besonders bei internen Laufwerken ist es wichtig, die Abmessungen zu kennen. Wenn auch ein externer DVD-Brenner bzw. ein externes Laufwerk vielleicht unhandlich und wuchtig erscheint, dies beeinträchtigt nicht die Funktion. Bei internen Laufwerken sollten Sie die Maße aber unbedingt kennen, denn wenn der interne DVD-Brenner nicht in Ihren Computer oder Ihren Laptop passt, dann werden Sie leider nicht viel damit anfangen können.

3.2. Die Schnittstelle

anschluesse dvd player
Achten Sie beim Kauf auf die nötige Kompatibilität und die nötigen Anschlüsse.

Ein externes DVD-Laufwerk kann meist über ein USB-Kabel mit dem Computer verbunden werden. Bei neueren Geräten gilt USB 3.0 als Standard. Bei älteren Geräten werden Sie unter Umständen noch USB 2.0 finden. USB 3.0 zeichnet sich im DVD-Brenner-Vergleich durch eine schnellere Übertragungsrate aus. Ältere USB 2.0 Anschlüsse sind mit USB 3.0 Anschlüssen kompatibel. Die genannten Vorteile lassen sich allerdings nicht automatisch nutzen. Interne DVD-Brenner auf dem neuesten technischen Stand sind mit SATA-Anschlüssen ausgerüstet. Wenn Ihr Computer lediglich über einen IDE-Anschluss verfügt, kann es zu Problemen beim Anschluss der DVD-Brenner kommen.

3.3. Die Kompatibilität

Bei Windows-PCs gibt es in der Regel wenig Probleme, denn beinahe jeder Brenner lässt sich hier uneingeschränkt nutzen. Problematischer wird es mit Geräten der Marken Mac und Linux. Achten Sie hierbei auf die Angaben der Hersteller.

3.4. Die Art des Datenträgers

Moderne DVD-Brenner sind recht flexible Geräte und brennen nicht nur DVDs, sondern auch CDs. Erschöpft ist der Funktionsumfang allerdings bei der Blu-Ray-Disc. Hierfür benötigen Sie zwingend einen Blu-Ray-Brenner.

3.5. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit

Die Lesegeschwindigkeit des Gerätes gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wie schnell der Brenner in der Lage ist, die Daten des beschriebenen Mediums zu lesen. Die Schreibgeschwindigkeit verrät Ihnen, wie lange es dauert, bis eine DVD oder CD gebrannt ist. Es ist keinesfalls notwendig oder anzuraten, sich für die höchste Schreibgeschwindigkeit zu entscheiden. Bei Geräten mit hohen Brenngeschwindigkeiten haben DVD-Brenner-Tests gezeigt, dass Fehler während des Brennvorgangs nicht auszuschließen sind. Externe Festplatten können, alternativ zum Brenner, ebenso gute Übertragungsgeschwindigkeiten und Datensicherung bieten.

Tipp: Bei einigen Geräten ist die ″Lightscribe-Funktion″ integriert. Lightscribe ermöglicht das Bedrucken der Labelseite, statt der Datenseite.

4. DVD-Brenner und ihre Hersteller

Bevor Sie sich einen DVD-Brenner kaufen, lohnt ein Blick auf die verschiedenen Hersteller. Unsere Liste inkludiert eine ganze Reihe von führenden Herstellern, die unterschiedliche Typen von DVD-Brennern führen und beste DVD-Brenner unterschiedlicher Preisklassen im Sortiment haben. Neben Marken wie Buffalo, Apple, Canon, Asus, Dell, Fujitsu, Cisco Systems, IBM, LG, Firstcom, Hewlett-Packard, Lite-On, Lenovo, Pioneer, Nec, Panasonic oder Packard Bell sind auch folgende Hersteller als Produzenten eine Empfehlung wert.

Hersteller Erläuterungen
acer Das Unternehmen besteht seit 1976 und wurde in Taiwan gegründet. Acer bietet Produkte zu einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis an. Die Bandbreite an DVD-Brennern ist groß. Auch ein DVD-Laufwerk des Anbieters ist eine gute Kaufentscheidung.
toshiba Toshiba ist ein Unternehmen mit Erfahrung. Die Firmengründung fiel auf das Jahr 1875. Der japanische Hersteller produziert hochwertige Notebooks und kann auch mit sehr guten DVD-Brennern aufwarten.
samsung Der Anbieter aus Korea besteht seit dem Jahre 1938 und bietet Qualität zu fairen Preisen.

5. Stiftung Warentest und DVD-Brenner

Die Stiftung Warentest hat sich in ihrer Ausgabe 02/2004 mit 14 DVD-Brennern näher beschäftigt. Das beste Gerät konnte damals die Note Gut (1,8) erzielen. Die Wertung “Gut” konnten, mit einer Ausnahme, alle Geräte für sich verbuchen. Das beste Ergebnis in dieser Kategorie erzielte der DVD-Brenner-Vergleichssieger der Firma Plextor. Diese Geräte wurde damals zu einem Preis von 285,- Euro verkauft. Der Preis erscheint für den heutigen Markt utopisch. Leider liegt kein aktueller DVD-Brenner-Test vor.

6. Fragen und Antworten zum DVD-Brenner

dvds brennen
Einfach und leicht DVDs ″brennen″. Mit uns finden Sie garantiert den besten DVD-Brenner.

6.1. Was ist ein 16xDVD-Brenner?

Diese Art von DVD-Brennern besitzt eine 16-fache Geschwindigkeit und brennt Daten folglich schneller als Geräte mit einer geringeren Brenngeschwindigkeit. Die Geschwindigkeit beträgt bei einem DVD-Brenner 21,12 MB/s.

6.2. Welche Betriebsgeräusche sind vom DVD-Brenner zu erwarten?

Ein DVD-Brenner erzeugt in der Regel ein gewisses Betriebsgeräusch. Möchten Sie besonders leise Geräte erwerben, dann beachten Sie die Hinweise der Hersteller. Sollte sich in der Produktbeschreibung der Begriff ″silent″ finden, dann können Sie davon ausgehen, dass der Brenner besonders leise arbeitet.

6.3. Wie funktioniert der Einbau des DVD-Brenners

Dies veranschaulicht Ihnen nachfolgendes Video besonders gut:

6.4. Was ist beim DVD-Brenner reinigen zu beachten?

Sie können Ihren DVD-Brenner mit Hilfe der im Handel erhältlichen Laufwerkreiniger oder DVD-Reinigungsdisks sauber halten. Die Disks nutzen eine kleine Bürste, um den Brenner effektiv zu säubern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...